Hans Schmidt und Wolfgang Pschierer bei der Eröffnung

08.03.13 - SCHOTTEN

„Von der Haxe bis zum Kamm" - Volker BOUFFIER eröffnet 17. Lammwochen

Verstärkte Polizeipräsenz vor und in der Schottener Festhalle sowie ein halbes Dutzend Personenschützer machten deutlich, dass dieses Jahr ein besonderer Ehrengast bei der Eröffnung der 17. Vogelsberger Lammwochen anwesend sein musste. Im Vorfeld der Veranstaltung hatte es darüber erstmals ein Geheimnis gegeben, wer es denn sei, aber der Name Volker Bouffier war bereits ins Spiel gebracht worden.

Nach Staatssekretär Karl-Wilhelm Seif, den Landwirtschaftsministern Wilhelm Dietzel und Lucia Puttrich sowie Regierungspräsident Dr. Lars Witteck, war es diesmal der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier, welcher kurz vor der Eröffnung des Buffet mit seiner Ehefrau eintraf. Wie hoch die Eröffnungsveranstaltung der Lammwochen im Kurs der Hessen steht, zeigte der Gießener Regierungspräsident Dr. Lars Witteck der nach seinem ersten Besuch im Vorjahr erneut, und diesmal mit Ehefrau, anwesend war.

Mit Staatssekretär im Kultusministerium Prof. Dr. Alexander Lorz, Bundestagsabgeordneter Peter Tauber, Landtagsabgeordneter Kurt Wiegel, Landrat Manfred Görig und Bürgermeister Heiko Stock/Lautertal war weitere heimische und überregionale Prominenz anwesend. Aber nicht nur politische Prominenz war zu Gast, sondern auch gleichzeitig drei königliche Hoheiten: Lauterbacher Bierkönigin Nadine Dittrich, Schlitzer Kornkönigin Lea Becker und Hessische Schäferkönigin und Wetterauer Lammprinzessin Franziska Storch gaben sich die Erhre. 

Feierliche Eröffnungsreden zur Lammwoche

In seinem Grußwort wies Ministerpräsident Bouffier darauf hin, dass die Verbraucher durch den neuen Futtermittelskandal stark verunsichert seien, die Landwirtschaft und damit auch die Schafhalter aber Vertrauen bräuchten. Es sei deshalb wichtig, gerade bei den Verbrauchern für regionale Produkte zu werben. Mit der Produktion von regionalen Erzeugnissen werde auch gleichzeitig die jahrhundertealte Kulturlandschaft Hessens erhalten, so Bouffier. Hans Schmidt vom „Jägerhof" in Maar hatte zuvor bei der Eröffnung die Anwesenden aufgerufen, auch nach den Lammwochen die Gastronomie im Vogelsberg zu besuchen und dabei das Vogelsberger Lamm zu genießen.

Insgesamt 30 Gastronomiebetriebe der Region nehmen an den diesjährigen Lammwochen teil und werden bis zum 14. April köstliche Gerichte rund ums Lamm zubereiten und servieren. Einige Betriebe davon bieten Lammfleisch auch fast das ganze Jahr über an. Dabei setzt man gemeinschaftlich auf Qualität des Fleisches, das ausschließlich von Lämmern heimischer Schafzüchter stammt. Lammfleisch aus Deutschland habe inzwischen einen sehr hohen Stellenwert. Gastronom Schmidt betonte, dass gesunde Ernährung doch eigentlich das Wichtigste sei, es aber kaum zu verstehen sei, dass der pro Kopfverbrauch von Lammfleisch in Deutschland unter zwei Kilogramm liege.

Wolfgang Pschierer, Vorsitzender des Schafhalterverein Vogelsberg, wies in seiner Begrüßung daraufhin, dass der Schafhalterverein Vogelsberg dafür sorgen werde, dass auch bei den 17. Lammwochen Lammfleisch von verantwortungsvollen Produzenten aus der Region auf den Tisch käme. Landrat Manfred Görig dankte für das Engagement der zahlreichen Gastronomen und des Schafhaltervereins Vogelsberg  für diese gemeinsame Aktion, die alljährlich vier Wochen lang in der Osterzeit stattfindet. Hier werde die Vermarktung regionaler Produkte vorbildlich angepackt.

Lamm in allen Variationen

Das i-Tüpfelchen der Eröffnungsveranstaltung war natürlich wiederum das reichhaltige, wohlschmeckende Buffet. Angefangen von dem Vorspeisenteller mit Lammcarpaccio, Lammpraline, Lammhack im Strudelteig und Selleriesalat über eine Lammkraftbrühe mit Ravioli und Cappuccino von der Schwarzwurzel bis zu fast einem Dutzend Hauptgerichten. Hier reichte die Palette von  Lammbratwurst, über Lamm-Kraut-Lasagne, gefüllter Lammrollbraten, Lamm Haxe und gegrillter Lammkeule, Lammkamm auf Wurzelgemüse, Lammsticks, Lammgeschnetzeltes aus dem Wok bis hin zu frisch gebratener Lammleber und Lammkotelett. Bei einem so reichhaltigen Fleischangebot blieben dann oftmals die Beilagen wie Grünkohl und Pinkel, grüne Bohnen mit Speck und Zwiebeln, Kartoffelgratin, rote Bete Püree, Kohlrabi Gemüse, gefüllte Klöße und Bandnudeln auf der Strecke.

Das Dessertangebot mit einer gefüllten Eiskugel an Pils- und Schmandcreme mit Himbeersoße nach 22 Uhr wieder regen Zuspruch bei den Gästen. Guten Zuspruch hatte nach dem reichhaltigen Essen auch der Stand der Schlitzer Kornbrennerei und nach dem Motto: "Ein Schnäpschen in Ehren kann niemand verwehren" wurde zur Verdauung ein „Hochprozentiger" genossen. Der starke Beifall am Ende der Veranstaltung war ein deutlicher Beweis dafür, dass es allen sehr gut geschmeckt hatte. Ministerpräsident Bouffier und Regierungspräsident Witteck ließen es sich nicht nehmen und dankten den beteiligten Köchen persönlich für das große Engagement.

Aber der Gaumenschmaus war an diesem Abend nicht alles, denn Helmut Luft (Ilbeshausen) sorgte mit seinen Mundartanekdoten für viel Heiterkeit. Dank der Veranstalter und ein Präsent ging abschließend an Kurt Wiegel/Rimlos, Hermann Eckert/Herbstein, Manfred Görig/Romrod und Björn Volkmar/Lauterbach, die bereits über 15-mal an der Eröffnungsveranstaltung teilgenommen hatten. (gr) +++








Ministerpräsident Volker Bouffier bei seinem Grußwort









Ehepaar Bouffier mit Helma Graulich/Rainrod und Karl Appel/Betzenrod











Einen Verdauungsschnaps am Stand der Schlitzer Destilliere


Eine Lammsalami und Spezialitäten der Schlitzer Destilliere gab für Björn Volkmar, Hermann Eckert, Kurt Wiegel und Manfred Görig (2. bis 5. Von links)

Bouffier und Wittek danken den beteiligten Köchen




Wetterauer Lammprinzessin




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön