Die Gautschlinge 2017 (v.li.): Matthias Schwob (JD Druck), Melissa Listmann (STI Group), Artur Hildermann (STI Group), Luis Sanchez Hernandez (STI Group), David Borgerding (STI Group). - Fotos: STI Group

LAUTERBACHMit allen Wassern gewaschen

Ein Stück Tradition: Feucht-fröhliches Gautschen im Hohhausgarten

13.08.17 - Fünf junge Menschen erlebten am Samstag eine ganz spezielle Aufnahme in den Berufsstand der Drucker beziehungsweise Mediengestalter: Vier Auszubildende der STI Group und ein Azubi von JD Druck stellten sich der jahrhundertealten Tradition des Gautschens – zum Vergnügen der mehr als 100 Besucher im Lauterbacher Hohhausgarten.

Wird man heute Drucker, heißt die Ausbildung offiziell „Medientechnologe Druck“. Sie lehrt handwerkliches Wissen, bereitet die Azubis aber auch auf komplexe Produktionsprozesse und das Führen von hochtechnisierten Druckanlagen vor. Und trotz oder gerade wegen dieser Hinwendung des Berufs zu den technischen Aspekten legen die Drucker größten Wert auf die Wahrung ihrer berufsständischen Traditionen.

Mit dem Gautschen befreien der Gautschmeister und die sogenannten Packer – allesamt in historische Gewänder gehüllt – die ausgelernten Drucker und Mediengestalter symbolisch von Druckerschwärze und schlechten Angewohnheiten. Dazu werden die die ausgelernten Azubis, die sogenannten „Kornuten“, zuerst auf einen mit nassen Schwämmen ausgelegten Stuhl gesetzt und eimerweise mit kaltem Wasser übergossen. Anschließend taucht man sie in ein mit Wasser befülltes Holzfass. Nachdem sie dadurch buchstäblich mit allen Wassern gewaschen sind, folgt abschließend ein Klaps auf den Allerwertesten mit einer hölzernen Druckerlatte. Feierlich dokumentiert wird die Freisprechung der Auszubildenden durch die Überreichung des Gautschbriefs.

Die männlichen Kornuten Artur Hildermann (STI Group), David Borgerding (STI Group), Luis Sanchez Hernandez (STI Group) und Matthias Schwob (JD Druck) ergaben sich recht widerstandslos ihrem Schicksal und ließen sich von den Packern bereitwillig in die nasse Zeremonie führen. Melissa Listmann (STI Group), Mediengestalterin Digital und Print und einzige Kornutin der Runde, machte es den Packern – den Ausbildern der Gautschlinge – nicht so einfach und ergriff erst einmal die Flucht, als sie an der Reihe war. Doch auch sie konnte der ausführlichen Dusche mit kaltem Wasser nicht entgehen.

„Herold“ der Zeremonie, Otto Möller (STI Group), führte charmant und unterhaltsam durch die Veranstaltung. „Tradition bedeutet nicht, die Asche zu bewahren, sondern das Feuer weiterzugeben“, erklärte er den Zuschauern den Sinn der Gautschens. Er dankte besonders den Ausbildern der jungen Menschen und betonte die hohe Bedeutung einer guten Ausbildung für zukunftsfähige Unternehmen.

Bewerbungen bei der STI Group für einen Ausbildungsstart 2018 sind bis zum 30. September 2017 möglich. Informationen zu den verschiedenen Ausbildungsberufen und Qualifikationsvoraussetzungen finden interessierte Jugendliche unter www.sti-group.com/ausbildung. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön