- O|N-Symbolbild

RHÖN / THÜRINGENPOLIZEIREPORT

Mit dem Enkeltrick erfolgreich - Wildunfälle - Hochwertige Fahrräder entwendet

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

10.07.17 - Mit dem Enkeltrick erfolgreich

KLEINSCHMALKALDEN. Am 06.07.2017 wurde eine 66-jährige Frau aus Kleinschmalkalden von einer männlichen Person angerufen, die angab ein naher Verwandter zu sein. Die Stimmlage und auch die Aussprache passte so genau zu der ihr vorgegebenen Person, dass die 66-Jährige annahm, tatsächlich ihren Verwandten am Telefon zu haben. Der Anrufer teilte ihr mit, dass er eine Wohnung ersteigert hat und für die Anzahlung dringend Bargeld benötigte. Die Frau begab sich nach diesem Telefonat zu einem Geldinstitut und hob den vorher besprochenen Betrag ab. Kurz nach der Geldabhebung rief ein weiterer unbekannter Mann an, der sich als Polizeibeamter ausgab. Dieser informierte die 66-Jährige darüber, dass soeben die Polizei von der Bankangestellten angerufen worden war, die mitteilte, dass eine hohe Bargeldsumme abgehoben wurde und ob das alles so seine Richtigkeit hat. Die Dame erklärte den Grund und der vermeintliche Polizist versprach ihr, die Angelegenheit zu prüfen und sich zurück zu melden. Die Rückmeldung kam prompt und so teilte ihr der „Polizist“ mit, dass alles in Ordnung sei und sie das Geld guten Gewissens übergeben kann. Die Frau fühlte sich nun noch bestätigter, da sie ja nun auch die Polizei vermeintlich als Unterstützung hinter sich hatte.

Am vereinbarten Treffpunkt in Floh-Seligenthal wartete ein unbekannter Mann auf die 66-Jährige. Dieser telefonierte gerade mit ihrem „Verwandten“. Der Unbekannte übergab sogar das Telefon an die Frau, die wiederum die Stimme ihres Verwandten erkannte und dieser teilte ihr mit, dass sie das abgehobene Geldbitte an den Unbekannten übergeben soll. Die Übergabe erfolgte. Erst am darauffolgenden Tag bemerkte die Geschädigte den Betrug, als sie mit ihrem Verwandten telefonierte und dieser von der Sache am Vortag nichts wusste. Ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Hinweise geben können oder denen Ähnliches passiert ist, melden sich bitte unter der Telefonnummer 03681 32-1466 bei der Kripo in Suhl.

Wildunfall auf der B84

DÖNGES. Der Fahrer eines Pkw Mazda befuhr am 09.07.2017, 22:30 Uhr, die B 84 aus Richtung Dönges kommend in Richtung Kieselbach. Ca.125 Meter nach dem Abzweig zur L 1120 (Tiefenort) springt unvermittelt ein Dammhirsch von links kommend auf die Fahrbahn. Der Fahrer bremste,konnte einen Zusammenstoß mit dem Tier jedoch nicht mehr verhindern. Geschätzt wurde der Schaden auf ca. 4000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Personenwurden nicht verletzt. Das angefahrene Tier verendete an der Unfallstelle.

Wildunfall auf der L1027

BAD LIEBENSTEIN. Ein Opelfahrer befuhr die L1027 von Winterstein kommend in Richtung Bad Liebenstein. Kurz vor dem Abzweig nach Brotterode zur L1127 überquerte von links nach rechts ein Hirsch die Fahrbahn. Dieser wurde erfasst. Es kam zur Kollision zwischen dem Opel und dem Wild. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt cirka 1500 Euro. Der Hirsch war nicht mehr vor Ort. Personen wurden nicht verletzt.

Hochwertige Fahrräder entwendet

ZELLA. Am 09.07.2017 in der Zeit von 3.00 Uhr bis 4.00 Uhr brachen zwei bislang unbekannte Täter in ein Fahrradfachgeschäft in der Bahnhofstraße in Zella-Mehlis ein. Sie entwendeten mehrere hochwertige Fahrräder und verursachten einen Gesamtschaden von weit über 10.000 Euro. Die Täter müssen zum Transport der Räder ein größeres Fahrzeug genutzt haben. Die Kriminalpolizeiinspektion Suhl hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können oder die ein Fahrzeug im angegebenen Zeitraum in der Nähe des Geschäftes gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03681 32-1466 bei der Kripo in Suhl zu melden. +++

Foto: Polizei




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön