09.09.13 - FULDA

"Ziiieh, ziiieh..." - Aufregendes "Truck Pulling" mit MERCEDES-Zugmaschinen

Muskelkraft und Teamgeist - das waren am gestrigen Sonntagmittag die wichtigsten Faktoren beim spannenden 1. osthessischen Truck-Pulling auf dem Hof der Fuldaer Mercedes-Niederlassung. Es ging darum, eine fast acht Tonnen schwere und 420 PS starke Mercedes-Zugmaschine vom Typ "ACTROS" mit Muskelkraft über eine 45 Meter lange Strecke so schnell wie möglich zu ziehen. Paralell gingen immer zwei Teams an den Start, denn elf Firmen der Region - vornehmlich aus dem Logistikbereich - hatten ihre stärksten Fünfer-Teams in den Wettbewerb geschickt.

Und zur Motivation gab es natürlich entsprechende Sprüche wie "Wer bremst verliert" (Herbert), "Wir bewegen was, was sie bewegt" (Zufall), "GO, GO, GO" (General Overnight), "Leben und Arbeiten für Eichenzell" (Förstina) oder "Wir kämpfen für einen guten Zweck" (Siegerteam Bock). Letzter waren am Ende auch die Sieger, denn mit 26,56 Sekunden war niemand schneller als die Mannen des Hünfelder Unternehmens August Bock & Sohn. Die "Böcke" - wie sie sich nannten - siegten gegen die "Fantastischen Baker-Boys" (27,8 Sekunden) und hatten vorher sogar auf dem Betriebshof geübt. Es hat sich ausgezahlt.

Moderator Andreas Hohmann gab sich viel Mühe, während der knapp dreistündigen Veranstaltung die vielen hundert Besucher bei Laune zu halten. Auch die Chefetage von Mercedes, Verkaufsleiter Busse und Niederlassungschef Barthelmes, war angetan vom dem großen Interesse und Zuspruch dieser so genannten "Anpackertage", in dessen Verlauf am Samstag ja auch drei neue Fahrzeuge vorgestellt worden waren (ON berichtete am Sonntag ausführlich). Busse und Barthelmes können sich vorstellen, dass nach dieser erfolgreichen Premiere das Lkw-Wettziehen sogar zu einer regelmäßigen Konkurrenz wird - die baulichen Voraussetzungen seien ideal.

Im ersten Durchgang (bei dem oft eine "leichte Frau" am Steuer saß) waren die Zeiten ermittelt worden, dann traten die vier zeitschnellsten Teams noch einmal in zwei Halbfinals und einem Endlauf gegeneinander an. Mit dabei waren unter anderem das Schlosser Power Team: 31.15s - Schmitts Katzen: 32,07 s - MB Service: 31,06 s - Förstina Power-Team: 32,87 s - ZUFALL-Team: 29,91 s - Die Schmidt’s: 29,7 s - Vulkan Team: 31,2 s und Getränke Herbert: 34,00 s. Die schnellste Zeit hatten allerdings "Die Böcke". Sie erhielten die Preisgelder in Höhe von 2.000 Euro - und spendeten diese an die "Vinzenz von Paul-Schule" in Hünfeld, wo das Geld für allgemeine soziale Zwecke und Unterrichtsmaterialien verwendet werden soll (Martin Angelstein)  +++ 

© Osthessen-News.de Impressum