Osthessen Sport
Fotos: Julius Böhm

26.01.2016 - KLETTERN

Anstrengend, aber mit Spaß

100 Schüler "bouldern" um die Wette - "Werbung fürs Klettern"

Man ist meist nur zwei bis drei Meter vom Boden entfernt und kann auf eine weiche Matte abspringen, aber die Kletterdisziplin "Bouldern" hat es in sich. 100 Schüler aus dem ganzen Landkreis dürfen sich davon beim Boulderturnier im Fuldaer Kletterzentrum überzeugen. Für 25 Teams, immer bestehend aus je zwei Mädchen und Jungen, geht es auf zwölf Boulderrouten auf Punktejagd. Schafft man die Route beim ersten Versuch, gibt es zehn Punkte, beim zweiten Versuch acht und beim dritten Versuch sechs Punkte.

"Wir sind mit der Veranstaltung absolut zufrieden, das Leistungsniveau der Kinder und Jugendlichen ist sehr hoch", freut sich Chefschiedsrichter und gleichzeitig Sportlehrer an der Konrad-Adenauer-Schule Jens Plur, der den Wettkampf der Schule gemeinsam mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) Sektion Fulda organisiert hat. "Viele Mitglieder des DAV-Leistungszentrum sind ja in vielen Schulen im Landkreis verteilt - heute und morgen können sie ihren Klassenkameraden zeigen, was in ihnen steckt." Doch auch die Schüler, die zum ersten Mal vor der Boulderwand standen, hatten jede Menge Spaß, auch wenn die Kletterrouten oft leichter aussehen, als sie es wirklich sind. "Es ist sportliche Betätigung und Werbung für den Klettersport zugleich", ist sich Plur sicher, der selbst öfter an der Kletterwand zu finden ist.

"Bouldern" kommt vom englischen Wort "boulder", was Felsblock bedeutet. Es ist eine Disziplin des Klettersports, bei der man ohne Sicherungsseil oder Klettergurt in Absprunghöhe um einen Felsblock, an einer Felswand oder eben an einer künstlichen Kletterwand klettert. Besonders in der Halle geht es nicht darum, nach oben zu kommen, sondern vielmehr sich an einer festgelegten Route entlang zu arbeiten. Die Routen und auch der Schwierigkeitsgrad werden anhand der Grifffarben festgelegt.

Alle 25 Teams müssen zwölf Routen absolvieren und entsprechend der Anzahl ihrer Versuche möglichst viele Punkte sammeln. In Jahrgangsstufen unterteilt gewinnt immer das Team mit den meisten Punkten. "Viele haben sich in den letzten Wochen auf den heutigen Wettkampf vorbereitet - entsprechend sind die Kinder und Jugendlichen motiviert, ihr Bestes zu geben", sagt Plur. Auch noch am Mittwoch geht das zweitägige Turnier weiter. Jens Plur ist sich sicher, dass es bei der guten Nachfrage auch im kommenden Jahr eine dritte Auflage des Wettbewerbs geben wird. (Julius Böhm) +++



                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön