22.04.03 - Uttrichshausen

Ex-Eintracht-Fu├čballprofi Fred SCHAUB tot - Unfall auf A7

Der ehemalige Eintracht-Frankfurt-Fu├čballer Fred Schaub ist am Dienstagmorgen gegen 07:20 Uhr auf der Rh├Ânautobahn A 7 bei Uttrichshausen (Kreis Fulda) t├Âdlich verungl├╝ckt.

Wie die Polizei berichtet, war der zur Zeit als Trainer in Oeynhausen/├ľsterreich arbeitende 42-J├Ąhrige mit seinem Kleinwagen nahezu ungebremst - mit 125 Stundenkilometer laut stehengebliebenem Tacho - unter einen vor ihm mit 60 km/h fahrenden Lastwagen geprallt, der gerade auf den Parkplatz "Forsthaus" fuhr.

Au├čer dem prominenten Fu├čballspieler und Trainer befand sich noch dessen achtj├Ąhriger Sohn in dem Kleinwagen, der mit Bein- und Kopfverletzungen ins Klinikum Fulda kam. Schaub wurde in dem v├Âllig zusammengedr├╝ckten "Renault Clio" eingeklemmt und war vermutlich sofort tot. Die Feuerwehr musste ihn aus dem Wagen mit der Rettungsschere bergen.

Der 42-j├Ąhrige war ├╝ber Ostern bei seiner Mutter in Kalbach (Kreis Fulda) gewesen und wollte heute morgen zur├╝ck nach ├ľsterreich fahren. Warum er in der Ausfahrtspur zum Parkplatz auf den 40-Tonner-LKW aus dem Raum Seesen auffuhr, ist noch v├Âllig unklar. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock und mu├čte ambulant behandelt werden. Die Staatsanwaltschaft Fulda hat den Unfallwagen des t├Âdlich Verungl├╝ckten sichergestellt, weil die Unfallursache bislang ungekl├Ąrt ist.

Der Name Fred Schaub ist mit einem der gr├Â├čten Erfolge von Eintracht Frankfurt verbunden. Am 21.05.1980 gewann die Eintracht gewinnt den UEFA-Cup! Fred Schaub machte mit seinem Tor zum 1:0 in der 81. Minute des R├╝ckspiels die 2:3 Hinspielniederlage gegen Borussia M├Ânchengladbach wett und sichert der Eintracht unter Trainer Friedel Rausch erstmals einen internationalen Titel.

Der 42-J├Ąhrige spielte in den 80er Jahren nicht nur in der Ersten Bundesliga bei Eintracht Frankfurt, sondern auch bei Borussia Dortmund und Hannover 96. Schaub war zuletzt Nachwuchstrainer bei dem ├Âsterreichischen Bundesligisten Admira Wacker M├Âdling, f├╝r den er fr├╝her als Profi aktiv war. +++

Impressum