20.09.13 - TERMINE FD

Akademieabende im Bonifatiushaus - Gesprächsrunde "Talk am Dom"

Akademieabende vom 23.-26.09.2013 im Bonifatiushaus Fulda

FULDA. In der kommenden Woche finden gleich drei Akademieabende im Bonifatiushaus Fulda statt.

Montag, 23. September 2013

PTBS das unsichtbare Leid – eine Herausforderung für Einsatzkräfte

Der Referent, Oberst i.G. Dr. Michael Tegtmeier, hat sich intensiv mit dem Thema „Posttraumatische Belastungsstörung" beschäftigt und gemeinsam mit seiner Ehefrau, Dr. Catri Tegtmeier, mehrere Publikationen zu dem Thema veröffentlicht. Herr Dr. Tegtmeier wird allen Interessierten einen Überblick zum aktuellen Wissensstand über Posttraumatische Belastungsstörungen vermitteln. PTBS gehört mittlerweile zur Einsatzrealität: Je öfter es in den Auslandseinsatz geht, umso größer ist die Gefahr, irgendwann daran zu erkranken. Dieser Vortragsabend ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik - Sektion Fulda. Beginn ist um 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei. Anmeldungen werden erbeten unter 0661/8398-114 oder per e-mail unter info@bonifatiushaus.de.

Mittwoch, 25. September 2013

Fremde Heimat Kirche

Wie kann Kirche in all den Zerreißproben der Moderne agieren, damit die Botschaft Jesu in der gegenwärtigen Kultur weiter antreffbar ist und für die einzelnen lebensrelevant bleibt? Dazu spricht im Rahmen eines Akademieabends um 19.00 Uhr im Bonifatiushaus der Kölner Theologe Prof. Dr. Hans-Joachim Höhn, der vor kurzem ein Buch zum Thema veröffentlicht hat. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen werden erbeten unter 0661/8398-117 oder per e-mail unter info@bonifatiushaus.de.

Donnerstag, 26. September 2013

Inklusion eine Illusion?

An diesem Abend beginnt eine Vortragsreihe zum Thema „Inklusion – ein Menschenrecht" in Kooperation mit dem Antoniusheim Fulda. Den Start macht die Referentin Frau Birgit Koch, stellvertretende Landesvorsitzende der GEW Hessen. Beginn ist um 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei. Anmeldungen werden erbeten unter 0661/8398-114 oder per e-mail unter info@bonifatiushaus.de.

Gesprächsrunde "Talk am Dom" am 25.09.2013

FULDA. Fünf interessante Persönlichkeiten sind wieder zu Gast bei Klaus Depta und seiner Gesprächsrunde „Talk am Dom". Die Journalistin Birgit Kelle ist durch ihre Teilnahme an Fernsehtalkshows (Beckmann, Maybrit Illner, hart aber fair, Lanz) einem breiten Publikum bekannt und tritt über ihr aktuelles Buch „Dann mach doch die Bluse zu: Ein Aufschrei gegen den Gleichheitswahn" für eine neue Kultur der Frau ein. Dabei sein wird mit Barry McGuire eine Legende der Musikgeschichte. Der Amerikaner, der vor Beginn seiner vermutlich letzten Deutschlandtournee an „Talk am Dom" teilnehmen wird, gehörte in den 1960er Jahren zur Originalbesetzung des Broadwaymusicals „Hair" und hatte mit „Eve Of Destruction" seinen größten Hit.

Mit Pfarrer Ferdinand Rauch, dem Sekten- und Weltanschauungsbeauftragten des Bistums Fulda, wird Moderator Klaus Depta über sprechende biblische Namen sowie über in der Bibel vorhandene, zumeist jedoch unbekannte Zahlensymbolik sprechen. Karin Uffelmann berichtet von ihrer Tätigkeit bei der Malteser Migranten Medizin. Diese hilft Menschen ohne Krankenversicherung durch Notfallbehandlung, Beratung, Vermittlung von Fachärzten sowie in allen Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt. Zu den Hilfesuchenden gehören auch Menschen ohne gültigen Aufenthaltsstatus. Reinhold Wissel, Lehrer an der Kopernikusschule in Freigericht, ist Vorsitzender des Vereins „Helfen macht Schule e. V.", der vorwiegend von Schülern dieser Schule getragen wird. Durch deren Engagement können Schulprojekte in Tansania sowie die Hilfe zur Selbsthilfe in dem schwarzafrikanischen Land gefördert werden.

Wie immer findet „Talk am Dom" in den Räumen des Ideal, Rabanusstraße 12, 36037 Fulda, statt. Beginn ist am Mittwoch, 25. September, um 20 Uhr. Nach der Talkrunde gibt es ein kleines Konzert mit Barry McGuire und John York (Ex-Byrds). Der Eintritt zu der Veranstaltung, die wie üblich zur Ausstrahlung in Fernsehen und Internet gefilmt wird, ist frei.Weitere Informationen über: www.talk-am-dom.de. +++

Impressum