Ehrungen beim DRK (v.li.): Manfred Heil, Daniel Teichmann, Carola Weigelt, Emil Gaul, Katharina Rudoj, Holger Grothe, Michael Kronberg, Adelheid Schultheis, Katrin Teichmann, Erich Pipa, Luise Meister und Heiner Kauck. - Fotos: privat

JOSSGRUNDNiemals müde werden

DRK-Kreisversammlung: Harmonischer Verlauf, einstimmige Beschlüsse

10.09.17 - Zur Jahreshauptversammlung hatte der DRK-Kreisverband Gelnhausen-Schlüchtern seine Delegierten, Mitglieder und Freunde nach Oberndorf im Jossgrund eingeladen. Gruß- und Dankesworte richteten der Beigeordnete der Gemeinde Jossgrund, Gerhard Klespies, der Schatzmeister und Mitglied des Präsidiums des DRK-Landesverbandes, Holger Grothe, sowie Günther Seitz als stellvertretender Amtsleiter des Gefahrenabwehrzentrums des Main-Kinzig-Kreises an die Versammlung.

Gemeinsam mit der Landesleiterin der Sozialarbeit, Adelheid Schultheis, und Landesschatzmeister Grothe ehrte der Vorsitzende des DRK, Heiner Kauck, Katrin Teichmann, Carola Weigelt, Emil Gaul und Daniel Teichmann, Mitglieder der ausrichtenden Bereitschaft Mernes-Jossgrund, mit dem blauen Band des DRK-Kreisverbandes. Der Vorsitzenden des Ortsvereins Schüchtern und stellvertretenden Vorsitzenden des DRK-Kreisverbandes, Luise Meister, wurde für ihre außerordentlichen Verdienste ebenfalls das blaue Band verliehen. Aus den Händen von Adelheid Schultheis nahm Katharina Rudoj die Ehrennadel in Gold für ihr 20-jähriges Leiten des ehrenamtlichen Frauentreffs in Bad Orb entgegen. Zudem wurde Landrat a.D., Erich Pipa, für die lange und stetige Unterstützung der Rotkreuzarbeit die Ehrenmitgliedschaft im DRK zugesprochen.

In ihren Berichten gingen die Verantwortlichen auf die vielfältigen und großartigen Leistungen ihrer Bereiche ein. Dabei wurde auch auf Probleme hingewiesen, welche in nächster Zukunft angegangen werden müssen. Nach der Genehmigung des Jahresabschlusses und der Entlastung des Vorstandes, wurden die Pläne zur Bebauung des kürzlich erworbenen Grundstücks in Schlüchtern vorgestellt. Die Versammlung stimmte mehrheitlich dem Grundsatzbeschluss zur Errichtung einer neuen Rettungswache und Geschäftsstelle zu. Ein Architekt soll mit der Planung beauftragt werden.

Heiner Kauck dankte allen, die sich für die Ideale und Ziele des DRK eingesetzt haben. Er schloss die Versammlung mit den Worten, die zum Motto des DRK Gelnhausen-Schlüchtern geworden sind: „Lasset uns Gutes tun, und nicht müde werden!“. (pm) +++



Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön