- Symbolbild

RHÖN/BAYERNPOLIZEIREPORT

Trunkenheitsfahrt - Unfall auf Motorcrossstrecke - Wildunfälle

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

11.09.17 - Fußgänger auf der Staatsstraße bei Unfall schwer verletzt

BAD BRÜCKENAU. Ein 25-Jähriger lief am Sonntagmorgen in der Dunkelheit um 6 Uhr von Bad Brückenau auf der Staatsstraße 2289 in Richtung Bad Brückenau-Staatsbad. Er lief auf der Mittellinie. Als ein Opel in die gleiche Richtung fahrend sich näherte, strauchelte der Fußgänger und lief direkt vor das Fahrzeug. Obwohl der Pkw-Fahrer noch abbremste und nach rechts steuerte, konnte er nicht mehr verhindern, dass er den Fußgänger mit der linken Frontpartie seines Autos erfasste. Der 25-Jährige wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Er musste mit Schnittverletzungen und Frakturen in ein Bad Brückenauer Krankenhaus eingeliefert werden. Am Fahrzeug des 55-jährigen Autofahrers entstand erheblicher Sachschaden an der Windschutzscheibe und der linken Frontpartie in Höhe von rund 1.500 Euro.
Bei der Unfallaufnahme bemerkten die eingesetzten Beamten der Bad Brückenauer Inspektion bei beiden Beteiligten Alkoholgeruch in der Atemluft. Durchgeführte Alkotests ergaben beim Fußgänger einen Wert von annähernd zwei Promille und beim Autofahrer einen Wert von 0,58 Promille. Die Polizei ermittelt nun gegen den Autofahrer wegen Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehrs und gegen den Fußgänger wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten. Das beschädigte Auto wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.

Wahlplakat zerrissen

UNSLEBEN. Im Zusammenhang mit der Bundestagswahl wurde in der Hauptstraße eine Sachbeschädigung bekannt. Übers vergangene Wochenende zerriss ein bislang unbekannter Täter das an einer Straßenlaterne angebrachte Plakat von Bündnis 90/Die Grünen. Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, entgegen.

Zusammenstoß mit Hirschkuh - Fahrerin erlitt Schock

MELLRICHSTADT/BASTHEIM. Am frühen Montag ereigneten sich drei Wildunfälle, wobei nicht nur Sachschäden entstanden. Bereits gegen 02:40 Uhr kollidierte eine Fahrzeugführerin auf der B 285 mit einem Reh. Auch auf der Kreisstraße NES 23 bei Unterwaldbehrungen erfasste eine Autofahrerin ein Reh, wobei die Gesamtsachschäden bei ca. 4.500 Euro liegen. Gegen 05:50 Uhr war die Lenkerin eines Pkw Mercedes zwischen Mellrichstadt und Frickenhausen unterwegs. Zwischen den Abfahrten nach Ostheim und Unterwaldbehrungen wurde die Fahrzeuglenkerin plötzlich mit einer auf der Straße stehenden Hirschkuh konfrontiert. Beim heftigen Zusammenprall wurde das Wildtier an den rechten Straßenrand geschleudert, wo es verendete. Die junge Fahrerin erlitt bei dem Unfall einen Schock und musste ins Krankenhaus verbracht werden. Am nicht mehr fahrbereiten Auto entstand Schaden von gut 8.000 Euro.

Wildunfälle: Biber und Hase kontra Pkw

SULZTHAL. Am Montagmorgen, gegen 05:00 Uhr, befuhr ein Pkw-Fahrer mit seinem Ford die St 2290 zwischen Sulzthal und Obbach. Kurz nach der ersten scharfen Rechtskurve nach der Kreuzkapelle erfasste der Fahrer mit seinem Auto einen querenden Hasen. Am Fahrzeug entstand hierbei Sachschaden in Höhe von ca. 1.300 Euro.

MÜNNERSTADT.  Am Sonntag, gegen 22.40 Uhr, befuhr ein Pkw Mercedes die Staatsstraße 2282 von Kleinwenkheim in Richtung Münnerstadt. Bei Kilometer drei erfasste das Fahrzeug einen die Straße überquerenden Biber. Das Tier wurde hierbei getötet. Am Pkw entstand Frontschaden in Höhe von 1500 Euro.

Unfall auf Motorcrossstrecke

OERLENBACH. Am Sonntag, gegen 15.20 Uhr, fuhr der Fahrer des Kraftrades Honda auf der Motorcrossstrecke bei Oerlenbach. An einem Hügel kam es alleine beteiligt und ohne Fremdeinwirkung zu einem größeren Sprung, wobei sich der Fahrer verschätzte und stürzte. Der Geschädigte erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Schweinfurt verbracht. An dem Krad konnten keine Schäden und technischen Mängel festgestellt werden.

Trunkenheitsfahrten verhindert

HAMMELBURG. Am Sonntagabend, gegen 22:30 Uhr, fiel einer Polizeistreife der Polizeiinspektion Hammelburg auf der B 27, an der Einmündung zum Fahrradweg auf Höhe Untereschenbach, ein Pärchen auf, das gerade dabei war auf zwei mitgeführte Mountainbikes aufzusteigen. Beide waren sichtlich alkoholisiert und hatten einen auffällig schwankenden Gang. Folglich wurden die Beiden zur Kontrolle angehalten. Der junge Mann konnte der Ansprache der Polizisten nur auffällig verlangsamt folgen, ferner schwankte er während des Stehens. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Der Atemalkoholtest bei der jungen Dame ergab einen Wert von 1,4 Promille. Weil beide ein Kabelschloss am Fahrrad mitführten, wurden die beiden jungen Leute angewiesen, ihre Fahrräder am Kontrollort abzustellen und zu versperren, da eine sichere und unfallfreie Fahrt mit den Rädern, aufgrund der sichtlichen Alkoholisierung beider, nicht mehr gewährleistet gewesen war, woraufhin die Zwei den Heimweg gehorsam zu Fuß antraten.

Freilaufende Pferde eingefangen

HAMMELBURG. Am Sonntagvormittag ging bei der Polizeiinspektion Hammelburg die Mitteilung über drei freilaufende Pferde ein. Der Mitteiler gab an, dass die Pferde im Bereich der Weinberge im Naturschutzgebiet „Ganstal“, neben der alten B 27, gesichtet wurden. Bei der Absuche des Geländes konnten die Tiere unterhalb der Pferdekoppel des Pferdeeigentümers angetroffen werden. Nachdem dieser in der Zwischenzeit durch mehrere Telefonate ausfindig gemacht werden konnte, wurden die Tiere im Anschluss mit vereinten Kräften wieder eingefangen. Der Eigentümer teilte dann im Lauf des Sonntags nachträglich mit, dass der Einfriedungszaun im unteren Bereich der Koppel von einem bislang unbekannten Täter durchgezwickt wurde und die Pferde, nach Angabe des Eigentümers, an dieser Stelle entweichen konnten. Sachdienlich Hinweise hierzu bitte an die Polizei Hammelburg, Telefon (0 97 32) 90 60. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön