Osthessen Sport
Thomas Keinath begeisterte bei seinem ersten Bundesligaeinsatz seit seiner Rückkehr nach Osthessen die Fans Alle Fotos: Hans-Hubertus Braune

29.11.2015 - TISCHTENNIS

TTC Fulda-Maberzell - TTC Hagen 3:0

Läuft beim TTC! Klarer Sieg im Eiltempo - KEINATH begeistert

Eine Woche nach dem souveränen 3:0-Erfolg bei Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken setzt der heimische Tischtennis-Bundesligist TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell seine Siegesserie in der Tischtennis-Bundesliga fort. Gegen den TTC Hagen brauchte die Mannschaft von Trainer Qing Yu Meng gerade einmal knapp 100 Minuten bis der klare 3:0-Heimsieg gegen den Ruhrpott-Klub feststand.

Die Osthessen begeisterten die rund 520 Zuschauer in der Wilmingtonhalle. Vor allem Ersatzspieler Thomas Keinath brachte die Arena zum beben. Er kam für die etatmäßige Nummer eins Wang Xi zum ersten Einsatz seit seiner Rückkehr zum TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell. "Ich war unglaublich nervös obwohl ich 20 Jahre Bundesliga spiele. Es war das erste Spiel seit 2012", sagte der 38-jährige Slowake, der aus Freude nach dem 3:1-Erfolg gegen den Kroaten Borna Kovac gar ein Rad schlug im Center Court.

Sieg! Der TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell ...

"Für ihn freut es uns ganz besonders, er ist sehr mannschaftsdienlich und ist jetzt in Fulda angekommen", sagte Vizepräsident Claus Dieter Schad nach der Partie. Zuvor legten Ruwen Filus und Jonathan Groth mit zwei klaren 3:0-Satzsiegen vor.  Wang Xi wurde geschont. "Es war eine Vorsichtsmaßnahme. Er hat eine leichte Oberschenkelverletzung. Wir wollen kein Risiko eingehen, gerade wenn man auf das Programm in den nächsten Wochen schaut", sagte Schad. Aber auch die Hagener mussten auf ihre etatmäßige Nummer eins verzichten: Der 18-jährige Anton Käll­berg ist der­zeit in Frank­reich und geht bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Ven­dée an den Start.

Glücklich über seine starke Vorstellung: ...

Auch Jonathan Groth - dieses ...

Mit dem siebten Saisonsieg schloss der TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell die Hinrunde mit starken 14:4-Punkten auf Rang drei ab. Sollten Ochsenhausen und Saarbrücken am Sonntag Federn lassen, ist gar die Herbstmeisterschaft drin. Dies wiederum dürfte kaum von gesteigertem Interesse sein. Vielmehr konzentriert sich das Meng-Team auf das Spitzenspiel am kommenden Wochenende (Sonntag, 6. Dezember 2015 um 15 Uhr in der Wilmingtonhalle) gegen den TTC Liebherr Ochsenhausen. Im Hinspiel unterlagen die Osthessen mit 1:3 und wollen nun die Revanche. (Hans-Hubertus Braune)

TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell - TTC Hagen 3:0

Ruwen Filus – Andreas Fejer-Konnert 3:0 (11:7, 11:3, 11:7)
Jona­than Groth – Ced­ric Nuy­tinck 3:0 (13:11, 11:7, 11:6)
Tho­mas Keinath – Borna Kovac 3:1 (9:11, 11:4, 11:4,11:6). +++

Der Prinz von Fulda (Alexander ...

TTC-Präsident Stefan Frauenholz freut sich ...

Ergebnisse
Keine Spiele.
Zum Spielplan

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön