Kathedrale St. Stephan in Leitmeritz Fotos: Alois Hofmann / Sylvia Schmidt

17.11.13 - LEITMERITZ

Ca. 25 Mitglieder und Freunde des Fuldaer Städtepartnerschaftsvereins „Freundeskreis Fulda-Leitmeritz/Litomerice e. V." waren Teilnehmer eines 5-tägigen Begegnungsseminars in der nordböhmischen Partnerregion Leitmeritz. Wolfgang Spiegel und Otto Gruß, die beiden Vorsitzenden des Fuldaer Freundeskreises, hatten die Veranstaltung zusammen mit dem Deutsch-Europäischen Bildungswerk (Wiesbaden), das mit seinem 1. Vorsitzenden Georg Stolle weitere Seminar-Teilnehmer stellte, vorbereitet und organisiert, um die schon bestehenden intensiven Kontakte zwischen den Städten Fulda und Leitmeritz zu vertiefen und neue zu begründen. Die vom Bundesinnenministerium und vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfond zweckgebunden geförderte Veranstaltung diente insgesamt den Zielen der Völkerverständigung und der Förderung des Demokratiebewusstseins auf der Grundlage der europäischen Einigung, wobei der Partnerschaftsaspekt des Seminars durch die Teilnahme von Vertretern von Stadt und Landkreis Fulda besonderen Nachdruck erhielt.

Gleich am ersten Tag der Begegnungswoche mit einem umfangreichen Seminarprogramm fand ein Empfang der Stadt Litomerice im Rathaus durch den dortigen 1. Bürgermeister Ladislav Chlupac statt, der die Gäste aus Fulda und Hessen im Namen der Partnerstadt herzlich begrüßte und dabei neue kommunalpolitische Entwicklungen in der nordböhmischen Elbe-Stadt vorstellte. Für seine besonderen Verdienste um die Partnerschaft Fulda-Leitmeritz, die auf der Basis einer Negativgeschichte (Vertreibung von vielen deutschen Leitmeritzern nach dem 2. Weltkrieg nach Fulda) entstand, und um den Ausgleich zwischen den früheren und heutigen Bewohnern von Leitmeritz erhielt Chlupac im Rahmen des Empfangs eine Dank-Urkunde des Bundesvorstandes der Sudetendeutschen Landsmannschaft. Auch im Rathaus der nahe gelegenen Stadt Teplitz/Teplice wurde die deutsche Seminargruppe während ihres Besuches vom dortigen Bürgermeister Jaroslav Kubera empfangen, was für den Fuldaer Partnerschaftsverein ein deutliches Zeichen der Wertschätzung seiner Arbeit für die deutsch-tschechische Verständigung bedeutete.

Als wesentliche Förderer der tschechisch-deutschen Beziehungen vor und nach der Samtenen Revolution erwiesen sich die christlichen Kirchen, und so bildeten deren Vertreter auch eine wichtige Referentengruppe der Begegnungswoche. So kam es zu eindrucksvollen zeit- und religionsgeschichtlichen Vorträgen durch den Leitmeritzer Generalvikar Stanislav Pribyl und den evangelischen Pastor Zdenek Barta, der auch sein Diakoniezentrum im nur 3 km von Leitmeritz entfernten Theresienstadt vorstellte. In der Gedenkstätte des dortigen ehemaligen Konzentrationslagers sprachen Dr. Angelika Köster-Loßak (M.d.B. a.D.) und Alois Hofmann (Freundeskreis Fulda-Leitmeritz/Litomerice) eindrucksvolle Gedenkworte für die jüdischen Opfer (auch fast alle von den Nazis ermordeten Fuldaer Juden gingen ihren Weg durch Theresienstadt) und die nach 1945 in der Festung zu Tode gekommenen inhaftierten Deutschen.

Für alle Teilnehmer überaus wertvoll war die Beschäftigung mit den allgemein-historischen Aspekten der Seminarveranstaltung: So konnte man sich von den intensiven Bemühungen am Collegium Bohemicum in Aussig/Usti nad Labem (30 km von Leitmeritz entfernt) um eine aktuelle Bestandsaufnahme und Förderung der Erinnerungskultur in Bezug auf die deutsch-tschechische Verständigung überzeugen. Der Historiker Thomas Oellermann stellte hier die im Aufbau begriffene Dauerausstellung zur Geschichte der deutschsprachigen Bevölkerung der böhmischen Länder vor. Im Rahmen dieses Tagungsteil fand ein gemeinsames Gedenken an die Opfer des Massakers vom 31. Juli 1945 auf der Elbebrücke von Aussig statt, bei dem wiederum Alois Hofmann (Fulda) eine bewegende Gedenkansprache hielt. In mehreren historisch- und aktuellpolitischen Symposien sprachen zu und diskutierten mit den Seminarteilnehmern weitere prominente Historiker, Zeitzeugen und Politiker, so u.a. Jan Sícha, Blanka Mouralova, Karel Plechac und Milan Horacek.

