17.05.13 - BAD HERSFELD

Unwetter gegen 17 Uhr über Waldhessen - Schlammlawine in Kathus

Über die Region von Bad Hersfeld ist am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr ein schweres Unwetter gezogen. Starkregen und Hagel sorgten zum Beispiel in der Gemeinde Ludwigsau und Teilen von Bad Hersfeld für überflutete Straße, vollgelaufene Keller und Schlamm auf den Straßen. Einige Feuerwehren waren im Einsatz.

Ein Schwerpunkt war der Bad Hesrfelder Stadtteil Kathus. Dort strömte das Wasser von den umliegenden Hängen ins Tal und überflutete mehrere Straßen und Keller. Nach dem das Unwetter durchgezogen war, waren die Menschen in den betroffenen Straßen stundenlang mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Auch durch das Kirmeszelt rauschte das Wasser. Die Kirmesmädchen und Burschen hatten aber schnell alles im Griff, legten Matten aus und gruben einen Graben um das Zelt. Dem Kirmesauftakt am Freitagabend steht nichts im Wege.

Kurios: Das Unwetter nutzte am Abend offenbar ein fliegender Eisenhändler, der kurzerhand die Gullyeimer, welche die Feuerwehr wegen der Schlammmassen aus den Schächten genommen hatten, einsammelte und verschwand. Die Polizei ermittelt. +++

© Osthessen-News.de Impressum