07.03.10 - PETERSBERG

"Echte Doppel-Premiere" - Neuer Motorradhändler BUSCH & WAGNER

Eine "echte Doppel-Premiere" erlebte am gestrigen Samstag das Gewerbegebiet Petersberg (Kreis Fulda) in der Breitunger Straße. Mit dem neuen Motorradhändler Busch & Wagner sind jetzt nicht nur die Marken BMW und SUZUKI stark vertreten, sondern das Unternehmen aus dem unterfränkischen Bischofsheim/Rhön verlegte mit der Neueröffnung zugleich auch den Firmensitz nach Osthessen. "Wir rechnen mit einem starken Kundenstamm und wollen pro Jahr etwa 200 neue Maschinen und mindestens gleich viele Gebrauchte sowie etwa 70 Roller verkaufen" sagte Geschäftsführer Roland Busch (38) im Gespräch mit "osthessen-news". Er verspreche sich von der Region - wobei er damit einen Radius von etwa 80 Kilometern bis nach Kassel, Frankfurt/M. und Eisenach versteht - "für die Zukunft gute Geschäfte". Gerade BMW setze "große Hoffnungen auf uns im Motorradgeschäft". Und die Hoffnungen könnten sich erfüllen, wenn man das gestrige große Interesse und den Zulauf an "potentiellen Kunden" für die Neueröffnung zum Maßstab nimmt.

Es dürften deutlich mehr als 1.000 Menschen gewesen sein, die im Laufe des Tages die neuen Geschäftsräume wie auch die mehrfache Stuntshow im Freigelände bevölkerten. "Das ist der Hammer" meinte Busch und freute sich, dass trotz des Wintereinbruchs so viele Besucher gekommen waren. Dazu beigetragen haben sicher verschiedene Attraktionen wie eine Quad-Bahn, der Suzuki-Showtruck sowie die mehrfache Show mit dem bekannten "streetbike freestyle rider" und Stuntman Chris Pfeiffer (40) auf verschiedenen BMW-Maschinen. Dass die verschiedenen Titeln und Bezeichnungen wie "Streetbike-Dompteur" oder "Stunt-Riding-Weltmeister" ihre Berechtigung haben, das machte Pfeiffer einmal mehr gestern in Petersberg deutlich - tosender und begeisterter Beifall gab es spontan und zum Ende seiner Show.

Das einstige Renault-Autohaus Goldbach in Petersberg ist jetzt nicht mehr wiederzuerkennen, denn der neue Besitzer Busch hat nach eigenen Angaben deutlich mehr als eine MIllion Euro in den Umbau und die Modernisierung der Räume gesteckt. Durchbrochene Wände und die Einbeziehung der früheren Autowerkstatt bieten jetzt eine komfortable Ausstellungsfläche von immerhin 900 (!) Quadratmetern. Da werden von dem Motorrad-Vertragshändler nicht nur rund 120 Maschinen von BMW und Suzuki präsentiert, sondern auch jede Menge Zubehör bis hin zu neuen Quads, Rollers und gebrauchten Krädern verschiedener Marken.

Geschickt wurde beim Umbau die Hanglage ausgenutzt - die Werkstatt unter Leitung von Markus Wagner mit weiteren 200 Quadratmetern Fläche ist jetzt in der Ebene unterhalb des Showrooms. Insgesamt beschäftigt Busch & Wagner 15 Mitarbeiter, acht davon jetzt im neuen Stammhaus Fulda. Sie sollen dafür sorgen, dass die Zweiräder in der Region Osthessen aus ihrer bisherigen Nischen-Existenz wieder herauskommen, so Roland Busch. Schließlich verfüge der neue Betrieb mit einer Entfernung von nur knapp zwei KIlometern zur Autobahn A7 (Fulda-Mitte) über eine "Superlage". Übrigens: am heutigen Sonntag gibt es in Petersberg einen "verkaufsoffenen Sonntag" - auch Busch & Wagner hat deshalb seine Türen weit offen. (ma) +++

Impressum