Direkte persönlich-menschliche Begegnungen waren ein wichtiger Bestandteil der Veranstaltung: Der katholische Bischof von Leitmeritz Jan Baxant zelebrierte am Allerheiligen-Fest einen tschechisch-deutschen Gottesdienst in der Leitmeritzer Allerheiligen-Kirche. Jiri Breu, stellvertretender Direktor der kirchlichen Schulen im alten Wallfahrtsort Mariaschein/Bohusudov, stellte die Basilka und die von der Diözese getragenen Schulen im ehemals von der Roten Armee beschlagnahmten Areal vor, und drei Abende hatten besonderen Begegnungscharakter, weil an ihnen zahlreiche Leitmeritzer Einwohner, zum Großteil schon mit Fulda-Erfahrung, teilnahmen: So stellten u. a. die diesjährigen Leitmeritzer Stipendiatinnen an der Internationalen Sommer Universität (ISU) der Hochschule Fulda ihr Partnerschaftsprojekt vor.

Eine Gruppe junger Leitmeritzer fasste an einem der Begegnungsabende die Gründung eines tschechischen Freundeskreises Litomerice-Fulda ins Auge, nachdem der frühere Leitmeritzer Bürgermeister Jiri Landa (2001 Unterzeichner des Städtepartnerschaftsvertrages mit dem damaligen Fuldaer Oberbürgermeister Dr. Alois Rhiel) und Alois Hofmann (Fulda) die Entwicklung zur Städtepartnerschaft mit den wesentlichen Grundlegern Dr. Wolfgang Hamberger auf Fuldaer und Bischof Dr. Josef Koukl auf Leitmeritzer Seite in ihren Referaten dargestellt hatten.

Beim Freundeskreis Fulda-Leitmeritz/Litomerice freute man sich ganz besonders, dass Mgr. Sandra Vanisova (vor Jahren im Schüleraustauschprojekt der Heinrich-von-Bibra-Schule erstmals in Fulda und später als Stipendiatin des Freundeskreises bei der Fuldaer Internationalen Sommer Universität) die Begegnungsveranstaltungen als Dolmetscherin begleiten und als persönliches Beispiel für gelungene Partnerschaft in Leitmeritz auftreten konnte. Die Besichtigung von kulturellen Denkmälern in und um Leitmeritz (z. B. Kathedrale, Burg Schreckenstein, Schloss Teplitz) rundete das anspruchsvolle Seminarprogramm ab. (sh) +++

Empfang beim Leitmeritzer 1. Bürgermeister ...

Empfang beim Leitmeritzer 1. Bürgermeister ...

Theresienstadt - Diakonie-Zentrum ...

Theresienstadt - Diakonie-Zentrum ...

Theresienstadt - Diakonie-Zentrum ...

Historische Dauer-Ausstellung im Collegium Bohemicum ...

Historische Dauer-Ausstellung im Collegium Bohemicum ...

Im Rathaus und im Schloss ...

Im Rathaus und im Schloss ...

Begegnung mit Leitmeritzer Christen ...

Begegnung mit Leitmeritzer Christen ...

Begegnung mit Leitmeritzer Christen ...

Begegnung mit Leitmeritzer Christen ...

Begegnung mit Leitmeritzer Christen ...

Gedenken an die Opfer des ...

Alois Hofmann - Gedenken an ...

Auf der Burg Schreckenstein über ...

Auf der Burg Schreckenstein über ...

Begegnungsabende - Wolfgang Spiegel (Freundeskreis ...

Begegnungsabende - Wolfgang Spiegel (Freundeskreis ...

Begegnungsabende - Wolfgang Spiegel (Freundeskreis ...

Tschechisch-deutscher Gottesdienst in der Allerheiligenkirche ...

Tschechisch-deutscher Gottesdienst in der Allerheiligenkirche ...




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön