03.09.13 - KIRCHHEIM

Sommerfest für den Naturerlebnispark - Großartiges Engagement lohnt sich

Das Benefizkonzert, welches der Verein „Freunde und Förderer des Naturerlebnisparkes Kirchheim e.V." vorigen Samstag mit der Marburger Band „Green Garden" in dem Wildtierpark veranstaltet hatte, fiel sprichwörtlich ins Wasser. Pünktlich zu Einlass-Beginn fing es leicht an zu regnen. Das Wasser von oben schien die Besucher davon abzuhalten sich gute Covermusik von den 60ern bis heute anzuhören. Doch die anwesenden Vereinsmitglieder sowie die Gäste des Tierparks ließen sich den Spaß nicht verderben und feierten zusammen bis in den späten Abend hinein.

Beim großen Sommerfest am Sonntag spielte das Wetter mit – und zahlreiche Besucher folgten der Einladung des Vereins. Von Beginn an kamen die Familien mit Groß und Klein in den Kirchheimer Wildpark und informierten sich über den Stand der Dinge sowie über die Arbeit der Freunde und Förderer. Natürlich spazierten sie auch durch den Park und statteten den Tieren einen Besuch ab. Die Verantwortlichen hatten ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, so dass für jeden etwas dabei war. Die DRK-Rettungshundestaffel aus dem Schwalm-Eder-Kreis läutete gegen Mittag die Programmrunde auf der Bühne ein. Es wurden Gehorsam- und andere Übungen gezeigt, ehe es mit den Hunden auf die große Wiese des Freigeheges ging. Dort mussten die Rettungshunde „Verletzte" suchen. Auch die Besucher des Wildparks wurden dabei eingespannt und durften sich suchen lassen. Vor allem von den Kindern wurde diese Aktion gut angenommen.

Der nächste Programmpunkt wurde von einigen Mitgliedern der MM Sportschule aus Bad Hersfeld gefüllt. Sowohl die Karate-Kids als auch deren Trainer Wjatscheslaw Kapustjan zeigten was sie in der Kampfsportschule gelernt haben. Aber auch Michael Möller selbst gab sein Können vor den Augen der zahlreich erschienen Besuchern zum Besten. Ein weiterer tierischer Höhepunkt des Programmablaufes war die Darbietung eines Polizeihundes. Der 1. Vorsitzende des Vereins Patrick Fauze hatte sich bereit erklärt, einen Verbrecher zu spielen und vor der Polizei davon zu laufen, so dass der trainierte Hund ihn fangen musste. Natürlich hatte Patrick Fauze keine Chance und sorgte so für einige Lacher, als der Polizeihund ihn mit aller Kraft zu Boden riss. Auch der Inhaber von „CarFresh" aus Niederaula, Peter Engelhardt und Hauptsponsor der Freunde und Förderer, ließ es sich nicht nehmen, einen Verbrecher zu mimen und geschnappt zu werden. Musikalisch wurde der Nachmittag von den Kindergartenkindern begleitet. Sie gaben einige Lieder, darunter auch ihr Lieblingslied an sich, zum Besten und bekamen als Belohnung jeder ein Eis geschenkt.

Neben zwei Hüpfburgen, gab es einen Melkwettbewerb an einer selbstgebauten Melk-Kuh, Kinderschminken und der Bad Hersfelder Tättowierer Dave Rage verpasste den kleinen Besuchern ein Airbrush-Tattoo. Außerdem war Monika Mohr-Rodin von der Privatinitiative „Hilfe für Tiere in Not – Oberaula" mit ihrem Glücksrad anwesend. Für einen kleinen Geldbetrag durfte Jung und Alt am Glücksrad drehen, gewonnen haben sie immer. Das so gesammelte Geld spendete Mohr-Rodin dem Wildtierpark Kirchheim. Auch der Erlös der Bemal-Aktionen der Kinder wurde zum Erhalt des Tierparks gespendete. Die große Tombola-Aktion fand bei den Besuchern des Parks Zustimmung, denn mit den 1.000 verkauften Losen konnten die Käufer am Sonntag mit Glück gleich dreimal gewinnen: Zum einen gab es kleine, aber feine Sofort-Gewinne und mit dem selben Los nahmen sie automatisch an der Tombola der vier Hauptpreise teil und der dritte Gewinn war die finanzielle Unterstützung für den Verein. Denn der gesamte Erlös der verkauften Lose geht zugunsten des Wildtierparks.

Natürlich kam die Verpflegung der Besucher nicht zu kurz. Neben Getränken gab es Kaffee und Kuchen sowie Bratwürstchen mit Brötchen zum Verzehr. Letzteres ist zum Ende hin sogar alle geworden. „Ich bin überwältigt von der Menschenmenge, die heute im Park war und von der durchweg positiven Resonanz der Besucher", sagte der 1. Vorsitzende des Vereins, Patrick Fauze, nach Ende der Veranstaltung. „Das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind." Weitere Informationen und Fotos vom Verein und dem Sommerfest finden Interessierte auf der Facebook-Seite „Naturerlebnispark Kirchheim - Hessen": https://www.facebook.com/pages/Naturerlebnispark-Kirchheim-Hessen/224382954370823?fref=ts . +++

© Osthessen-News.de Impressum