- Symbolbild: pixabay

HERSFELD-ROTENBURGGegen Fahrverbote und Antriebsvorgaben

Andreas Rey: "Konzernmanager sollten Konsequenzen ziehen"

09.09.17 - Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU im Kreisverband Hersfeld-Rotenburg (MIT) wendet sich gegen Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge und gegen ein Verbot von Verbrennungsmotoren. Die MIT-Hersfeld-Rotenburg fordert zudem von den Verantwortlichen in der Automobilindustrie, persönliche Konsequenzen für Abgas-Manipulationen und Führungsversagen zu ziehen.

„Ein Verbot des Verbrennungsmotors wäre nicht nur planwirtschaftliche Willkür, sondern auch eine umweltpolitische Dummheit,“ sagt MIT-Kreisvorsitzender Andreas Rey. Er freue sich, dass die MIT auf ihrem Bundesmittelstandstag in Nürnberg an diesem Wochenende einen entsprechenden Antrag verabschiedet hat, so Rey.

Auch die MIT-Hersfeld-Rotenburg plädiert für Technologieoffenheit bei der Entwicklung umweltfreundlicher Antriebstechniken und stützt sich auf die Innovationskraft des Wettbewerbs, anstatt Zwangsquoten für Elektroautos oder andere Antriebstechniken einzuführen.

Zugleich mahnt Andreas Rey gegenüber der Autoindustrie an, verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen. Die MIT fordert, dass sich die realen Emissionen von Fahrzeugen den im Labor gemessenen annähern müssten. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön