26.10.04 - Fulda

Polizeireport: Sieben Tatverdächtige bei Kneipen-Einbruch auf Aschenberg

Drei von sieben Tatverdächtigen konnte die Fuldaer Polizei in der Nacht zum heutigen Dienstag während ihres Einbruches in eine Gaststätte festnehmen. Ein 18-jähriger Einbrecher sitzt derzeit im Gewahrsam der Polizei und wird von der Kripo vernommen werden. Seine beiden Komplizinnen, die während des Einbruchs Schmiere gestanden haben, sind 14 und 19 Jahre alt. In die Gaststätte (Bürgerhaus) am Aschenbergplatz waren am Montagabend gegen 22.00 Uhr mehrere Einbrecher gedrungen. Sie hatten eine Fensterscheibe eingeschlagen und gelangten zunächst in einen Saal. Dort zerstörten sie eine Verbindungstür zur Gaststätte und durchsuchten die Räume.

Ein aufmerksamer Zeuge alarmierte die Polizei. Die eintreffende Polizei stellte ihr Fahrzeug verdeckt ab und näherte sich zu Fuß dem Einbruchsobjekt. In der Nähe des Tatortes befanden sich zwei junge Frauen. Als sie die Polizei bemerkten rief eine laut: "Sergej pass auf! Hau ab!" Damit warnte sie die anderen fünf Einbrecher, die sofort über ein Fenster die Flucht ergriffen. Bei der Verfolgung der Täter konnte die Polizei einen der Täter, einen in Russland geborenen 18-jährigen Mann aus Fulda, festnehmen. Dieser war bereits in den vergangenen Jahren wegen Körperverletzungsdelikten sowie Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch polizeilich aufgefallen. Die Polizei hofft, über die drei festgenommenen Tatverdächtigen auch die anderen Tatbeteiligten ermitteln zu können.

Weitere Informationen aus dem Polizeibericht: Einbruch in Firmengebäude

Fulda - In das Gebäude einer Firma für Textilien in der Ferdinand- Schneider-Straße versuchten am Montagabend Einbrecher zu gelangen. Die Täter hatten ein Fensterrollo hochgedrückt und auch versucht, das Fenster aufzuhebeln. Um 22.50 Uhr bemerkte ein Sicherheitsdienst den Einbruchsversuch, so dass die Einbrecher aufgaben.

Tätliche Auseinandersetzung

Dipperz/Friesenhausen - Unter Gästen einer 1-Euro-Party kam es am frühen Sonntagmorgen auf einem Parkplatz vor einer Gaststätte zu einem Streit in deren Verlauf sich mehrere junge Leute gegenseitig bedrohten, schubsten und schließlich schlugen. Nachdem auch Reizgas versprüht wurde, zog ein 19-jähriger beteiligter Künzeller seine Schreckschusswaffe und schoss zweimal auf die Kontrahenten. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung eines Autos und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Autoaufbruch

Neuhof - Am Bahnhofsgelände wurde in der Nacht zum Montag ein abgestellter Opel Omega aufgebrochen. Aus dem Fahrzeug stahlen die Diebe einen grünen 7,2 Volt Makita Akkuschrauber.

Einbruchsversuch

Fulda - Während des Wochenendes versuchten Täter in der Kreuzbergstraße bei einem Karosserie- und Lackierbetrieb eine Bürotür aufzuhebeln. Da das Schloss und die Tür standhielten, gaben die Einbrecher auf. +++

Impressum