- Fotos: privat

HÜNFELDVielfalt und Lebendigkeit

Wigbertschüler stellen Bilder in der Helios-Klinik aus

05.07.17 - Auch in diesem Jahr präsentieren die Schülerinnen und Schüler der Wigbertschule Arbeiten, die im Kunstunterricht entstanden sind, in der Helios-Klinik Hünfeld. Die Jahrgangsstufen 5 bis 11 zeigen eine bunte Mischung an verschiedenen Themen und Techniken. Die Ausstellung wurde mit einer Vernissage eröffnet.

Zu Beginn begrüßte Gudrun Käsmann als Vertreterin der Helios-Klinik die Anwesenden. Sie erinnerte an die langjährige Kooperation der Klinik mit der Wigbertschule wie auch an die vorangegangene Ausstellung. Sie habe beobachtet, dass Patienten und Besucher Zeit, Ruhe und vor allem auch Interesse fänden, die ausgestellten Bilder genauer unter die Lupe zu nehmen. Schulleiter Markus Bente dankte der Klinik für die Möglichkeit, Kunstwerke der Schülerinnen und Schüler einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen zu können. Zugleich würdigte er die beeindruckende Vielfalt, Lebendigkeit und Qualität der Schülerarbeiten.

Kunstlehrerin Patricia Heil wies darauf hin, dass im ersten Obergeschoss der Klinik schwerpunktmäßig die Arbeiten der Klassen 5 bis 7 zu sehen seien, im Treppenhaus dagegen die Fotografien der Jahrgangsstufe 11. Sie dankte der Firma „Foto Daniel“ für deren großzügige Unterstützung. Patricia Heil führte durch die Ausstellung, indem sie Themen, Verfahrensweisen und gestalterische Akzente der Werke erläuterte. Der Betrachter könne interessante Kombinationen von Techniken aus Malerei, Grafik, Collage oder experimentellen Verfahrensweisen finden.

Die Arbeiten der jüngeren Schüler bewegten sich zwischen Naturnähe und Abstraktion, sodass – je nach Thema – Fantastisches entdeckt, Witz offenkundig oder Forschergeist angesprochen werden würde. Die Jahrgangsstufe 11 setzte sich fotografisch mit dem Thema „Meine Stadt“ auseinander und wendete Gestaltungsmittel aus der „Straight Photography“ und dem „Neuen Sehen“ an. Hier kann der Betrachter ungewöhnliche Sichtweisen der Stadt Hünfeld und vieles mehr erleben und, wenn er will, enträtseln – allerdings nur dann, wenn er ausnahmsweise einmal nicht den Aufzug wählt, sondern das Treppenhaus. Die Ausstellung der Schülerinnen und Schüler, die von den Kunstlehrerinnen Olytha Farnung, Patricia Heil, Ingrid Hillenbrand und Ute Wolf unterrichtet wurden, kann in den nächsten Monaten in der Helios-Klinik besucht werden. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön