Alter (Michael Apel/Mitte) und neuer Vorsitzender (Felix Wohlfahrt/ 2v.r.) der Lauterbacher CDU mit (von links) Bürgermeister Stephan Paule, Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller, Landtagsabgeordnetem Kurt Wiegel, Bundestagsabgeordnetem Michael Brand und CDU-Fraktionschef Dr. Jens Mischak

02.11.13 - LAUTERBACH

Der 28-jährige Diplom-Betriebswirt Felix Wohlfahrt ist neuer Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Lauterbach. Er folgt auf Michael Apel, der nach zwölf Jahren Parteivorsitz nicht mehr kandidierte. Bei der Mitgliederversammlung der Lauterbacher Christdemokraten im Posthotel „Johannesberg" wurde auch die Unterstützung des Einzelbewerbers Rainer-Hans Vollmöller als Bürgermeisterkandidat für seine vierte Amtszeit in Lauterbach beschlossen. Der scheidende Vorsitzende Apel erinnerte in seinem Rechenschaftsbericht nicht nur an Aktivitäten des Stadtverbandes in den letzten zwei Jahren, sondern zog auch eine Bilanz seiner zwölfjährigen Amtszeit.

Man habe sich zur führenden Kraft in der Kommunalpolitik der Kreisstadt entwickelt, der Mitwirkung in höheren Parteigremien im Kreisverband Vogelsberg, dem Bezirksverband Osthessen und dem Landesverband Hessen eine besondere Bedeutung beigemessen und sich mit vielen öffentlichen Veranstaltungen als „Bürger-Partei" etabliert. Mit Kurt Wiegel sei es dem Stadtverband gelungen, einen Landwirt als authentischen Vertreter des ländlichen Raumes im Hessischen Landtag zu verwurzeln. In der kommenden Wahlperiode werde Wiegel der einzige Landwirt unter den 110 Abgeordneten des Wiesbadener Landesparlaments sein.

Dem Dank von Bundestagsabgeordneten Michael Brand (Fulda) an Apel für sein Wirken schlossen sich Landtagsabgeordneter Kurt Wiegel (Rimlos) und der stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende, Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule, der die Versammlung leitete,an. Brand verwies bei den Verhandlungen zur Großen Koalition auf Bundesebene mit der SPD darauf, diese mit Vernunft, Maß und Mitte zum Ergebnis zu führen. Kurt Wiegel berichtete hingegen von der Landesebene, dass Koalitionsverhandlungen sowohl von CDU/SPD, CDU/Grüne als auch von Rot-Rot-Grün noch nicht greifbar seien. Dr. Jens Mischak, CDU-Fraktionsvorsitzender im Stadtparlament, verwies auf den neuen, sachlichen Stil bei den kommunalen Beratungen, auch wenn bei den Lauterbacher Grünen manchmal „kompliziertes Denken und Umstandskrämerei" an den Tag gelegt würden. Bei der SPD werde hoffentlich der pragmatische Stil des Fraktionsvorsitzenden Berthold Habermehl trotz der anstehenden Bürgermeisterwahl am 25. Mai 2014 weiter gepflegt werden.

Dr. Mischak ergänzte, dass Bürgermeister Vollmöller – wie ein guter Wein – „auf heimischem Mutterboden gewachsen, kraftvoll gereift und von substanzvollem Gehalt" sei. Lauterbach brauche weniger „lieblich im Geschmack, luftig-leichter Duft und beliebig in der Note". Rainer-Hans Vollmöller wurde dann nach seiner Grundsatzrede zur Gestaltung der Stadt und den Zukunftsaufgaben gerade im Hinblick auf die klammen Kassen auch die Unterstützung durch die CDU einstimmig zugesagt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der CDU-Lauterbach wurden Arnim Ortmann, der vormals Vorsitzender der Jungen Union Lauterbach war, und Stadtrat Michael Duschka, der jetzt auch Vorsitzender des Seniorenbeirates der Kreisstadt ist, geehrt.

In den Vorstand wurden neben Vorsitzendem Felix Wohlfahrt (Heblos), die Stellvertretenden Vorsitzenden Patricia Hammerl-Schönhals (Allmenrod), Uwe Meyer (Frischborn) und Gunther Sachs sowie Schatzmeister Ismet Tosun und Schriftführerin Jennifer Gießler (Rudlos) gewählt. Beisitzer sind Michael Apel, Silke Grünewald (Allmenrod), Markus Flach, Hartmut Koch (Wallenrod) und Heiko Schmelz (Rimlos).+++

Der neue Vorstand der Lauterbacher ...

Ehrung für 25 Jahre CDU-Mitgliedschaft ...




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön