- Foto: ON-Archiv

RHÖN / BAYERNPOLIZEIREPORT

Trunkenheit im Verkehr - Trotz Fahrerlaubnisentzug gefahren - Drogenfahrt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

11.07.17 - Bei Verkehrskontrolle auf Drogen gestoßen

BAD KISSINGEN.  Gegen 18.40 Uhr führten zivile Kräfte der Polizeiinspektion Bad Kissingen am Montagabend bei einem Pkw, in dem ein Pärchen saß, eine Kontrolle durch. Da der 36-jährige Fahrer während dieser auf die Beamten einen sehr nervösen Eindruck machte, wurde bei ihm auf freiwilliger Basis ein Drogentest durchgeführt. Dieser verlief positiv und nach Auswertung der Blutprobe kommt auf den Mann eine Anzeige zu. In der Handtasche der Beifahrerin konnte eine kleine Menge Amfetamin aufgefunden werden. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden zudem noch diverse Rauschgiftutensilien aufgefunden.


Fahrräder wurden geklaut - Wer konnte Beobachtungen machen?

BAD KISSINGEN.   In den letzten 10 Tagen entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter zwei Fahrräder, die im Stadtteil Arnshausen im Fuchsmühlweg in einem Carport abgestellt waren. Die Fahrräder waren mittels eines Spiralschlosses gesichert. Wer konnte beobachten, wie die beiden Fahrräder entwendet wurden? Es handelt sich um hochwertiges schwarzes Mountainbike Fully der Marke Cube/AMS Pro im Wert von 1.000,- Euro und ein rot/weißes Herren-Mountainbike der Marke Bulls im Wert von 250,- Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 entgegen.


Geldbörse aus Auto entwendet

BAD KISSINGEN.    In der Zeit von Mittwoch, 28.06.2017, 18.00 Uhr bis Donnerstag, 29.06.2017, 10.00 Uhr, wurde aus einem im Stadtteil Poppenroth im Krumbachsweg unverschlossen abgestellten Fahrzeug eine Geldbörse samt der darin befindlichen persönlichen Papieren, wie Führerschein und Personalausweis, entwendet. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten und Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.


Lkw-Fahrer konnte Tankschuld nicht bezahlen

Münnerstadt.     Am Montag, gegen 09:30 Uhr, betankte ein mazedonischer Kraftfahrer an der AVIA-Tankstelle in Münnerstadt seinen Lkw. Beim Bezahlvorgang stellte er dann fest, dass seine Tankkarte nicht für die betreffende Tankstelle freigeschalten war und er die Schuld in Höhe von circa 700,- Euro nicht begleichen konnte. Die gerufene Polizeistreife konnte die Verständigungsschwierigkeiten schließlich lösen und übermittelte die nötigen Personalien an die Verkäuferin. Letztendlich handelte es sich bei dem Fall um keine Straftat, sondern lediglich um ein Missgeschick. Die Firma des Lkw-Fahrers wird sich um die Zahlung der Rechnung kümmern.


Dumm gelaufen

Nüdlingen.    Vor zwei Wochen wurde ein 27-Jähriger mit seinem Fahrzeug in der Euerdorfer Straße geblitzt. Der junge Fahrer ärgerte sich offenbar so sehr darüber, dass er sein Fahrzeug wendete und nochmals am Messfahrzeug vorbeifuhr. Dabei richtete er einen „freundlichen Gruß“ in Form des ausgestreckten Mittelfingers in Richtung des Fahrzeugs. Der im Fahrzeug befindliche Messbeamte fühlte sich dadurch beleidigt und erstattete Anzeige gegen den Fahrzeugführer. Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich dann noch heraus, dass gegen den Mann bereits ein rechtskräftiges Fahrverbot vorlag und er somit gar kein Fahrzeug mehr hätten führen dürfen. Auf ihn kommen nun Anzeigen wegen Beleidigung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und eines Geschwindigkeitsverstosses zu.

Umzäunung am Wasserwerk beschädigt

OSTHEIM. Eventuell bereits in der vergangenen Woche kam es am Wasserwerk an der Kreisstraße NES 12 zu einem Verkehrsunfall mit Flucht. Wie nun festgestellt werden konnte, war an der Umzäunung des in Richtung der Thüringer Hütte gelegenen Wasserbehälters ein Zaunpfosten geknickt und der Maschendraht beschädigt worden.
Wer hat Erkenntnisse über ein vermutlich dort rangierendes Fahrzeug, bzw. kann der Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, Hinweise zu dem Unfall mit unerlaubten Entfernen geben?

Trunkenheit im Verkehr

HOLLSTADT. Mit fast zwei Promille Alkohol-Gehalt im Blut war zu Wochenbeginn ein Autofahrer unterwegs. In den Abendstunden des Montags wurde eine Verkehrskontrolle an der Ortseinfahrt Hollstadt durchgeführt. Dabei fiel der Mittvierziger durch Alkoholgeruch auf. Ein durchgeführter Alko-Test näherte sich der Zweipromille-Grenze. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und von einem Arzt durchgeführt. Wann der Arbeiter nun seinen sichergestellten Führerschein wieder erlangt, liegt im Entscheiden der Staatsanwaltschaft.

