Bestanden! Unser Bild zeigt die 24 staatlich geprüften Altenpflegerinnen und Altenpfleger aus dem Kurs 37 und sieben Männer und Frauen, die die einjährige Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in an der Aenne-und-Konrad-Geisel-Schule in Alsfeld erfolgreich absolviert haben mit dem stellvertretenden Schulleiter Thomas Müller (links) und Kreisbeigeordnetem Gerhard Ruhl (Dritter von links), der die Glückwünsche von Landrat Görig überbrachte. Foto: Erich Ruhl, Pressestelle Vogelsbergkreis.

02.10.13 - ALSFELD

Freude für 24 Altenpflegerinnen und sieben Altenpflegehelferinnen: sie haben ihre Examen erfolgreich absolviert und konnten von Thomas Müller, stellvertretender Schulleiter, und Kreisbeigeordnetem Gerhard Ruhl Glückwünsche und Lobesworte entgegennehmen. Alle, die jetzt ihre Zeugnisse in Empfang nehmen konnten, haben bereits jetzt schon eine Zusage für eine Festanstellung.

Kreisbeigeordneter Ruhl überbrachte die herzlichen Grüße von Landrat Manfred Görig – der Landrat ist auch Vorsitzender des Vereins für Berufsausbildung, in dessen Trägerschaft sich die Aenne-und-Konrad-Geisel-Schule befindet. Gerhard Ruhl wünschte den Absolventinnen und Absolventen Erfolg, Freude und Erfüllung im neuen Beruf. Gerhard Ruhl betonte: „Die Würde des Menschen ist oberster Grundsatz." Herz und Verstand sowie Humor seien gleichermaßen gefragt, um den nicht immer leichten Alltag zu meistern. Er appellierte an die Neuen, Freundlichkeit und Einfühlung zu zeigen. Ruhl wörtlich: „Ein freundliches Wort zur rechten Zeit ist oft wirksamer als ein Medikament."

Nach der dreijährigen Ausbildung haben die 24 Schülerinnen und Schüler des bereits 38. Kurses zum staatlich anerkannten Altenpfleger die Zukunft fest im Blick: der Bedarf nach Pflegefachkräften ist hoch und steigt weiter. Im Rahmen der dreijährigen Ausbildung führen die Schüler auch Praktika in den Bereichen Psychologie und Gerontologie durch. Die Ausbildung umfasst insgesamt 2.100 Stunden theoretischen Unterricht und 3.800 Stunden im praktischen Einsatz. Sieben Schülerinnen und Schüler haben an der Prüfung im Rahmen der einjährigen Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in teilgenommen. Die einjährige Ausbildung umfasst 700 Stunden Theorie und 900 Stunden Praxis.

Thomas Müller hob hervor: „Die Ausbildung dient der Qualitätssicherung und orientiert sich an den zukünftigen, beruflichen Handlungsfeldern und beinhaltet die Vermittlung der Fach- und Methodenkompetenz, sowie der Sozial- und Persönlichkeitskompetenz, die für eine verantwortliche, professionelle Pflege erforderlich sind." Er appellierte an die neuen Fachleute, die Balance zwischen Arbeit und der persönlichen freien Zeit zu sichern. Müller: „Die Seele muss auftanken können, um Liebe zu haben." Andreas Goldbach, Klassenleiter in beiden verabschiedeten Kursen, überraschte die Anwesenden mit einem eindrucksvollen Song an seiner Gitarre. „Lernen ist wie wildes Wasser" war der Titel – am Vorabend der Examensfeier frisch getextet. Im Lied hieß es: „Wer den Mut hat zu seinen Lücken – der bleibt stark ein Leben lang." Für exzellente Unterhaltung sorgten auch Rollenspiele und Tanz, dargebracht vom Kurs 36 (der ist in einem Jahr „dran"). Eine spontane Darbietung der Möglichkeiten der „Kinästhetik" – einer Methode, die die noch vorhandenen Bewegungspotenziale von Patienten geschickt mobilisiert – durch Elisabeth Flegar wusste die Festgäste ebenfalls zu beeindrucken.

Die Altenpflegeschule besteht seit 29 Jahren und hat bereits etwa 1.100 Schüler und Schülerinnen zum Examen geführt. Wichtig für die Schulleitung: die einjährigen Kurse können sehr gut als Einstieg genutzt werden, denn nach diesem einen Jahr besteht die Möglichkeit, in die volle Qualifikation der Fachausbildung einzusteigen. Gegenwärtig befinden sich drei 3-jährige Kurse und ein 1-jähriger in der Ausbildung. Wer sich für die Angebote der Altenpflegeschule interessiert, kann anrufen unter Telefon 06631 / 1320 oder sich im Internet informieren: www.pflege-schule.de .+++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön