Alle zogen an einem Strang - Fotos: privat

GERSFELDTeamarbeit ist gefragt

Feuerwehrübung - "Zwei verletzte Wanderer, genauer Unfallort unbekannt"

07.09.17 - Am Freitagabend (1.09.) hieß es wieder: Voller Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Schachen und die Bergwacht Wasserkuppe zu einer gemeinsamen Übung. Hier galt es Teamgeist zu zeigen, wortwörtlich zusammen an einem Strang zu ziehen. Alles in allem ein guter Rahmen, Kontakte zur anderen Organisation zu knüpfen, denn wer weiß, ob eine solche Kooperation auch im Ernstfall nochmal erforderlich sein wird. 


Die Herausforderung, der sich das Team stellte, war das Auffinden zweier verletzter Wanderer deren genauer Unfallort jedoch nicht näher bestimmt war. Als Einsatzort konnten die vermissten Wanderer lediglich den Rettungspunkt FD-607* angeben. An diesem Rettungspunkt am Parkplatz Zuckerfeld trafen sich Feuerwehr und Bergwacht. Es stellten sich Fragen wie: Wie gehen wir vor? Mit welcher Strategie können wir ein möglichst schnelles Auffinden der verletzten Wanderer gewährleisten? Nach der kurzen Besprechung machten sie sich auf die Suche. Nach und nach wurde der Wald durchforstet. Das Auffinden gestaltete sich nicht einfach, doch das Team dachte gar nicht daran aufzugeben. 


Das Engagement zahlte sich letztendlich aus, die Wanderer konnten an einem Abhang im Wald gefunden werden. Zwei Retter der Bergwacht gingen gesichert zu den Verletzten, während die anderen die Rettung mittels Schleifkorb und Gebirgstrage vorbereiteten. Ohne ein Konzept und eine klare Aufgabenteilung geht hier gar nichts. Strukturiert und konzentriert waren die Einsatzkräfte bei der Arbeit. Sie brachten die Rettungsgeräte zu den Verletzten und zogen sie mit einem Mannschaftszug nach oben.

Oben angekommen, war es oberste Priorität die Erstversorgung zu gewährleisten, denn die Wanderer waren einen steilen Hang hinuntergestürzt. Sie wiesen Schürfwunden auf und es bestand bei einem der Beiden der Verdacht auf eine Sprunggelenksfraktur. Die andere Person hatte sich möglicherweise eine Unterschenkelfraktur zugezogen. Nach einer solch erfolgreichen Übung haben sich die Rettungskräfte das Abendessen redlich verdient. In Schachen am Feuerwehrhaus ließ das eingespielte Team den Abend beim Grillen ausklingen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön