Osthessen Sport

19.09.2015 - TISCHTENNIS

Spitzenspiel morgen in Bielefeld

Fulda-Maberzell gegen Serienmeister Düsseldorf - Fällt BOLL aus?

Schon am dritten Spieltag der neuen Tischtennis-Bundesligasaison kommt es zur Neuauflage der Finalspiele der letzten Jahre: der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell gastiert am Sonntag (15 Uhr) bei Serienmeister Borussia Düsseldorf. Dieser verlässt für das Topspiel der beiden besten deutschen Mannschaft seinen gewohnten ARAG CenterCourt und trägt sein Heimspiel in der Bielefelder Seidenstickerhalle aus. Der SV Brackwede richtet diese Begegnung aus.

"Damit setzte die Borussia die Tradition fort, pro Saison ein bis zwei Heimspiele in einer Region auszutragen, wo die Bundesliga sonst nicht zu sehen ist", heißt es auf der Borussen-Homepage zu den Hintergründen. Nachdem Düsseldorf sein Auftaktspiel gewonnen hat, musste sich die Mannschaft von Trainer Danny Heister in Grenzau (2:3) geschlagen geben. Heister muss am Sonntag auf Kamal Achanta verzichten und inwieweit Aushängeschild Timo Boll, der an einer Kniereizung leidet, eingreifen kann, sei unklar. "Meine Ansage ist, um jeden Ball zu kämpfen. Dann schaffen wir das zusammen als Mannschaft, so wie wir es letzte Saison immer wieder bewiesen haben", wird Heister auf der Homepage zitiert.

Während Düsseldorf nicht in Bestbesetzung antreten kann, kann Fuldas Trainer Quing Yu Meng aus dem Vollen schöpfen und hat sein komplettes Aufgebot zur Verfügung. "Wir wissen nicht, ob Timo Boll spielen wird. Ohne ihn ist es auf jeden Fall eine ganz andere Mannschaft", sagt Meng im Hinblick auf einen möglichen Ausfall der deutschen Nummer eins. Ein Sieg, eine Niederlage - das ist die bisherige Bilanz des TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell. Eine Bilanz, mit der Meng zufrieden ist. "In Ochsenhausen haben wir uns natürlich mehr ausgerechnet, aber letzte Woche haben wir gegen Bergneustadt eine gute Leistung gezeigt. Mit dem Start kann ich leben", so Meng. (the)+++



Ergebnisse

                    

© Osthessen-News.de Impressum