Osthessen Sport
Heute Nachmittag in Bielefeld: Aufwärmtraining der Osthessen vor der Begegnung mit Düsseldorf... Fotos: Johannes Hodes

20.09.2015 - BIELEFELD

Borussia Düsseldorf - TTC Fulda-Maberzell 3:1

BOLL, BOLL, BOLL - er macht den Unterschied - ...mal wieder

Mal wieder verliert der TTC RhönSprudel Fulda-Marberzell gegen Borussia Düsseldorf, mal wieder macht Düsseldorfs Ausnahmespieler Timo Boll den alles entscheidenden Unterschied. Am Ende hieß es vor über 1.000 Zuschauer in der Bielefelder Seidenstickerhalle 1:3 (0:3, 1:3, 3:1, 3:2) aus Fuldaer Sicht - Timo Boll entschied die Bundesliga-Partie in einem Fünfsatz-Match gegen Wang Xi, der gegen die Düsseldorfer Nummer eins das Nachsehen hatte.

Fuldas Trainer Qing Yu Meng probierte in der Partie etwas aus und stellte Jonathan Groth auf die Position zwei. Somit war klar, dass der junge Däne im ersten Match auf Timo Boll treffen würde. "Man kann ja nur hoffen, dass der junge Kerl unbekümmert in das Spiel geht. Er kann gegen den großen Star schließlich nur gewinnen", hatte TTC-Vize Claus Dieter Schad noch vor dem Spiel gesagt. Am Ende war die ehemalige Nummer eins der Welt aber eine Nummer zu groß für den Fuldaer Neuzugang. Er kam überhaupt nicht ins Spiel und wurde mit 3:0 von der Platte gefegt.

Im Duell zweier alter bekannter, Patrick Franziska gegen Wang Xi, erwischte der Chinese keinen guten Start in die Partie. Schnell stand es 0:2 aus Sicht der Osthessen. Der Ex-Fuldaer Patrick Franziska spielte stark und siegte in Sätzen mit 11:3 und 11:8. Wang Xi kam zwar noch einmal heran, aber musste auch den zweiten Punkt an die Borussia abgeben. Auf die Superform von Ruwen Filus war hingegen Verlass: im dritten Einzel bezwang er den Griechen Panaglotis Gionis in Vier Sätzen.

Und das vierte Einzel verlief wie immer: Wang Xi spielt gegen den besten Tischtennisspieler der Bundesliga, Timo Boll, hervorragendes Tischtennis und erkämpft sich einen Satzgleichstand von 2:2. Im fünften, entscheidenden Satz macht Boll ernst und Wang Xi hat keine Chance mehr. Das 3:1 - Spiel, Satz und Sieg für Borussia Düsseldorf.

Den Osthessen gelingt damit auch im x-ten anlauf kein Erfolg gegen den Dauerrivalen, der nach dem Ausrutscher gegen Grenzau vor einer Woche wieder zurück in die Spur findet. "Der Sieg von Düsseldorf geht zwar in Ordnung" sagt Fuldas Trainer Qing Yu Meng, "Aber für uns war heute einfach mehr drin. Wang Xi kann das Spiel gegen Timo Boll gewinnen, er muss nur den ersten Satzf nach Hause bringen". Aus Fuldaer Sicht ist die Niederlage also kein Beinbruch. "Die Playoffs" lautet weiterhin das Saisonziel. (jub)


DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

1. Timo Boll - Jonathan Groth   3:0 ( 11:5 / 11:9 / 12:10 )

2. Patrick Franziska - Wang Xi   3:1  (11:3 / 11:8 /  6:11 / 11:9 )

3. Panaglotis Gionis - Ruwen Filus  1:3 (5:11 / 11:7 / 10:12 /  10:12 )

4. Timo Boll - Wang Xi   3:2  (12:10 / 8:11 / 11:6 / 7:11 / 11:8 )


Bei der Begrüßung die Fuldaer ...

...und mit den Gästen aus ...

Ergebnisse

                    

Impressum