17.02.14 - POLIZEIREPORT FD

POLIZEIREPORT FD

Mit Radfahrer kollidiert - Unfallflucht

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich von Stadt und Kreis Fulda. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.


Unbekannte schlagen 29-Jährigen

FULDA. Im Bistrobereich einer Tankstelle in der Kreuzbergstraße kam es am frühen Sonntagmorgen (16.02.), gegen 05.40 Uhr, zu einem Streit zwischen einem 29-Jährigen und drei unbekannten Männern. Im Laufe der zunächst verbalen Auseinandersetzung trat einer der Unbekannten dem Schlüchterner von hinten gegen den Kopf. Ein anderer schlug mit der Faust auf ihn ein. Der Dritte machte währenddessen davon Fotos mit seinem Smartphone. Die Täter flüchteten anschließend mit einem silbernen 5er BMW. Sie konnten wie folgt beschrieben werden: Einer der Unbekannten ist circa 25 - 30 Jahre alt, 160 - 170 cm groß, und schlank. Er hatte südländisches Aussehen mit kurzen Haaren und Bartschleifen entlang der Kieferkonturen. Er trug ein dunkelblaues Kapuzenshirt und eine Jogginghose. Der Zweite ist 30 - 35 Jahre alt, 180 - 190 cm groß, hatte einen kahl rasierten Kopf und einen Dreitagebart. Der letzte Flüchtige ist ungefähr 30 - 40 Jahre alt, 160 - 170 cm groß mit südländischem Erscheinungsbild.


Motorräder gestohlen

PETERSBERG. Zwei Motorräder im Wert von über 30.000 Euro stahlen Unbekannte am vergangenen Sonntagmorgen (16.02.), gegen 05.00 Uhr, aus einem Motorradhaus in der Breitunger Straße. Sie brachen die Hauptzugangstür auf und entwendeten eine BMW S 1000 RR in den Farben weiß, blau und rot, und eine baugleiche BMW HP 4 in der Farbe weiß.


Scheinwerfer gestohlen

FULDA. Am Sonntag (16.02.), zwischen 02.00 Uhr und 13.45 Uhr, bauten unbekannte Täter die beiden Tagfahrscheinwerfer eines weißen Mercedes Benz aus und entwendeten diese. Der Wagen war in der Hartungstraße im Stadtteil Horas am Fahrbahnrand abgestellt. Das Diebesgut hat einen Wert von circa 200 Euro.


Mehrere Einbrüche in Geräteschuppen

FLIEDEN. In gleich drei Geräteschuppen brachen unbekannte Täter am vergangenen Wochenende ein. Zwischen Freitag (14.02.), 12.45 Uhr, und Sonntag (16.02.), 13.45 Uhr, brachen Unbekannte in den Schuppen der Angelvereinigung im Ortsteil Rückers ein. Sie erbeuteten dort drei Angelruten mit Zubehör und eine Werkzeugkiste. Aus dem naheliegenden Bienenhaus wurde eine Campinggasleuchte im Wert von circa 50 Euro entwendet. Des Weiteren stahlen Diebe in der Zeit von Samstag (15.02.), 15.00 Uhr, und Sonntag (16.02.), 15 Uhr, aus einem Geräteschuppen bei Niederkalbach eine elektrische Honigschleuder im Wert von 70 Euro.


Pkw aufgebrochen, Laptop gestohlen

FULDA - In der Nacht zu Samstag (15.02.) brachen Unbekannte einen silbernen Renault auf, der in der Niesiger Straße im Stadtteil Horas geparkt war. Sie öffneten gewaltsam die Beifahrertür und entwendeten anschließend einen Laptop und eine Geldbörse aus dem Auto. In dem Portemonnaie befanden sich Personaldokumente, EC-Karten und etwas Bargeld. Insgesamt entstand Schaden in Höhe von 1.500 Euro.


Autoradio gestohlen

FLIEDEN. Aus einem silberfarbenen Opel Corsa stahlen unbekannte Diebe im Zeitraum von Freitagabend (14.02.) bis Samstagmittag (15.02.) ein Autoradio im Wert von über 100 Euro. Das Auto war über Nacht auf einem Grundstück in der Schwebener Straße abgestellt. Beim Diebesgut handelt sich um ein Radio des Herstellers Kenwood, Modell KDC-BT 31 U.


