Landrat Manfred Görig erläuft die ersten 10 Cent für die Bewirtschafter der Bergmähwiesen - -7

ROMROD"100 Schritte, 10 Cent, 1 Vielfalt"

Bergmähwiesen weiterhin erhalten: Laufen für den guten Zweck

15.07.17 - Die Bergmähwiesen im Vogelsbergkreis sind durch Quellen, die artenreichen Wiesen und Weidetiere, dem Weitblick bis zu den Wolkenkratzern Frankfurt ein einzigartiger Naturraum. Doch diese "Naturperle" in Hessen ist bedroht. Um einen Erhalt auch für die Zukunft zu sichern, wurde die Aktion "100 Schritte, 10 Cent, 1 Vielfalt" ins Leben gerufen. Ganz Hessen kann auf dem Laufband aktiver Unterstützer der Bergmähwiesen werden - am Freitagnachmittag ging das Laufen im Rewe-Markt Romrod los.

Lorenz Kock, Matthias Heller, Anja ...

Auf einem virtuellen Weg des im Juni neu eröffneten "Bergmähwiesen-Pfads" können Verbraucher auf einem Laufband in 16 hessischen Rewe-Märkten bis zum 2. August wandern - und für jede 100 Schritte spendet "Nähe ist gut" zehn Cent an die Bewirtschafter, die die Bergmähwiesen pflegen. Denn das Naturwunder der Bergwiesen ist erst durch den Menschen entstanden. "Die Landwirte mähen die Wiesen in Jahrhunderte alter Tradition zu ganz bestimmten Zeitpunkten und ermöglichen damit die große Pflanzenvielfalt. Beendet der Mensch die Bewirtschaftung, so verschwindet auch diese einzigarte Natur", sind sich die Initiatoren sicher. 

Die alte Bewirtschaftung ist jedoch nach heutigen Maßstäben wirtschaftlich wenig effizient und die Existenz der Landwirte trotz Ausgleichszahlungen bedroht. Auch die Zahl der ansässigen Bewirtschafter geht immer mehr zurück. "Die Zusammenarbeit der Landwirte ist daher sehr wichtig für den Erhalt des Naturwunders für zukünftigte Generationen. Deshalb soll die Nachhaltigkeitsinitiative "Nähe ist gut" für wirtschaftliche und soziale Impulse sorgen.

Das passende Schuhwerk fehlte leider

Auf einem Bildschirm sieh man ...

 

Am Freitagnachmittag wurde das erste Laufband im Rewe-Markt Romrod aufgestellt. Unter anderem ließen es sich Landrat Manfred Görig und erster Stadtrat Matthias Heller nicht nehmen, die ersten Euros für einen guten Zweck zu erlaufen. "Es ist ein richtig guter Weg, um die Bergmähwiesen zu erhalten und auch die heimischen Produkte wie Käse, Wurst oder Honig sicherzustellen. Wir haben hier einen guten Pakt gemacht", so der Landrat. Gleichzeitig soll damit auch der Vogelsberg als Natur- und Tourismusraum bekannt gemacht werden. Denn die vielfältige Biodiversität und die Nähe zu der Metropole Frankfurt ist den meisten gar nicht richtig bewusst.

Laufen für den guten Zweck ...

Das soll sich nun ändern - denn über zwei Wochen wird nun in verschiedenen Rewe-Märken in Frankfurt, Hanau oder Darmstadt für den Vogelsberg und seine einzigartigen Bergmähwiesen geworben: Jeder in Hessen kann die Strecke des "Bergmähwiesen-Pfads" virtuell erlaufen und so die Bergmähwiesen-Bewirtschafter bei ihrer Arbeit unterstützen. Gutes tun kann manchmal wirklich so einfach sein. (Luisa Diegel) +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön