Der Industriepark Fulda-West kann auf mehr als 102 Hektar Fläche über 80 Unternehmen mit rund 3.500 Beschäftigten vom kreativen Dienstleister bis zum internationalen Konzern vereinen. Vor 40 Jahren wurde er als dringend benötigte Ausweichfläche eröffnet, heute ist er eines der Aushängeschilder osthessischer Wirtschaftsleistung. Am Samstag, 17. Juni, feiert der Industriepark sein 40-jähriges Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür, bei dem sich Besucher ab 11 Uhr von der Vielfalt und Innovationskraft der Unternehmen vor Ort überzeugen können.

Maßgeblich verantwortlich für die Verbesserung des Industrieparks: die Interessengemeinschaft Fulda West, die sich 2015 aus 26 Gründungsmitgliedern konstituierte und inzwischen 35 Mitglieder umfasst. Die Vorstandsmitglieder Manfred Hahl (FFT Produktionssysteme), Winfried Uth (3G) und Niklas Werner (Teclac Werner GmbH) erklären die strukturellen Vorteile der gewachsenen Gemeinschaft im Industriepark: "Von der guten Infrastruktur und Verkehrsanbindung vor Ort profitieren alle. Gemeinsame Projekte können schnell realisiert werden, da man die Konpetenzen der anderen Betriebe kennt. Wir bieten einen interessanten Branchen-Mix und haben neben reinen Industriebetrieben etwa mit dem 3G-Kompetenzzentrum einen Tagungsort, der es erlaubt, industrierelevante Schulungen zu veranstalten. Von Fulda aus plant Audi weltweit Fertigungsanlagen, die Lage in der Mitte Deutschlands hat auch Milupa bereits 1983 bewogen, im Industriepark ein Werk zu errichten.

Von links: Niklas Werner (Teclac Werner GmbH), Manfred Hahl (FFT Produktionssysteme) und Winfried Uth (3G) bilden den Vorstand der Interessengemeinschaft Fulda-West.

Von diesen international agierenden Unternehmen profitiert natürlich auch die Wirtschaftsregion", erklärt Manfred Hahl. "Die Zusammenarbeit mit der Stadt Fulda war von Anfang an, gerade auch bei der Verwirklichung neuer Bauprojekte, sehr kooperativ. Am Tag der offenen Tür am Samstag, 17. Juni, können wir zeigen, wie sich der Industriepark entwickelt hat, welches Innovationspotenzial unseren Mitgliedsbetrieben innewohnt und natürlich auch, wie viele Arbeitsplätze vor der Tür Fuldas zu finden sind", so Hahl.

Kurze Wege und ein direkter Draht zum benachbarten Unternehmen zeichnen den Industriepark Fulda-West aus.

Kommen, Staunen, Erleben
... ganz nach diesem Motto öffnet der Industriepark-West am 17. Juni anlässlich seines 40-jährigen Bestehens seine Türen. Der Tag gibt Ihnen die Möglichkeit, den Industriepark besser kennen zu lernen und sich über das Know-how der Unternehmen zu informieren.

Der offizielle „Startschuss“ des Tages ist um 11 Uhr auf dem Firmengelände bei FFT Produktionssysteme GmbH & Co. KG in der Schleyerstraße 1. Im Laufe des Tages gibt es zahlreiche Programmpunkte und auch für Ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt. Unsere jüngeren Gäste kommen rund um Spiel und Spaß voll auf ihre Kosten.

SHUTTLE-SERVICE: Nutzen Sie die City-Bahn, die Sie bequem durch den Industriepark befördert!

Tag der offenen Tür am Samstag, 17. Juni

von 11 bis 17 Uhr

Der Industriepark Fulda-West ist ein leistungsfähiger und innovativer Wirtschaftsstandort im Herzen Deutschlands. Mehr als 80 Unternehmen mit rund 3.500 Beschäftigten haben auf dem über 102 Hektar großen Gelände einen optimalen Standort für ihr Unternehmen gefunden. Vom internationalen Konzern bis hin zum kreativen Dienstleister: Die Unternehmen im Industriepark profitieren von dem wirtschaftlichen Umfeld, seiner Infrastruktur und einer perfekten Verkehrsanbindung.

Der Industriepark bietet zusätzlich folgenden Unternehmen eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit:

  • ABS Soft
  • Albert Prendi
  • Alfred Wende
  • Arthur Novak Naabro Car-Company
  • Audi Planung
  • Augsburg & Stollberg
  • bofrost* Vertrieb XXVI
  • Dmytro Stasiuk
  • Dorschel
  • EBB Technik
  • F & R Automation
  • Fuldaer Speditionsgesellschaft
  • Gedis
  • Grebenauer Transport
  • Heick
  • Heinrich Krieger
  • Heinrich Küllmer
  • HK-CON Maschinenbau
  • InterCar Automobile
  • John Crane
  • JS Transport
  • Jumo
  • Knettenbrech + Gurdulic Entsorgung
  • Kommunal- und Agrardienstleistungs- gesellschaft Fuldaer Land
  • Kopfschlächter
  • Lux Service
  • Martin Rathmann
  • Michael Krieg Bau-Verwaltung
  • Milupa
  • MILUXOR
  • Miluxor Schienen
  • MT Onlineshops
  • PM Group Polska Sp.z.o.o
  • PROFIL Verbindungstechnik Service
  • Rathmann Luzia - Int. Transporte
  • Reiter Solar Vertrieb
  • Schlachthof
  • Spherotech
  • Sport grenzenlos
  • SSW Schmack Spezialwerkzeuge
  • Stabo Verbindungstechnik
  • Tria Metallbau
  • Ulrike Irmler
  • Uwe Fischer Security Black Horse
  • VillaPlana
  • VVS Vertriebs- und Verpackungsservice
  • WEST-RU Engineering
  • 3KP Proteintechnik