- Symbolbild

KREIS FDPOLIZEIREPORT

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss - 60.000 Euro Sachschaden bei Lkw-Unfall

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Landkreises Fulda. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

11.09.17 - Einbruch in Metallbaufirma Hosenfeld

HOSENFELD. In eine Metallbaufirma in der Schulstraße brachen unbekannte Täter zwischen Donnerstag, 20 Uhr und Freitag, 6:40 Uhr ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt in das Gebäude. Anschließend entwendeten sie aus den Büroräumen etwas Bargeld, einen Fernseher und einen Laptop sowie diverse Werzeuge. Zu ihrer Beute gehörten auch zwei Bluetooth-Boxen und eine Videokamera. Der Wert des Diebesgutes und der entstandene Sachschaden können derzeit noch nicht beziffert werden.

Geldbörse aus Einkaufswagen gestohlen

FULDA. Aus einem Einkaufswagen stahl ein unbekannter Täter am Donnerstag, zwischen 10 Uhr und 11 Uhr, eine Geldbörse auf dem Parkplatz "Kaiserwiesen". Der Dieb nahm eine günstige Gelegenheit wahr und griff in den Wagen, während die Geschädigte den Einkauf in ihren Pkw einlud. Neben ein paar Euro Bargeld erbeutete der Unbekannte noch einen Ausweis und diverse Bankkarten.

Wahlplakate beschädigt 

EICHENZELL/HAMERZ. Am vergangenen Wochenende sind in dem Fuldaer Stadtteil Harmerz und in Eichenzell
mehrere Wahlplakate von unbekannten Tätern beschädigt worden. Am Samstagabend, zwischen 19:30 Uhr und 21:45 Uhr, sind von Unbekannten etwa 15 Plakate in Harmerz zerschnitten worden. Am Sonntagabend beobachtete ein Zeuge, wie junge Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren mehrere Wahltafeln von einem Laternenmast in der Gersfelder Straße in Eichenzell herabrissen. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Ob die Verdächtigen auch für die Tat in Harmerz in Frage kommen, steht derzeit noch nicht fest.

Reifen platt gestochen, Autoantenne entwendet

FULDA. Auf dem Parkplatz eines Möbelherstellers in der Petersberger Straße stachen unbekannte Täter zwischen, Samstag, 20 Uhr und Sonntag, 12:30 Uhr, an einem schwarzen Opel Astra alle vier Reifen platt. Zudem entwendeten sie die Autoantenne. Das Diebesgut hat einen Wert von circa 100 Euro. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Körperverletzungen

FLIEDEN. Auf der Veranstaltung "Schaumparty" in Flieden kam es am Freitagabend zu mehreren Auseinandersetzungen und zu Handgreiflichkeiten, bei denen auch einige Personen verletzt wurden. Unbekannte Täter, aber auch Personengruppen, seien auf dem Festgelände aggressiv aufgetreten und haben nach bisherigen Erkenntnissen drei Besucher durch Schläge und Tritte verletzt.

Fensterscheibe eingeworfen

FULDA. An einem Mehrfamilienhaus beschädigten unbekannte Täter ein Fenster in der Pacelliallee. Die
Unbekannten warfen mit einer Katzenstatue die Scheibe ein. Es entstand ein Sachschaden von rund 400 Euro.

Einbruch in Wohnhaus

HOSENFELD. In ein Wohnhaus in der Müllersgasse brachen unbekannte Täter am Freitag, zwischen 18 Uhr und 23 Uhr, ein. Die Täter öffneten gewaltsam eine Tür und gelangten so in das Haus. Anschließend entwendeten die Einbrecher etwas Bargeld, Bekleidung und verschiedene Schmuckstücke. Das Diebesgut hat einen Wert von circa 500 Euro.

Fahrradiebstahl

NEUHOF. Ein Mountainbike entwendete ein unbekannter Täter in der Marktstraße am Freitag, zwischen 15:30 Uhr
und 17 Uhr. Der Täter brach das Drahtschloss auf und nahmen das Fahrrad der Marke UMF/Hardy 5 Disc im Wert von circa 250 Euro mit.

Gullideckel herausgehoben, Wahlplakate beschädigt

PETERSBERG. Zwei bislang unbekannte Täter hoben in der Straße "Landwehr" am Sonntag, gegen 2:30 Uhr, mehrere Gullideckel aus der Fahrbahn heraus und rissen Wahlplakat ab. Zudem beschädigten sie noch einen Bauzaun. Ein Zeuge hatte das Treiben der Randalierer beobachtet und die Polizei informiert. Es entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro.

Randalierer am Dorfgemeinschaftshaus - 6.000 Euro Schaden

HOFBIEBER/ LANGENBIEBER. An dem Dorfgemeinschaftshaus im Hofbieberer Ortsteil Langenbieber machten sich unbekannte Randalierer am Sonntag, zwischen Mitternacht und 0:15 Uhr, zu schaffen. Die Unbekannten traten drei Außenleuchten um und rissen drei Leuchten von der Wand ab. Ein Sicherheitsglas am Eingang beschädigten die Täter mit einem Bierglas. Insgesamt hinterließen sie einen Sachschaden von rund 6.000 Euro.

Bei Zusammenstoß leicht verletzt

TANN. Am Sonntag, den 10.09.2017, gegen 17.30 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Skodafahrer die Landstraße von Tann in Richtung Theobaldshof. Er wollte von der Landstraße nach links in den Hundsbacher Weg abbiegen und stoppte an der Einmündung. Die nachfolgende Fahrzeugführerin (Opel Astra) bremste ihren Wagen ebenfalls ab. Dieses Abbremsen bemerkte der als Dritter folgende Pkw-Fahrer zu spät. Um ein Auffahren zu verhindern, wich der 73-jährige Thüringer nach links auf die Gegenfahrbahn aus. Hier stieß er seitlich mit der an zweiter Stelle haltenden Opelfahrerin und einen entgegenkommenden 57-jährigen Renaultfahrer zusammen. Bei dem seitlichen Zusammenstoß wurden der Unfallverursacher leicht und seine 67-jährige Ehefrau schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von gesamt 13.000 Euro. 

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

HÜNFELD. Am Sonntag, 10.09.2017, gegen 22:15 Uhr befuhr ein 20-jähriger Mann aus der Gemeinde Nüsttal die Landesstraße 3176 aus Silges kommend in Richtung Hünfeld. In Höhe der Ortslage Mackenzell kam er mit seinem VW Golf nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr den angrenzenden Flutgraben und wurde schließlich entgegen seiner ursprünglichen Fahrtrichtung auf die Straße zurückgeschleudert, wo er zum Stillstand kam. Dabei entstand Sachschaden am Fahrzeug, sowie dem Flutgraben und der Böschung eines angrenzenden Grundstücks, der sich auf ca. 2700,- Euro beläuft. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der nur leicht verletzte Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Nach einer im Krankenhaus entnommenen Blutprobe wird er sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen.

60.000 Euro Sachschaden bei Lkw-Unfall

FULDA. Hohen Sachschaden und einen Großeinsatz der Feuerwehr verursachte ein 59-jähriger LKW-Fahrer am Samstag Vormittag in der Hermann-Muth-Straße in Fulda, als sich sein Sattelauflieger aus unbekannten Gründen von der Zugmaschine löste und erst auf dem Bürgersteig zum Stillstand kam. Hierbei wurde der Unterbautank so stark beschädigt, dass Flüssigkeit austrat und in die Kanalisation lief. Die Feuerwehr konnte den austretenden Kraftstoff weitesgehend binden. Die anschließende Bergung des Aufliegers gestaltete sich zeitintensiv. Verletzt wurde niemand. Wie es zu dem Ablösen von der Zugmaschine kommen konnte, muss nun von einem technischem Sachverständigen geklärt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 60.000,- Euro. +++



Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön