DGB Kreisvorstand Vogelsberg: (von links nach rechts) Matthias Körner (Geschäftsführer DGB Region Mittelhessen), Ingo Schwalm (DGB Kreisvorsitzender Vogelsberg), Hans Heinrich Hartung (GdP), Jens Nold (IG BAU), Joachim Biermanski (ver.di), Ulf Immelt (Gewerkschaftssekretär DGB Mittelhessen), Brigitte Theiß (NGG), Ulrich Mühling (IG Metall). - Fotos: Ulf Immelt

REGIONAnständige Löhne und sichere Arbeitsplätze

Neuwahlen bei der DGB: Ingo Schwalm neuer Kreisvorsitzender

13.09.17 - Bei der Kreiskonferenz des DGB Vogelsberg standen die Wahlen zum neuen Vorstand an: Nach langjähriger und erfolgreicher Tätigkeit wurde Bernhard Bender als DGB Kreisvorsitzender im Vogelsberg verabschiedet. Ihm folgt Ingo Schwalm, der mit großer Mehrheit der Delegierten auf der Kreiskonferenz gewählt wurde.

Der gelernte Fachkrankenpfleger für die Psychiatrie und Gesprächspsychologe ist seit 35 Jahren in der Stiftung Krankenhaus Eichhof Lauterbach in der Psychiatrischen Abteilung tätig, zur Zeit als fachlich-pflegerische Leitung der Psychiatrischen Institutsambulanz. Als ver.di Mitglied nimmt er dort die Funktionen als Schwerbehindertenvertreter, Betriebsrat und Konzernbetriebsratsvorsitzender wahr.

Neben seinem Engagement in der Gewerkschaft ist der neue DGB Kreisvorsitzende - wie auch sein Vorgänger Bernhard Bender - in der Politik aktiv. Er ist Kreistagsabgeordneter in der SPD Fraktion, Mitglied im Sozialausschuss und im Kreisseniorenbeirat. Darüber hinaus übt er das Amt des stellvertretender Vorsitzenden des Ortsverband SPD Alsfeld aus und ist Mitglied im Sozialverband VdK in Romrod.

Ingo Schwalm (DGB Kreisvorsitzender)

Der neue DGB Kreisvorsitzende steht, wie er in seiner Vorstellungsrede eindrucksvoll darlegte für: Anständige Löhne und sichere Arbeitsplätze mit mehr Tarifbindung ohne sachgrundlose Befristung. Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern. Sichere Renten, ohne eine Erhöhung der Regelaltersgrenze um die Würde im Alter zu sichern. Verbesserte Arbeitsbedingungen und eine leistungsgerechte Entlohnung für alle in der Pflege tätigen, um dem
Pflegenotstand in Krankenhäuser und Alten-Pflegeeinrichtungen wirksam begegnen zu können.Bessere Arbeitsbedingungen und mehr Personal bedarf es auch dringend bei der Polizei. Nicht zu vergessen sind die Langzeitarbeitslosen und die vielen Schwerbehinderten ohne Arbeit, für die deutlich mehr investiert werden muss.

Neben den Wahlen zum neuen Kreisvorstand stand ein Referat des Geschäftsführers der DGB Region Mittelhessen, Matthias Körner, zum Thema „Investieren statt kaputt sparen“ auf der Tagesordnung. Körner verdeutlichte in seinen Ausführungen, dass Investitionen die heute nicht getätigt werden die öffentliche Hand in Zukunft nur noch teurer werden. Außerdem wies der Gewerkschafter darauf hin, dass in Anbetracht der ungleichen Vermögensverteilung in unserem Land die Ungleichverteilung inzwischen Ausmaße angenommen hat, die für die gesamte Gesellschaft schädlich seien. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön