17.01.14 - REGION

„Mein Weg aus dem Burnout" von Jens BREHL

jetzt auch als Taschenbuch erhältlich

Ende 2008 erkrankte der Fuldaer Journalist Jens Brehl schwer am depressiven Erschöpfungssyndrom, umgangssprachlich auch „Burnout" genannt. Im Alter von 28 Jahren lag sein Leben in Trümmern zu seinen Füßen und er dachte ernsthaft an Selbstmord. Mit seinem Buch teilt Brehl seine komplette Geschichte und hofft damit, Betroffenen Mut zu machen und Verständnis zu fördern. „Mein Zusammenbruch Ende 2008 war total. In meinem Kopf ging das Licht aus und ich war plötzlich mit allem vollkommen überfordert", erklärt Jens Brehl. Aufgrund seiner jahrelangen Arbeitssucht hatte der junge Mann sämtliche Signale seines Körpers ignoriert. Schlafstörungen, Panikattacken und regelmäßige Magenschmerzen wurden zu seinen festen Begleitern.

Mehr zum Thema

Den Verlust seiner Leistungskraft versuchte Brehl mit noch größerem Arbeitseinsatz auszugleichen – bis nichts mehr ging. Im Frühjahr 2009 verbrachte er schließlich sieben Wochen in einer Psychosomatischen Klinik. Zurück in Fulda begann sein oft beschwerlicher Weg sein neues Leben.

Das Ende des Stigmas

Zunächst empfand Brehl sein Kranksein als Makel und der Freiberufler befürchtete, künftige Auftraggeber zu verschrecken. Ab einem gewissen Punkt war er das Versteckspiel jedoch leid. In einem persönlichen Befreiungsschlag veröffentlichte er die ersten Artikel über seine Geschichte und verzichtete dabei bewusst auf ein Pseudonym. „Meine anfänglichen Ängste vor beruflichen und privaten Nachteilen haben sich zum Glück nicht bewahrheitet. Im Gegenteil: Der offene Umgang mit meinen Erlebnissen war ein wichtiger Baustein meiner Genesung", sagt Brehl rückblickend.

Im Frühjahr 2011 sprachen wir mit ihm in einem Video-Interview über seinen Weg, den Mut Hilfe anzunehmen und wie wichtig ein offener Umgang sein kann. Einige Monate später veröffentlichte er seine vollständige Geschichte in seinem E-Book „Einmal Hölle und zurück – Mein Weg aus dem Burnout in ein neues Lebens" als kulturelles Gemeingut. Da es sich dabei lediglich um eine PDF-Datei handelt, erreichten den Autor zahlreiche Leserwünsche nach einem gedruckten Buch.Daher ist im Pomaska-Brand-Verlag das vollständig überarbeitete Werk als Taschenbuch unter dem neuen Titel „Mein Weg aus dem Burnout – Der Stress-Falle entkommen, Lebenskunst entwickeln" für 14,80 Euro (ISBN 978-3-943304-21-3) erschienen. Es ist ab sofort im Handel erhältlich. In den Fuldaer Geschäften Lebenszeit, Rathaus Buchhandlung, Thalia und Uptmoor (jetzt in der Lindenstraße, ehemals Schlecker) sind Exemplare vorrätig. Gratis zu jedem Buchkauf gibt es auf Wunsch ein vom Autor signiertes Lesezeichen.+++




© Osthessen-News.de Impressum