Osthessen Sport
Jonathan Groth - die beste Nummer drei der Liga Alle Fotos: Julius Böhm

11.11.2015 - TISCHTENNIS

"Traum: Top 5 Europas"

Jonathan GROTH: die beste Nummer drei der Liga

Er ist zurückhaltend, stets freundlich und einfach unglaublich wichtig für den osthessischen Tischtennis-Bundesligisten TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell: der alte Neue Jonathan Groth. Am vergangenen Montag wurde der Däne 23 Jahre alt. Seit diesem Jahr schlägt er zum zweiten Mal für die Osthessen auf und hat sich schon in den ersten Wochen zu einem wichtigen Eckpfeiler der Mannschaft entwickelt.

"Ich möchte unter die Top ...

Er steuerte beim 3:2-Sieg über ...

Groth ist mit sechs Siegen aus sieben Spielen die wohl stärkste Nummer drei der Bundesliga - und das eine Match verlor er gegen den großen, schier unschlagbaren Timo Boll in Düsseldorf. Trainer Qing Yu Meng kann den dritten Punkt mittlerweile sicher einplanen. Der 23-Jährige ist mit daran "Schuld", dass der TTC wieder voll auf Playoff-Kurs ist. "Ich bin im Kopf deutlich stärker geworden. Ich bin nicht mehr so nervös und versuche auch, nicht mehr so viel nachzudenken", erzählt er im Gespräch mit ON|Sport. Tischtennis sei absolute Kopfsache, vor allem wenn es um die entscheidenden Punkte eines Satzes geht. "Wenn du nicht voll da bist, wirklich an dich glaubst, gewinnst du keine großen Spiele."

Jonathan Groth ist in der Nähe von Kopenhagen (Dänemark) aufgewachsen und spielte in seiner Kindheit mit Feuereifer Fußball. "Auf eine Tischtennisplatte bin ich zum ersten Mal mit acht Jahren in einem Jugendtreff nach der Schule gestoßen", berichtet er aus seinen Anfängen. Über ein halbes Jahr spielte Groth immer mehr Tischtennis, vernachlässigte den Fußball und dann war klar: der Junge hat Talent und muss in einem Verein spielen. Mit 15 Jahren stand der junge Jonathan schließlich vor der Wahl: Profisport oder das Training zurückschrauben und auf die Ausbildung konzentrieren.

"Alle anderen Spieler tranieren jeden Tag zwei Mal. Es hätte einfach nicht gereicht neben dem Beruf, also habe ich den großen Schritt gewagt und mich für die Profikarriere entschieden", erzählt die aktuelle Nummer 83 der Weltrangliste. Mit 18 Jahren wechselte er nach Bergneustadt in die zweite Bundesliga und kam ein Jahr später zu seinem ersten Stelldichein nach Fulda. "Damals war ich aber noch nicht so gut", ist er ehrlich, "seither habe ich mich aber extrem weiterentwickelt." Nach einigen Einsätzen in der Fuldaer Regionalligamannschaft verließ er den Verein schon nach einem Jahr und ging zum Bundesligaaufsteiger Hagen. Nach einem Jahr Bundesligaerfahrung wechselte er weiter nach Grenzau und spielte eine durchwachsene Saison. "Meine Leistungen waren nicht stabil. Kopfsache eben."

Die Harmonie im Fuldaer Team ...

Tipps von Trainer Qing Yu ...

Nachdem bekannt wurde, dass Fuldas Christian Süß seine Karriere beenden würde, war der TTC auf der Suche nach einem neuen Spieler - auch Groth suchte nach dem Grenzau-Jahr eine neue Herausforderung. "Und so hat es dann einfach gepasst, dass ich wieder hier bin", strahlt die neue Nummer drei. Es soll diesmal kein einjähriges Intermezzo, sondern eine erfolgreiche und möglichst lange Station in der Barockstadt werden. "Das Team ist sehr harmonisch und von Spielern wie Wang Xi und Ruwen Filus kann ich natürlich extrem viel lernen", so Groth weiter, "und die Stimmung in der Hubtex-Arena ist natürlich auch etwas ganz besonderes."

Zwar ganz bescheiden aber auch ambitioniert blickt Groth auf seine noch junge Karriere: "Mein Ziel ist es, nein, mein Traum, unter die Top fünf Spieler in Europa zu kommen - das wird nicht leicht, aber ich werde hart dafür arbeiten." (Julius Böhm) +++

Um besser zu werden...

...gehört hartes Training zum Alltag

Ergebnisse
Keine Spiele.
Zum Spielplan

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön