- Archivfoto: O|N

FULDAVeränderungen mussten her

Eröffnung am 14. Juli - Museumscafé wird zur "Alten Schule"

04.07.17 - "Obwohl wir seit jeher große Fans des Museumscafés sind, musste nach all den Jahren eine Veränderung her. Wir haben die letzten sechs Monate genutzt, um in die wunderschönen Räumlichkeiten einzuziehen, uns zurecht zu finden und den Betrieb zu strukturieren. Nun ist endlich die Zeit gekommen dem Museumscafé zu neuem Glanz zu verhelfen und unsere Ideen umzusetzen", so die Verantwortlichen vom Museumscafé. "Nachsitzen mag keiner, aber blau machen wir doch alle gerne mal."

Aus dem Museumscafé wird ab dem 14. Juli die Alte Schule: Wo früher eine Schule war, gibt es heute ein Kaffee, Kiosk und Bar. Das neue Konzept basiert auf der früheren Nutzung der Räumlichkeiten. Dort wo einst die Schulbank gedrückt wurde, erstrahlt nun das Café im Stil einer alten Schule. Das gesamte Konzept basiert darauf, den Charme des Gebäudes und dessen Geschichte hervorzuheben. Neue Speisen, individuelle Getränke, guter Service der alten Schulen und innovative Veranstaltungen sollen in Zukunft am Jesuitenplatz 2 für glückliche Gäste sorgen.

Bagels, Salate, Burger oder Flammkuchen - "ob als kleines Pausenbrot, als Snack in der Freistunde oder als vollwertige Mahlzeit in der grossen Pause" – die neue Speisekarte bietet für jeden Hunger etwas. Selbstgemachte Limonaden, die auf Grünem und Schwarzem Tee basieren gehören zu den Getränkehighlights in der Alten Schule.

Die Eröffnung wird am 14. Juli um 20 Uhr mit einer großen "Einschulung" gefeiert. "Jeder ist willkommen und herzlich eingeladen, unsere neuen Speise und Getränke zu verkosten und das erste Mal bei uns in der Alten Schule die Schulbank zu drücken", verkündet das Team in einer Pressemitteilung. Wegen des Umbaus bleibt das Café vom 10. bis zum 13. Juli geschlossen.

Hintergrund

Seit Felix Wessling Ende 2016 die insolvente Kreuz GmbH übernommen hat, hat sich hinter den Kulissen im Museumscafe viel getan. Nun nach den ersten Monatender Orientierung und Eingewöhnung kommt auch die große äußere Veränderung. Wessling, der vor beinahe sieben Jahren mit dem Löwe am Peterstor seinen ersten gastronomischen Betrieb eröffnete und vor zwei Jahren dann zusammen mit Paul Pawslowski-Rothenbücher die Heimat am Buttermarkt gründete, will dem Museumscafé zu neuem Glanz verhelfen. Mit einem neuen Konzept, das sowohl die Einrichtung als auch die Veranstaltungen und Speisekarte umfasst, wird das Museumscafe nun zur "Alte Schule". +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön