Das Badhotel im unterfränkischen Bad Kissingen. - Fotos: Niklas Brumund

BAD BRÜCKENAUMillionen-Sanierung abgeschlossen

Neuer Glanz für die Zimmer im historischen Badhotel - Bildergalerie

21.07.17 - Die Sterne-Niveau-Entwicklung im Badhotel im Bayerischen Staatsbad Bad Brückenau geht sichtlich voran. Ein gut halbes Jahr lang wurden im Gesamtobjekt 220 Einheiten, davon 29 Zimmer und Bäder inklusive allen Fenstern im Badhotel, renoviert und grundsaniert. Ende Juni wurden diese Zimmer an die jetzigen Pächter, die Familie Pfaff, übergeben. Am heutigen Donnerstag trafen sich die ausführenden Unternehmen mit der Kurverwaltung zu einem Abschlussgespräch, um anschließend die neuen Zimmer mit dem Ehepaar Ulrike und Joachim Pfaff zu besichtigen.

Neue Bäder ...

Familie Ulrike und Joachim Pfaff

... integrierte Schränke hinter dem ...

 Das Badhotel wurde im Auftrag von König Ludwig I. im Jahr 1823 nach den Plänen des Architekten Leo von Klenze als Badbau errichtet. Das an das Badhotel angegliederte so genannte Alte Badehaus ist 1901 nach den Plänen des Münchner Hofbaurates Eugen Drollinger entstanden. Heute verfügt das Badhotel Bad Brückenau über vier Suiten und 26 Komfort-Doppelzimmer. Die Familie Pfaff betreibt das Hotel nun schon seit neun Jahren. Die letzte Sanierung der Zimmer und Bäder fand in den 1986er Jahren statt. Da die genannten Räumlichkeiten längst nicht mehr den optischen und technischen Anforderungen der heutigen Zeit erfüllten, kam es dieses Jahres endlich zu ersehnten Grundsanierung.

Neue Fenster ...

Die Kurdirektorin des Staatsbades Bad Brückenau Andrea Schallenkammer zieht Bilanz: „Es war ein durchaus angenehmes Zusammenarbeiten und offenes Miteinander. Nur durch diese harmonische Zusammenarbeit ist es uns gelungen, den geplanten Zeitplan des Umbaus einzuhalten.“ Seit Januar 2017 wurde im Badhotel saniert und renoviert. Wichtig war den Betreibern, dass der laufende Hotelbetrieb während den Baumaßnahmen weiterlaufen konnte. Gerade einmal ein halbes Jahr hat es gedauert, bis die Hotelgäste die neuen Zimmer beziehen konnten. Und diese waren „durchaus begeistert und positiv überrascht“, erzählt uns das Pächterehepaar Pfaff. Ebenfalls erneuert wurde im gesamten Hotelgebäude der Brandschutz. „Davon sehen die Gäste natürlich nichts, es ist jedoch trotzdem sehr wichtig.“ 

 Der Freistaat Bayern investierte rund 1,3 Millionen Euro für die Sanierung der Bäder und Zimmer sowie rund 500.000 Euro für den kompletten Austausch der Fenster. "Hierbei muss man vorallem den Denkmalschutz der Gebäude beachten. Die äußere Fassade darf nicht verändert werden", erklärte Stefan Richter vom Architektenbüro Richter. (Nina Bastian) +++

Ulrike und Joachim Pfaff

Großes Medieninteresse heute an der ...

Stefan Richter vom Architektenbüro Richter ...

Bettina Lange (l.) und Andrea ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön