Marion Scherer (rechts) als ehrenamtliche Vorsitzende des Fördervereins, Stefan Gunkel,Geschäftsführer der Gemeinde.Diakonie Station Bad HersfeldStefan Gunkel mit den freundlichen Ansprechpartnerinnen Claudia Schlensog und Sonja Zotcke - Foto: Gudrun Schmidl

BAD HERSFELDFehlende Verordnung durch das Land Hessen

Taube Förderverein - Hilfe im Alltag - eine Frage des Geldes?

10.08.17 - Inzwischen dreizehn Jahre lang unterstützt der „Taube Förderverein Diakonie Station Hersfeld e.V.“ als eigenständige Vereinsorganisation in Kooperation mit der Gemeinde.Diakonie Station Bad Hersfeld ältere und hilfsbedürftige Mitbürger im Einzugsgebiet Ludwigsau, Neuenstein, Hauneck und Bad Hersfeld. Vor zwei Jahren wurde das Einzugsgebiet auf den ganzen Altkreis Hersfeld ausgeweitet. „Der Bedarf ist nach wie vor groß, inzwischen auch im ländlichen Bereich“, betont Marion Scherer als ehrenamtliche Vorsitzende des Fördervereins. Sie weiß, dass neben den in Anspruch genommenen Pflegedienstleistungen viele Senioren durch zunehmende Einschränkungen im Alter oder durch Krankheit auch bei der Bewältigung des Alltags immer mehr auf Hilfe und Unterstützung von außen angewiesen sind. Hier greift das Hilfsangebot des Fördervereins Taube.

Derzeit sind über 30 Helferinnen und Helfer beim Verein tätig, getreu dem Motto „Wir lassen sie nicht allein“. Je nach Bedarf wird die Reinigung der Wohnung, der Aufwasch oder die Bügelwäsche übernommen. Sie putzen die Fenster, überziehen die Betten, verrichten bei Bedarf leichte handwerkliche Tätigkeiten und Gartenarbeit, kaufen für die Senioren ein, mähen auch mal den Rasen oder pflegen Gräber der Angehörigen. „Mit ehrenamtlichen Engagement den stetig steigenden Bedarf verlässlich und regelmäßig abzudecken ist illusorisch.“, stellt Stefan Gunkel, Geschäftsführer der Gemeinde.Diakonie Station Bad Hersfeld, klar. „Gerade durch die oftmals nicht mehr in dem Maße vorhandenen Familienstrukturen wie noch in den neunziger Jahren, werden kontinuierliche Entlastungsangebote im Rahmen der Daseinsfürsorge immer wichtiger.“

Der Taube Förderverein ringt seit nunmehr über zwei Jahren um Anerkennung als Entlastungsdienst nach dem Sozialgesetzbuch XI § 45. „In unserer täglichen Arbeit erbringen wir die Leistungen wie sie im Katalog der hauswirtschaftlichen Hilfen aufgeführt werden“ erläutert Marion Scherer. „Aufgrund der fehlenden Verordnung durch das Land Hessen ist eine Anerkennung aktuell jedoch noch immer nicht möglich, mit der Folge, dass derzeit nicht über die Pflegeversicherung abgerechnet werden kann.“ fährt Stefan Gunkel fort. Besserung sei jedoch in Sicht.

Aus dem Ministerium für Soziales in Wiesbaden zeigt man sich nun optimistisch, die dringend benötigte Verordnung mit Wirkung zum 01.01.2018 zu erlassen. „Sobald sich hier etwas Verbindliches tut, werden wir unsere Kunden umgehend informieren.“ so Marion Scherer. Dort wo ein Pflegegrad zuerkannt ist, könnte dann im Einvernehmen wieder über die Pflegeversicherung abgerechnet werden, so die Zuversicht für das kommende Jahr zum Wohle der Senioren und Hilfsbedürftigen, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit viel Einfühlungsvermögen und Tatkraft vertraute Stützen im Alltag sind und auch für den Verein selbst, der sich längst etabliert hat und in der Öffentlichkeit großes Ansehen genießt.

Die Taube als gemeinnütziger Verein arbeitet nicht profitorientiert. Pro Stunde hauswirtschaftliche Versorgung wird mit 15,80 Euro berechnet, wodurch die fortlaufenden Kosten gedeckt werden. Ein weiteres Angebot des Vereins ist der warme Mahlzeitendienst „Essen auf Rädern“. Überdies finanziert sich der Taube Förderverein über Mitgliedsbeiträge und Spenden, die auch aus eigens veranstalteten Benefizkonzerten resultieren. Die Leitung und Verwaltung wird ausschließlich durch ehrenamtliche Arbeit erbracht.

Informationen über den Förderverein sind unter www.foerderverein-diakoniestration-hersfeld.de abrufbar. (pm/gs) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön