Das Grimm-Haus in Steinau an der Straße ... - Foto:privat

REGIONLand fördert Museen

42.300 Euro an drei Museen für wichtiges kulturgeschichtliches Engagement

11.08.17 - Die hessischen Museen werden in diesem Jahr mit Mitteln aus dem Etat des hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst in Höhe von über 1,2 Millionen Euro gefördert – über 840.000 Euro werden im Rahmen des Kommunalen Finanzausgleichs an die Kommunen für deren Sammlungen überwiesen. Dies teilt der CDU-Landtagsabgeordnete Michael Reul anlässlich einer entsprechenden Mitteilung des hessischen Ministers für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, in Wiesbaden mit.

Wie Reul weiter ausführt unterstützt das Land Hessen darüber hinaus 27 private Museen mit einem Volumen von weiteren rund 381.000 Euro. „Ich freue mich, dass sich die hessische Landesregierung im Rahmen der zusätzlichen Förderung auf Empfehlung des Hessischen Museumsverbands mit Zuweisungen in Höhe von über 41.500 Euro auch für drei Museen in unserer Region entschieden hat.

Davon gehen 20.700 Euro an das Museum in Gelnhausen, das sich unter anderem mit der Stadtgeschichte und dem Leben des großen Sohnes der Stadt, Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen auseinandersetzt und sich weit über die Grenzen der Barbarossastadt hinaus eine hohe Bekanntheit erarbeitet hat.

Ebenso fördert das Land das Museum in Bad Orb mit einer Zuwendung über 11.600 Euro. In diesem Museum wird die Geschichte der Stadt von der Salzgewinnung bis zur deutschlandweit bekannten Kurstadt anschaulich dargestellt. Weitere 10.000 Euro werden an das Brüder-Grimm-Haus mit dem Museum in Steinau an der Straße überwiesen. Hier beschäftigen sich die Aussteller zum Beispiel mit dem Leben und Wirken von Jacob und Wilhelm Grimm, die auch als Begründer der Germanistik in die deutsche und europäische Geschichte eingegangen sind, sowie des Künstlers Ludwig Emil Grimm.

Die finanzielle Unterstützung der heimischen Museen ist eine Anerkennung und Würdigung der drei Museen für ihr Engagement um Forschung im Bereich der Kulturgeschichte und der qualitativ hochwertigen Präsentation in den Museen. „Insofern danke ich Herrn Staatsminister Rhein für die zusätzlichen Gelder und freue ich mich über die Förderung. Das ist eine großartige Nachricht für die drei Ausstellungsorte", so Landtagsabgeordneter Michael Reul als Mitglied des Ausschusses für Wissenschaft und Kunst des Hessischen Landtags. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön