- Fotos: Andreas Niewelt

PETERSBERGEiterfeld auf achtem Rang

Jugendfeuerwehr Steinau belegt den 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften

12.09.17 - Der Bundesentscheid der Jugendfeuerwehren fand am Sonntag in Falkensee (Brandenburg) statt. Dort gingen insgesamt 30 Mannschaften aus 15 Bundesländern an den Start. Als Hessenmeister des Jahres 2016 qualifizierten sich die Jugendfeuerwehren Petersberg-Steinau und die Mädchenmannschaft aus Eiterfeld für den Bundesentscheid. Somit wurde das Land Hessen von zwei Mannschaften aus dem Landkreis Fulda vertreten.

Großartig unterstützt wurden die 30 Jugendlichen der Feuerwehr Steinau vor Ort von 55 mitgereisten Eltern und Fans sowie einer Abordnung der Kreisjugendfeuerwehr Fulda. In einem spannenden Wettbewerb bei guten äußeren Bedingungen wurden von den Mannschaften sehr gute Leistungen gezeigt. Die Jugendfeuerwehr Steinau musste sich an diesem Tag nur den beiden Mannschaften aus Niedersachsen geschlagen geben: 1. Platz: Negenborn (Niedersachsen) 1.442 Punkte; 2. Platz Nöpke (Niedersachsen) 1.437 Punkte; 3. Platz: Petersberg-Steinau 1.434 Punkte; ... 8. Platz: Eiterfeld-Leimbach 1.426 Punkte. Nicht nur die Verantwortlichen der Feuerwehr Steinau waren sehr stolz auf die gezeigten Leistungen der Jugendlichen, sondern auch Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Hohmann und Landesjugendfeuerwehrwart Markus Potthof gratulierten vor Ort den Jugendfeuerwehren zu diesen sehr guten Platzierungen und zeigten sich beeindruckt.

Die Jugendlichen der Feuerwehr Steinau erlebten ein unvergessliches Wochenende. Nach der Anreise am Donnerstag mit der Eröffnung des Deutschen Jugendfeuerwehrtages stand am Freitag ein Trainingsdurchgang für den Bundeswettbewerb auf dem Programm, bevor am Abend der "We are CreACTice"-Wettbewerb der Jugendfeuerwehren stattfand. Im sogenannten C-Teil des Bundeswettbewerbes gingen 30 Mannschaften aus den 16 Bundesländern an den Start und mussten innerhalb von sechs Minuten eine kreative Bühnenshow mit Tanz, Musik, Sketchen und vielem mehr einer Jury vorführen. Hierbei belegte die Steinauer Jugendfeuerwehr den zweiten Platz.

Am Samstag besuchte man das Bürgerfest des Bundespräsidenten im Schloss Belvue. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Ehefrau Elke Büdenbender begrüßten die Jugendfeuerwehr Steinau und wünschten ihr viel Glück für die Wettkämpfe am Sonntag. Diese starteten um 9 Uhr. Nach der Siegerehrung wurde dann gegen 16 Uhr die Heimreise nach Steinau angetreten, wo ein spontaner Empfang der Jugendlichen geplant war. Aufgrund der Verkehrssituation konnte man erst gegen 23:30 Uhr zu Hause sein. Hier wartete noch der Ortsvorsteher Winfried Schäfer und eine paar wenige auf die Jugendlichen, um ihnen ebenfalls zu diesem Erfolg zu gratulieren. Weitere Informationen und Bilder zur Feuerwehr Steinau unter www.feuerwehr-steinau.de. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön