Die Delegierten vor dem Hotel Sonnenblick in Bebra-Weiterode - Fotos: GdP

BEBRAPositive Mitgliederentwicklung

Erfahrung gestaltet Zukunft: Bezirksseniorenkonferenz der Polizeigewerkschaft

10.07.17 - Bereits zum zweiten Mal nach Juli 2013 trafen sich die Delegierten des Bezirks Bundespolizei der Gewerkschaft der Polizei in Bebra-Weiterode zur Durchführung ihrer 5. Bezirksseniorenkonferenz „Erfahrung gestaltet Zukunft“.

Der stv. GdP-Bundesvorsitzende und gleichzeitige ...

Peter Schütrumpf

Es musste ein neuer geschäftsführender Bezirksseniorenvorstand gewählt und Anträge für den kommenden Bezirksdelegiertentag des Bezirks Bundespolizei beraten werden. Wieder gewählt in den neuen geschäftsführenden Bezirksseniorenvorstand wurden Peter Schütrumpf Direktionsgruppe (DG) Bundesbereitschaftspolizei als Vorsitzender und Wolfgang Kubik DG Akademie als sein Vertreter. Horst Dieter Schneider DG Baden-Württemberg wurde zum Schriftführer gewählt. Zu Beisitzern wurden Reinhold Schuch DG Koblenz und Werner Wigger DG Küste gewählt.

Der alte und neue Vorsitzende berichtete in dem Geschäftsbericht über die Aktivitäten der Seniorengruppe in den letzten vier Jahren. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf der Betreuung der Mitglieder der Seniorengruppe. Hier ist eine positive Mitgliederentwicklung zu verzeichnen. Der Anteil von fast 8 Prozent Mitgliedern an den Gesamtmitgliedern des Bezirkes verdeutlicht, dass dem Einfluss und der Bedeutung der Seniorenarbeit steigende Bedeutung zukommt. In diese Richtung zielt auch die Empfehlung des Leitantrages dieser Konferenz. In diesem Leitantrag werden die GdP Vorstände auf Bezirks- und Bundesebene aufgefordert, in Zusammenarbeit mit den Seniorenvorständen ein Konzept zur Seniorenbetreuung zu erstellen, eventuell vorhandene Konzepte zu überarbeiten und zu erneuern. Hierbei sollten aber unbedingt externe Berater und wissenschaftliche Unterstützung herangezogen werden, weil nach Auffassung der Delegierten der Zeitpunkt erreicht ist, wo Vieles umgesetzt ist und man mit den eigenen Ideen nur noch im „eigenen Saft“ schmort.

Der neue geschäftsführende Bezirksseniorenvorstand GdP-Bezirk ...

Der GdP Bundesseniorenvorsitzende Winfried Wahlig

Michael Rudolph vom DGB Nordhessen


Damit soll ein längst überfälliges einheitliches Konzept als „Leitlinie“ für die Arbeit von der Gewerkschaftsbasis bis hin zur Gewerkschaftsführung verankert werden. Die weitere Antragsberatung bezog sich u. a. auf die Bearbeitung von Beihilfen, Abschläge bei Erwerbsminderungsrenten, Änderungen zum Rentenbezugsniveau oder die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung. Neben Aktivitäten wie: Seminaren, Senioren-Info, Senioren-Flyer, aktive Teilnahme an Demonstrationen der GdP und des DGB sowie Hilfe bei der Bearbeitung von Beihilfen stellte Peter Schütrumpf zwei herausragende Erfolge der Arbeit der vergangenen vier Jahre heraus.
Dies betrifft einmal die dienstliche Broschüre „Vorbereitung auf den Ruhestand“ und die Erstellung des Ehemaligenausweises.

Nach den Wahlen wurden ehemalige Vorstandsmitglieder verabschiedet und mit einem Präsent geehrt.
Die Verabschiedungen der aus dem Seniorenvorstand ausscheidenden Mitglieder Siegfried Dienstbeck, Wolfgang Oehler, Gerhard Landgraf und Olaf Beyer wurden durch den stellvertretenden GdP-Bundesvorsitzenden und GdP-Bezirksvorsitzenden Jörg Radek vorgenommen. Zu den Gästen zählten auch die ehemaligen Mitglieder aus dem Vorstand des Bezirks Bundespolizei der GdP Josef Scheuring und Karlfred Hofgesang. Weitere Gäste, die ebenfalls ein Grußwort entrichteten waren Winfried Wahlig, Bundesseniorenvorsitzender und Michael Rudolph vom DGB Nordhessen. (pm/GdP) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön