Das Bild zeigt: Den Vorsitzenden der Juso AG Kinzig-Bracht, Tim Schneider mit dem Ortsvereinsvorsitzenden der SPD-Wächtersbach, Oliver Peetz zusammen mit der Ortsvereinsvorsitzenden der SPD-Gelnhausen, Kerstin Schüler und dem stellvertretenden Vorsitzenden der Juso AG Kinzig-Bracht, Maximilian Kröll mit Andreas Weiher und Thorsten Stolz

20.02.14 - REGION

Zusammenschluss

Kinzig-Bracht Jusos und die Gelnhäuser Jusos nun eine AG

Vor kurzem haben sich die Kinzig-Bracht Jusos und die Gelnhäuser Jusos zu einer überregionalen Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen. Die Juso AG Kinzig-Bracht, die politische Arbeit im Aktionsgebiet: Brachttal, Birstein, Biebergemünd, Bad Orb und Wächtersbach leistet durfte sich vor einigen Tagen über weiteren Zuwachs freuen. Der Vorsitzende der Juso AG Kinzig-Bracht und stellvertretender Kreisvorsitzende der Jusos im MKK, Tim Schneider aus Wächtersbach erklärt: „Die Gespräche mit dem Ortsvereinsvorstand der SPD-Gelnhausen waren sehr vertrauensvoll und zielführend. Die Juso AG Kinzig-Bracht wächst weiterhin und wird sich jetzt auch um die politische Jugendarbeit in Gelnhausen kümmern."

Die Kinzig-Bracht Jusos die aus der früheren Juso AG-Wächtersbach entstanden sind, werden seit 2 Jahren von dem Vorsitzenden Tim Schneider angeführt und wollen durch den neuen Zusammenschluss noch mehr politische Akzente setzten. Die Ortsvereinsvorsitzende der SPD-Gelnhausen, Kerstin Schüler führt weiterhin an: „Wir freuen uns über das große Engagement der Kinzig-Bracht Jusos und werden in Sachen politischer Jugendarbeit gezielt zusammenarbeiten." Im Hinblick auf die bevorstehende hessische Kommunalwahl wird die Arbeitsgemeinschaft sich in der Zukunft vermehrt auf kommunalpolitische Themen vor Ort konzentrieren. „Wir möchten die Menschen, mit den wichtigen und relevanten Themen vor Ort ansprechen. Unteranderem werden wir uns für den Ausbau von Regenerativen Energien in den ländlichen Kommunen einsetzen. Ein weiteres wichtiges Thema ist die Finanzausstattung der Städte und Gemeinden in Hessen, so Vorsitzender Tim Schneider anführend.

Durch den Zusammenschluss mit den Jusos aus Gelnhausen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Neumitgliedergewinnung und dem Ausbau der Nachwuchsarbeit getan worden. „Nur wenn wir die Politikverdrossenheit an der Wurzel packen, beseitigen und junge Menschen aktiv in die politische Arbeit einbeziehen, können wir wieder mehr Menschen für Politik begeistern, so die Ortsvereinsvorsitzende der SPD-Gelnhausen, Kerstin Schüler erklärend. Die neu gegründete Arbeitsgemeinschaft wird in den nächsten Wochen auch an ihrer Außendarstellung arbeiten. Vom Vereinsvorstand wird neben einer eigenen Seite im sozialen Netzwerk „Facebook" auch eine eigene AG-Homepage aufgebaut, die bald für alle Interessierten online zu besuchen ist. Für die Zukunft sehen sich die Kinzig-Bracht Jusos sehr gut aufgestellt und freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit der SPD-Gelnhausen.

Wer Interesse bekommen hat, kann sich persönlich an den Vorsitzenden der Juso AG Kinzig-Bracht, Tim Schneider, Mobil: 0151/57466376 oder unter der Mailadresse: Kinzig-Bracht-Jusos@gmx.de wenden. +++




Impressum