Claus Spinnler (Direktionsleiter), Frank Uffelmann (stellv. Dienststellenleiter), Heinz Lotz (MdL), Bettina Müller (MdB), Jörg Hegner(Dienststellenleiter) - Foto: privat

BAD ORBBesuch der Polizeistation

Anonymität für Täter: Internetkriminalität boomt auf dem Land

09.08.17 - Internetkriminalität wird auch in Bad Orb immer mehr ein Thema. Das berichten die Bundestagsabgeordneten Bettina Müller und der Landtagsabgeordnete Heinz Lotz nach einem Besuch der Polizeistation Bad Orb. „Schauen wir uns beispielhaft die Statistik von Jossgrund an. Hier sanken die Straftaten 2016 von 34 auf 29 Delikte. Die Internetkriminalität steigerte sich im gleichen Zeitraum jedoch. In größeren Orten potenziert sich das entsprechend. Das gibt einem zu denken“, sagte Bettina Müller.

Der Dienststellenleiter der Station, Jörg Hegner, erkennt ebenfalls einen „Boom“ bei der Internetkriminalität. „Das Internet bietet den Tätern Anonymität. Das begünstigt natürlich Mobbing, Datendiebstahl, Drohungen oder Onlineauktionsbetrug. Die Polizei geht mit der Zeit und reagiert auf derartige Veränderungen“, erklärte Erster Kriminalhauptkommissar Jörg Hegner. Angesichts der Dynamik der digitalen Entwicklung und der Kreativität der Täterseite komme der Aufklärung hinsichtlich der Cyberkriminalität auch im Bereich der eher ländlich geprägten Polizeistation Bad Orb eine besondere Bedeutung zu.

Der Leiter der Polizeidirektion Main-Kinzig, Claus Spinnler, erklärte, dass in Hessen eigens dafür ein Fachkommissariat eingerichtet wurde. Speziell ausgebildete Polizeivollzugsbeamte unterstützen gemeinsam mit IT-Spezialisten die Beamten vor Ort. „Auf der einen Seite steht die Klärung der Straftaten, auf der anderen Seite spielt die Präventionsarbeit eine immer wichtigere Rolle. Wer Medienkompetenz erlernt und gewisse Regeln bei der Internetsicherheit einhält, der fällt auch nicht so schnell auf Kriminelle im Netz herein“, sagte Polizeidirektor Spinnler.

Für den Landtagsabgeordneten Heinz Lotz ist es beruhigend zu wissen, dass die Polizei jede Straftat verfolgt und es bei der Aufklärung keine Kosten/Nutzen-Rechnung gibt. „Da ist es im Internet wie im echten Leben: In Freiheit zu leben schützt nicht vor Kriminalität. Aber darum kümmert sich zum Glück unsere Polizei“, sagte Heinz Lotz. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön