DR. AL-HAMI AKTUELL

MRSA-Screening zum Schutz der Patienten

MRSA (Methicillin resistenter Staphylococcus aureus) sind Bakterien, die im Volksmund auch „Krankenhausbakterien“ genannt werden.

Eine Krankheitsübertragung erfolgt meistens durch direkten Hautkontakt, vor allem über die Hände. Aber auch durch Niesen können MRSA-Bakterien in die Luft gelangen und auf andere Personen, durch Einatmung, übertragen werden. Außerdem ist eine Ansteckung über infizierte Oberflächen, mit denen man in Berührung kommt, möglich.

Menschen, die MRSA-Bakterien in der Nase oder auf der Haut tragen, bemerken häufig keine Symptome. Bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem hingegen kann MRSA Infektionen auslösen, wodurch beispielsweise Geschwüre entstehen können, es zu Blutvergiftungen, Knochen-, Wund- oder in seltenen Fällen zu Lungenentzündungen kommen kann.

Daher ist es besonders wichtig, MRSA aus Krankenhäusern fern zu halten und spezielle Maßnahmen zu treffen, um der Verbreitung von MRSA vorzubeugen.

Bei allen Patienten, die im Neuro Spine Center aufgenommen werden, wird ein sogenanntes MRSA-Screening durchgeführt, das zum allgemeinen Schutz unserer Patienten dient. Es handelt sich dabei um eine Abstrichuntersuchung mit Hilfe von Wattetupfern. Kurz vor der Untersuchung werden die Wattetupfer aus der sterilen Verpackung entnommen und ein Abstrich im Nasenvorhof und im Rachen vorgenommen. Die Untersuchung ist vollkommen schmerzfrei; manche Patienten verspüren lediglich ein leichtes Kitzeln in der Nase oder ein kurzes Würgegefühl im Rachen.

Fakten über das Neuro Spine Center Dr. Al-Hami

Teil IV - Rundgang durch die Klinik

Die Räumlichkeiten des Neuro Spine Centers sind großzügig und hochmodern ausgestattet.

Kernstück der Klinik ist der Operationsbereich. Die beiden Operationssäle befinden sich im Erdgeschoss des Neuro Spine Centers und verfügen eine Fläche von 124 und 82 Quadratmetern. Bei den Operationssälen handelt es sich um Säle der Raumklasse 1a, die somit die höchsten Standards der Hygiene erfüllen. Sterilisationsabteilung, Einleitungs-, Aufwach- und Intensivbereiche gehören ebenso dazu, wie auch Umkleideräume für ambulante Patienten und Personal. Alle OP-Techniken bis hin zu minimalinvasiven Eingriffen sind möglich. Alle Operationen werden ausschließlich mikrochirurgisch und unter radiologischer Kontrolle durchgeführt.

Ebenfalls im Erdgeschoss befinden sich die Verwaltung der Klinik und eine computertomographische Abteilung. In der computertomographischen Abteilung werden nicht nur diagnostische, sondern auch minimalinvasive CT-gesteuerte therapeutische Verfahren durchgeführt.

Im ersten Obergeschoss der Klinik werden die Patienten aufgenommen und Besucher empfangen. Hier ist die 20-Betten-Station des Hauses untergebracht, sowie eine Akutstation mit allen wichtigen medizinischen Überwachungs- und Versorgungsmöglichkeiten.

Es sorgt ausschließlich examiniertes Pflegefachpersonal für die Genesung unserer Patienten. Das besondere Flair des Centers lässt die Intention deutlich werden, allen Patienten neben einer optimalen medizinischen Betreuung auch ein besonderes Klima zur Erholung bieten zu können.



TERMINVEREINBARUNG


Um den Service für Sie als Patient zu optimieren, ist für unsere Sprechstunde eine Terminvereinbarung notwendig. Dazu wenden Sie sich bitte an
+49 (0)661 - 9019-123.


KONTAKT


Neuro Spine Center GmbH
Münsterfeldallee 2, 36041 Fulda

Telefon: +49 (0)661-5801-0
Telefax: +49 (0)661-5801-268


SPRECHZEITEN


Montag bis Donnerstag:
8:00-17:00 Uhr
Freitag:
8:00-13:00 Uhr
Samstag und Sonntag: geschlossen