Buntmetalldiebe

FULDA. Metalldiebe hatten es am frühen Samstagmorgen (15.02.), zwischen 06:00 Uhr und 06:30 Uhr, auf alte Autofelgen abgesehen. Die Felgen waren auf dem Gelände eines Autohauses in der Frankfurter Straße gelagert. Die unbekannten Täter überstiegen einen Zaun und gelangten so auf das Firmengelände. Aus einem Container entwendeten sie das Diebesgut und brachten es anschließend durch den Spalt in einem Zufahrtstores nach draußen. Dort luden sie es in einen wartenden weißen Transporter, vermutlich einen Mercedes-Benz Sprinter und fuhren davon. Ein Zeuge hatte die Tat beobachtet und die Polizei alarmiert. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung mit mehreren Streifen konnten die Diebe unerkannt flüchten.


Einbrecher stehlen Bargeld und Schmuck

FULDA. Bargeld und Schmuck erbeuteten Einbrecher am Freitagmorgen (14.02.) aus einer Wohnung in der Löherstraße. Die Täter hatten die Wohnungstüre in dem Mehrfamilienhaus aufgehebelt und sämtliche Zimmer durchsucht. Offenbar hatten sie sich vorher vergewissert, dass niemand zu Hause ist. Die Einbrecher flüchteten mit ihrer Beute im Wert von mehreren tausend Euro. Als die Wohnungsinhaber die Tat bemerkten, riefen sie sofort die Polizei. Die Beamten konnten am Tatort verschiedene Spuren sichern und haben nun die Ermittlungen aufgenommen.Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661 / 105 - 0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Mit Radfahrer kollidiert - Unfallflucht

MITTELKALBACH. Am Sonntag, dem 16.02.2014, kam es gegen 17 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Mittelkalbach. Eine Pkw-Fahrerin fuhr auf der Straße "Im Weinfeld" in nördliche Richtung und kreuzte einen Radweg, ohne den von rechts nahenden jugendlichen Radfahrer zu beachten. Dieser stieß mit seinem Hinterrad an die rechte Vorderseite des Pkw und fiel zu Boden. Er verletzte sich dabei leicht am Arm und Daumen, schnappte sich sein Fahrrad und fuhr Richtung Niederkalbach weiter.

Erst später wurde der Unfall telefonisch durch die Mutter des Radfahrers gemeldet. Um 18:00 Uhr wurde der Verkehrsunfall aufgenommen, da war die Unfallverursacherin nicht mehr vor Ort. Bei ihr soll es sich um eine blonde Frau handeln, die einen grauen Pkw fuhr, der vorne rechts beschädigt sein dürfte. Hinweise werden erbeten an den Polizeiposten Neuhof unter der Telefonrufnummer 06655/96880. 


Auffahrunfall
 
FULDA. Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro entstand bei einem Unfall am 13.02.2104. Ein 65jähriger Mercedes-Fahrer befuhr gegen 17.05 Uhr in Fulda die Bardostraße stadtauswärts und benutzte hierzu den linken von zwei Fahrspuren in eine Richtung. In Höhe des Freibads Rosenau musste er sein Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen. Eine nachfolgende 22jährige Citroen-Fahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf.


7.000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall

FULDA. Bei einem Unfall am 16.02.2014 entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Eine 49jährige BMW-Fahrerin befuhr gegen 11.50 Uhr in Fulda die Gutenbergstraße aus Richtung Peterstor kommend und wollte nach rechts über beide Fahrstreifen auf die Linksabbiegerspur der Dalbergstraße abbiegen. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 25-jährigen Opel-Fahrer, welcher die linke Fahrspur der Dalbergstraße aus Richtung Rabanusstraße kommend in Richtung Florengasse befuhr und noch vergeblich versuchte einen Zusammenstoß zu verhindern, indem er auf die Linksabbiegespur auswich.


Leicht verletzt nach Auffahrunfall

FULDA. Ein 34-jähriger VW-Fahrer wurde bei einem Unfall am 15.02.2014 leicht verletzt. Er befuhr gegen 18.30 Uhr in Fulda die Bronnzeller Straße stadtauswärts in Richtung Kreisverkehr Bronnzell. Unmittelbar vor der Einmündung des Kreisverkehrs musste er sein Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 52-jähriger Ford-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Der 34-jährige VW-Fahrer wurde mit leichten Verletzungen in das Städtische Klinikum Fulda gebracht. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.300 Euro. +++




© Osthessen-News.de Impressum