25.08.13 - FULDA

"NOW"-Ausstellung im Vonderau Museum - Peter H. BLUM sorgt für Furore

"Leben, da steckt einfach Leben drin. Es ist eine der besten Ausstellungen, die ich je besucht habe". Beigeistert steht der Dietershausener Theo Hartung mit seiner Ehefrau im Vondera Museum in Fulda. Dort stellt derzeit der Mottener Künstler Peter Henryk Blum einige seiner imponierenden Werke aus. Erstmals im Vonderaumuseum Fulda als Einzelausstellung. An diesem Freitagnachmittag kommt es zu einer besonderen Begegnung. Zwei Augenkontakte genügen. Die beiden Männer erkennen sich sofort. Hartung ist der ehemalige Mathelehrer von Peter Henry Blum und sichtlich stolz, welchen Weg sein ehemaliger Schüler gegangen ist. Seit 32 Jahren haben sie sich nicht mehr gesehen.

Ob in Rumänien, Finnland, Japan, Frankreich, Polen oder - eine ganz besondere Auszeichnung - in der Hay Hill Gallery in London hat der Osthesse bereits seine Werke ausgestellt. Nun endlich auch im Vonderau-Museum. Und die Begeisterung darüber ist bei den Kunstinteressierten in der Region sagenhaft groß. Die Stühle, der Wein und die frisch erschienenen Kataloge haben bei der Vernissage nicht ausgereicht. Bei 250 Leuten hat die Kassierin aufgehört zu zählen, berichtet Blums Ehefrau Marianne. Die Kataloge - extra für die Ausstellung neu und in zwei Sprachen beim Michael Imhof Verlag aufgelegt - sind wieder vorrätig. Ein Werk mit 95 Seiten und dem Prädikat unbedingt lesens- und sehenswert. Auch für Leute, die sich bislang nicht wirklich mit Kunst beschäftigt haben.

Denn Peter Henryk Blums Werke sind Bild für Bild interessant. Ein Ein-Mann-Theater des jeweils Portraitierten. Die Bilder erzählen Geschichten, der Betrachter kann sich in die Person hineinversetzen. Die Ausdrucksstärke, das Überaschende und Neue machen die Bilder Blums so einzigartig. Ob Wolf & Bleuel, der saufende Engel, der Clown Kaspar Lehmann Walther oder Lilo Wanders - den Blum als einziger Künstler privat portraitieren darf - sind nur einige Beispiele. "Er malt keine Bilder, er erweckt Leinwände zum Leben. Für mich ist er ein Meister in der Darstellung des Faltenwurfs. Nie waren Falten spannender als bei Peter Henryk Blum", sagt Michael Bleuel in dem aktuellen Katalog über Blum.

Mikhail Zaitsev, Leiter der Hay Hill Gallery in London, urteilt: "Es war offensichtlich, dass es sich um einen Künstler mit einer regen Fantasie und Sinn für Humor handelt. Seine Studien verschiedener Charaktere und der menschlichen Natur sind faszinierend...Seine Werke sind dem Theater sehr nahe und versetzen den Betrachter in die Rolle des Zuschauers eines Ein-Personenstücks...All seine Bilder sind Kunstwerke mit viel Liebe zum Detail". Dem ist nichts hinzufügen.

Peter Henryk Blum - endlich in einer Einzelausstellung im Vonderaumuseum in Fulda - und zwar bis zum 22. September 2013. Er bleibt seiner Heimat treu - dort, wo viele seiner Sammler wohnen. Und das ist gut so. Der Katalog ist zum Preis von 19.50 Euro im Vonderau Museum, beim Imhof Verlag oder bei der Familie Blum direkt erhältlich.  Ein Besuch der Ausstellung ist absolut lohneswert. (Hans-Hubertus Braune)

Linktipps:

Peter Henryk Blum:

http://www.peter-blum.net

Vonderau Museum Fulda:

http://www.museum-fulda.de . +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön