informiert

Wohnen wie in der Zukunft, schon heute

Der Wecker klingelt pünktlich um sechs Uhr morgens. Gleichzeitig fahren die Rollläden klappernd nach oben und durch die Fenster strahlt der angebrochene Tag sonnig in die Wohnung. Schon duftet es aus der Küche nach frischem Kaffee und zwei Toastscheiben springen geröstet aus dem Toaster. Die Fußbodenheizung hat die Badezimmerfließen bereits angenehm erwärmt und im Wohnzimmer streichen sanfte Violinenklänge aus der Stereoanlage. Derweil ist der Hausbewohner noch gar nicht aufgestanden, er liegt noch immer im Bett, richtet sich gähnend und streckend auf und schlüpft schließlich schlaftrunken in die Pantoffeln. Doch wer hat ihm denn da das Frühstück zubereitet und den neuen Tag ins Haus gelassen? Eine unsichtbare Haushälterin? Ein gutmütiger Poltergeist? Nein, es war die Smart Home-Technik der Telekom. Sie steuert die Prozesse vom Haushalt und sorgt dafür, dass sich daheim alles wie von selbst erledigt.

Smart Home - Das Haus, das für Dich denkt

Seit knapp zwanzig Jahren gewinnt das Wohnen durch die Digitalisierung an Qualität. Denn seitdem wird an Smart Home – dem schlauen Haus - geforscht. Je intelligenter das Heim wird, umso weniger Gedanken und Arbeit musst man sich um die langweiligen, aber unvermeidbaren Prozesse des Alltags machen. Diese Aufgaben übernimmt jetzt nämlich das Haus - Hand in Hand mit dem Smartphone oder Tablet. Peinliche Fragen wie nach dem ausgeschalteten (oder doch angelassenen?) Herd gehören dann genauso der Vergangenheit an wie die zeitraubenden Morgenrituale, die Rollläden hochzuziehen und die Haushaltsgeräte hochzufahren. Außerdem sorgt Smart Home für effiziente Arbeits- und Freizeitgestaltung sowie einen besseren Schutz vor Einbrechern.

Es bleibt mehr Zeit für die wichtigen Gedanken des Lebens und mithilfe von automatisierten Schaltungen gewinnt man spürbar an Lebensqualität.

Aber wie funktioniert Smart Home überhaupt?

Ohne Aufwand unendliche Möglichkeiten: Smart Home vernetzt beliebig viele technische Geräte im Haus miteinander. Hausbesitzer können alles bequem vom Smartphone oder Tablet aus kontrollieren und steuern. Ob man in dem Moment zu Hause im Bett liegt oder im Urlaub ist, das spielt dabei keine Rolle. Denn für die Fernbedienung via App ist nur Internetempfang von Nöten. Die App sendet dann die Steuerungsbefehle an die Home Base. Diese Schaltzentrale, so groß wie ein Internet-Router, leitet schließlich die Befehle verschlüsselt an die jeweiligen Geräte weiter. Mit der Verschlüsselung ist garantiert, dass auch kein unbefugter Dritter sich Scherze mit der fremden Haustechnik erlaubt.

Einbau und Handhabung des Smart Home gestalten sich übrigens kinderleicht. Vorwissen braucht man zur Installation und Bedienung nicht. Da die Geräte über Funk miteinander vernetzt sind, muss auch weder verkabelt noch gebohrt werden. Einstecken, anklicken – fertig! Aber was kann das Ding eigentlich?





Unsplashed background img 1

Vorteile vom Smart Home: Mehr Zeit für die schönen Seiten des Lebens

Auf's Zehntel Grad genau kann man die Temperaturen von Heizungen und Wasserhähnen bestimmen. Auf die Sekunde genau einstellen, zu welchen Uhrzeiten Elektrogeräte im Haus hochfahren oder sich abschalten. Sogar bestimmte Szenarien können geplant werden, bei denen mehrere Geräte gleichzeitig angehen. Mit einem einzigen Klick fahren dann beispielsweise Fernseher und Soundanlage hoch und das Licht vom Wohnzimmer dimmt sich im selben Moment und füllt den Raum mit einer chilligen Lounge-Atmosphäre. Alle anderen Lampen im Haus schalten sich hingegen aus, damit auch Strom gespart wird. Natürlich können auch Popcorn-Maschine, Massagesessel und Co dem Szenario hinzufügt werden: Den Anspruch ans ultimative Fernseherlebnis im kuscheligen Zuhause sind also keine Grenzen mehr gesetzt. Aber auch andere Prozesse wie etwa Home-Office oder auch das Kochen und Backen lassen sich so vereinfachen und optimieren.

Hier klicken für volle Größe

Und Smart Home kann noch viel mehr: Wenn sich Wasserschäden anbahnen oder in der Wohnung Rauch detektiert wurde, sendet das System Nachricht direkt auf‘s Handy. Im Notfall kann man schnell nach Hause fahren und den Schaden beheben – oder gleich die Feuerwehr rufen. Falls ein Unbefugter die Fenstertüren öffnet, während niemand zuhause ist, wird man ebenfalls benachrichtigt. So ist die Polizei schneller im Haus, als die Einbrecher wieder draußen sind.

Doch wieso eigentlich warten, bis die Einbrecher schon drin sind? Smart Home vertreibt Ganoven, noch bevor sie das Grundstück betreten: So kann man vor dem Urlaub ein Simulationsszenario installieren, das Bewohner im Haus fingiert. Auch wenn keiner mehr zu Hause ist, schalten sich dann ab und zu Lampen und Fernseher an und wieder aus, mal tönt das Radio ganz laut und dann fahren die Rollläden hoch und wieder runter.

Zum Angebot

Ultimative Freizeiterlebnisse auf Couch und in der Küche, immer die Kontrolle über alle Haushaltsprozesse in der Hosentasche und dazu noch ein wirkmächtiger Trick gegen Einbrecher. Kurz um: Ohne großen Aufwand sorgt das Smart Home für mehr Komfort und Lebensqualität.

Autor: Leonard Palm

Preisbörse Fulda KG

Frankfurter Straße 45
36043 Fulda

Telefon: 0661 / 49 999 999
Telefax: 0661 / 49 999 900

E-Mail: info@preisboerse24.de
www.preisboerse24.de