Vorfahrtsverletzung mit Blechschäden

OSTHEIM. Die Marktstraße war am Montag Unfallort, wobei es nach einer Vorfahrtsverletzung zu Blechschäden kam. In den Nachmittagsstunden näherte sich eine Opel-Fahrerin, von der Alexanderstraße kommend, der Einmündung zur Marktstraße. Beim Abbiegen nach links übersah sie den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Fahrer eines Pkw Ford. Beim Zusammenstoß blieben Schäden am Opel im Frontbereich und rechter Seite in Höhe von ca. 1000 Euro, am Ford Reparaturkosten im Heckbereich von ca. 700 Euro zurück.

Wildunfälle

MELLRICHSTADT. Neun Wildunfälle sind die Bilanz von Zusammenstößen mit Wildtieren, die die Polizeiinspektion Mellrichstadt über die gesamte letzte Woche aufgenommen hat. Dabei waren es hauptsächlich wieder Rehe, aber auch drei Füchse kollidierten mit Fahrzeugen, wobei der Gesamtsachschaden mit ca. 5000 Euro beziffert wird. Am letzten Freitag wurde ein toter Fuchs auf der Straße zwischen Oberstreu und Frickenhausen gemeldet. Die Vermutung liegt nahe, dass auch er überfahren wurde. Dass man auch mit zwei Wildtieren gleichzeitig zusammenstoßen kann, zeigt ein Unfall vom Montag, 03.07.2017. Im Bereich Hollstadt kollidierte eine Fahrzeugführerin in Fahrtrichtung Wülfershausen kurz vor dem Grünabfallplatz mit zwei Rehen. Die zuständigen Jagdpächter wurden wieder über die Wildunfälle informiert.

Keine deutsche Fahrerlaubnis

RIEDENBERG. Am Montagnachmittag kontrollierte die Polizei einen blauen Sprinter in Riedenberg. Der bulgarische Fahrer sammelte Alteisen und zeigte eine bulgarische Fahrerlaubnis vor, welchen er im Jahr 2015 erworben hatte. Da der 41-Jährige schon seit 2010 seinen ständigen Wohnsitz in Deutschland hat, wird dieser Führerschein in Deutschland nicht anerkannt. Aufgrund des Wohnortprinzipes hätte er seinen Führerschein in dem Land erwerben müssen, in welchem er dauerhaft aufhältig war. Die Weiterfahrt wurde deshalb unterbunden und eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstellt.

Unberechtigte Buchung auf dem Kreditkartenkonto

WILDFLECKEN. Ein 27-Jähriger erstattete Strafanzeige gegen Unbekannt, weil er auf seinem Kreditkartenkonto eine unberechtigte Buchung entdeckte. Für den Kauf von Computerprodukten wurden ihm 850 Euro belastet, ohne dass er etwas veranlasst hat. Die Warenlieferung ging nach London, so dass weitere Ermittlungen im Ausland in Absprache mit der Staatsanwaltschaft erfolgen.

Fahrradfahrer fährt falsch und stürzt

BAD BRÜCKENAU. Ein 24-Jähriger befuhr am Montagvormittag mit seinem Fahrrad verbotswidrig den linken Gehweg der Ernst-Putz-Straße stadtauswärts. Zur gleichen Zeit wollte der Fahrer eines Pkw Mazda von einem angrenzenden Parkplatz nach rechts in die Straße einfahren. Der Pkw-Lenker fuhr bis zur Sichtlinie und hielt an. Die Fahrzeugfront ragte hierbei etwa bis zur Mitte des Gehweges. Der Fahrradfahrer erkannte das Hindernis zu spät, streifte die Front des Mazda und stürzte auf die Straße. Der Fahrradfahrer erlitt hierbei lediglich Schürfwunden und Prellungen, am Fahrrad wurde das Vorderrad verbogen. Am Pkw zerbrach lediglich die vordere Kennzeichenhalterung. Ursache für den Verkehrsunfall war das Falschfahren des Radlers, bei dem Pkw-Fahrer konnte kein Fehlverhalten festgestellt werden.

Versuchter Einbruch im Sportheim

SCHLIMPFHOF. In der Zeit von Freitag, 07.07.2017, 23:00 Uhr bis Montag, 10.07.2017, 19:30 Uhr, wurde versucht in das Sportheim einzubrechen. Beim Versuch, die Eingangstüre aufzubrechen, wurde die Türe beschädigt, konnte aber nicht geöffnet werden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 200 Euro.

Drogenfahrt

OBERTHULBA. Gestern, am frühen Abend, wurde ein 20-jähriger Fiat-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. In deren Verlauf erhärtete sich der Verdacht auf einen vorausgegangenen Drogenkonsum. Ein vor Ort durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Die Weiterfahrt wurde deshalb unterbunden und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.

Trotz Fahrererlaubnisentzug gefahren

HAMMELBURG. Gestern Vormittag wurde ein Golf-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen, bei der er einen Führerschein vorzeigen konnte. Im Rahmen der durchgeführten Überprüfungen stellte sich jedoch heraus, dass ein Fahrerlaubnisentzug durch die Führerscheinstelle aktuell besteht. Den 22-Jährigen erwartet deshalb eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Geparktes Fahrzeug angefahren

EUERDORF. Am 10.07.2017, in der Zeit von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr parkte ein grauer Astra in der Hauptstraße auf der rechten Fahrbahnseite in Richtung Euerdorf. Vermutlich streifte ein landwirtschaftliches Fahrzeug beim Vorbeifahren die Seite des Opels und verursachte hierdurch einen Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön