Osthessen Sport
Großer Jubel beim TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell über den Sieg in Bremen und die Qualifikation für die Play-Offs

22.02.2016 - TISCHTENNIS

Osthessen siegen im Krimi

TTC Fulda-Maberzell gewinnt 3:2 in Bremen - Play-Offs erreicht

Es war ein unfassbar dramatisches, hochklassiges Match, das sich Werder Bremen und der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell lieferten. Am Ende siegten die Osthessen am Sonntag mit 3:2 im hohen Norden und haben die Play-Offs eingetütet. Ruwen Filus zwang im fünften Duell im fünften Satz Hunor Szöcs in die Knie und machte den Auswärtssieg perfekt.


SV Werder Bremen - TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell 2:3

Kirill Skachkov - Ruwen Filus 3:2 
(5:11, 8:11, 12:10, 11:5, 11:8)
Hunor Szöcs - Wang Xi 1:3 (4:11, 7:11, 11:9, 7:11)
Constantin Cioti - Jonathan Groth 3:2 (8:11, 6:11, 11:8, 14:12, 12:10)
Kirill Skachkov - Wang Xi 0:3 (7:11, 2:11, 8:11)
Hunor Szöcs - Ruwen Filus 2:3 (6:11, 11:7, 15:13, 8:11, 5:11)

ON|Sport-Liveticker

18:35 Uhr:
Und jetzt läuft hier die Vereinshymne der Bremer "Lebenslang grün-weiß" - schön. Noch schöner aber, dass die Osthessen in diesem hochdramatischen Spiel als Sieger vom Court gehen. Damit sind die Barockstädter erneut für die Play-Offs qualifiziert und können weiterhin vom ersten Titel der Vereinsgeschichte träumen. Vielen Dank für Ihr Interesse, liebe Leser, und einen schönen Abend noch! Horrido!

18:32 Uhr: Spiel, Satz und Sieg!! Ruwen Filus holt sich den fünften Satz im fünften Duell mit 11:5 und tütet den 3:2-Erfolg des TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell in Bremen ein.

18:31 Uhr:
9:5 fur Filus. Jetzt bloß nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen.

18:28 Uhr:
Das sieht gut aus. Filus nervenstark und zieht auf 7:2 davon - dranbleiben!

18:24 Uhr:
Das ist hier wirklich nichts für schwache Nerven. Filus holt sich den vierten Satz mit 11:8 und gleicht aus. Es geht also im fünften Duell in den fünften Satz - ein ganz großes Spiel!

18:21 Uhr:
Es geht weiter mit dem Krimi: Szöcs führt im vierten Satz mit 6:5.

18:16 Uhr:
Was ist hier nur los? Ein hin und her, völlig verrückt. Jeder darf mal ein paar Satzbälle vergeben und am Ende holt sich Hunor Szöcs mit 15:13 den dritten Satz und geht mit 2:1 nach Sätzen in Führung.

18:08 Uhr:
Was für ein packender dritter Satz bislang. Ruwen Filus kann sich leicht absetzen - 8:6.

18:03 Uhr:
Der Rumäne gleicht aus zum 1:1. Satz zwei geht mit 11:7 an Szöcs.

17:58 Uhr:
Satz eins geht mit 11:6 an Ruwen Filus.

17:51 Uhr:
Wir bekommen hier das komplette Paket geboten. Die Entscheidung über Sieg oder Niederlage wird im fünften Duell fallen. Dort trifft Ruwen Filus auf Hunor Szöcs. 

17:47 Uhr:
Da ist der Ausgleich!! Wang Xi gewinnt Satz drei mit 11:8 und sorgt für den alles entscheidenden fünften Satz. Damit steht fest: der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell steht in den Play-Offs! Denn der Computer habe berechnet, so Präsident Stefan Frauenholz vor der Begegnung, dass eine 2:3-Niederlage reichen würde.

17:41 Uhr:
Satz drei scheint enger zu werden. Skachkov liegt mit 5:4 in Front.

17:37 Uhr:
Das war deutlich: 11:2 im zweiten Satz und - natürlich - die 2:0-Satzführung für Wang Xi. Kennen wir ja alles. 

17:36 Uhr:
Auch Satz zwei läuft nach Plan: Wang Xi führt mit 7:2.

17:33 Uhr:
Wang Xi lässt sich das nicht nehmen und gewinnt Satz eins mit 11:7.

17:31 Uhr:
Jetzt wird es kurios: Hier wird gerade einmal die halbe Bande abgebaut, um den Ball zu suchen. Das Publikum lacht, die Suche war erfolgreich - es kann weiter gehen. Xi führt mit 9:7.

17:28 Uhr:
Wir sind gespannt, was dieses Duell der beiden Spitzenspieler ihrer Mannschaften bieten kann. Momentan führt der Bremer mit 5:4.

17:23 Uhr:
Das war das beste Duell des Tages bislang, ein packender, ein mitreißender Kampf. Nun treffen Kirill Skachkov und Wang Xi aufeinander.

17:19 Uhr:
Das ist doch zum Mäusemelken: auch Groth vergibt eine 2:0-Satzführung und verliert den fünften Satz mit 12:10 ... Die Bremer, die hier alles raushauen und noch in die Play-Offs wollen, gehen mit 2:1 in Führung.

17:13 Uhr:
Auch der entscheidende fünfte Satz scheint ein enger Kampf zu werden. Groth liegt derzeit knapp mit 4:5 zurück.

17:08 Uhr:
Da wirst du doch verrückt: Jonathan Groth wehrt zunächst drei Satzbälle ab und rettet sich in die Verlängerung. Dort vergibt er einen Matchball und Cioti dreht wiederum auf 14:12. Unfassbar, ganz großer Sport!

17:02 Uhr:
Kommt Cioti tatsächlich noch einmal zurück ins Spiel? 6:6 im vierten Satz. Und jetzt pusht sich Jonathan Groth nach vorne, 7:6 für den Fuldaer. Auf geht's!

16:56 Uhr:
Und wieder das alte Schema: erst die 2:0-Satzführung für einen Fuldaer, dann verkürzt ein Bremer. Satz drei geht mit 11:8 an Constantin Cioti.

16:52 Uhr:
Satz drei verläuft bislang augeglichen. Groth jetzt mit dem ersten kleinen Vorsprung zum 6:4. Macht er hier das 2:1 für den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell oder kann Cioti noch einmal verkürzen?

16:48 Uhr:
Ganz souverän, der Däne. Jonathan Groth holt auch den zweiten Satz und gewinnt mit 11:6. Auf die beste Nummer drei der Liga scheint einmal mehr Verlass zu sein. 

16:40 Uhr:
Schicker Angaben-Fehler von Cioti und das 9:8 für Groth, der den Satz gedreht hat. Starke Nummer! Und das 11:8 hinterher, sehr gut!

16:36 Uhr:
So, da sind wir wieder zurück. Den Start hat Groth schon einmal verpennt, 6:1 für Cioti.

16:13 Uhr:
Waaaaang Xiiiiii! Bockstark, was der deutsch-chinese noch auf die Platte zaubert. 11:7 im vierten Satz und der Ausgleich zum 1:1! Nach einer kurzen Pause geht es weiter, dann spielt Constantin Cioti gegen die beste Nummer drei der Liga, Jonathan Groth! 

16:09 Uhr:
Ai, ai, ai, ai ... Bremens Rumäne führt mit 6:4 und ist drauf und dran, auszugleichen. Auf geht's, Wang Xi!

16:05 Uhr:
Das kennen wir, das hatten wir, das wollen wir aber nicht mehr - Nach 2:0-Führung von Wang Xi geht Satz drei mit 11:9 an Szöcs und der verkürzt auf 1:2. Wiederholung nicht erwünscht ...

16:02 Uhr:
Da muss sogar Wang Xi schmunzeln. Szöcs läd Xi zum Schmetterball ein, doch der lehnt ab und setzt den Ball neben die Platte - 5:5.

15:57 Uhr:
Und zack, das 2:0 nach Sätzen für die Nummer eins der Osthessen. 11:7.

15:56 Uhr:
Wang Xi hier und da mit Fehlern, aber er hat alles im Griff. 9:6 im zweiten Satz.

15:50 Uhr:
Ganz, ganz stark von Wang Xi, der Satz eins mit 11:4 gewinnt. Bitte weiter so!

15:45 Uhr:
So, im zweiten Duell trifft Fuldas Nummer eins Wang Xi auf den Rumänen Hunor Szöcs.

15:41 Uhr:
Schade, schade, schade ... Satz fünf geht mit 11:8 an Kirill Skachkov, der damit auf 1:0 für Werder Bremen stellt. Ruwen Filus verspielt eine 2:0-Führung, aber starkes Comeback von Skachkov, Hut ab!

15:38 Uhr:
Das könnte ein enges Finish werden. Filus führt zwar mit 8:6, Skachkov gibt aber nicht klein bei und wird von der Kulisse angetrieben. Auf geht's, Ruwen!

15:35 Uhr:
Ruwen Filus scheint wieder in der Spur und führt mit 5:2 im fünften Satz.

15:30 Uhr:
Skachkov gleicht nach Sätzen aus, 11:5 im vierten Satz. 

15:28 Uhr:
Gehen wir gleich im ersten Duell über fünf Sätze? Es sieht ganz danach aus, denn Ruwen Filus ist jetzt irgendwie von der Rolle und Skachkov dreht auf. 8:3 für den Bremer.

15:24 Uhr:
Starkes Comeback von Kirill Skachkov, der einen Matchball von Filus abwehrt und dann selbst auf 12:10 nach Verlängerung stellt. 2:1 nach Sätzen.

15:19 Uhr:
Aus 1:3 mach 8:5 ... Ruwen Filus ist auf Kurs zum 3:0. Läuft!

15:14 Uhr:
Uns Ruwen, eiskalt! Satz zwei geht mit 11:8 an den deutschen Nationalspieler, der auf 2:0 nach Sätzen erhöht. Starke Performance - wie es ja mittlerweile so schön heißt.

15:12 Uhr:
Das wird ein enger zweiter Satz, den Filus zunächst auf 7:6 dreht. Skachkov dann mit Gewalt zum Gleichstand und jetzt die erneute Führung für Filus, 8:7.

15:08 Uhr:
Ja, das ist gleich eine andere Körpersprache von Skachkov, der Filus viel laufen lässt. Der Osthesse aber mit guter Defensive und schneller Beinarbeit. Trotzdem führt der Bremer mit 5.4.

15:04 Uhr:
Kurzer Prozess von Fuldas Nummer zwei im ersten Satz: 11:5 und das 1:0 nach Sätzen für Ruwen Filus. So haben wir uns das vorgestellt und so kann es gerne weiter gehen!

15:02 Uhr:
Starker Start von Ruwen Filus, der gleich voll auf der Höhe ist. Skachkov mit vielen Leichtsinnsfehlern, 6:2 für Filus.

14:57 Uhr:
Gleich geht's los an der Weser: im ersten Duell trifft Kirill Skachkov auf Ruwen Filus. Der Russe ist die Nummer 64 der Welt und auf Position 43 der Liga. Ruwen Filus ist aber rechtzeitig zur Weltmeisterschaft in einer Woche in aufsteigender Form. Könnte ein enges Duell werden.

14:45 Uhr: 
Immer wieder sonntags ... kommt der Tischtennis-Liveticker: Herzlich Willkommen, werte Sportsfreunde zum ON|Sport-Liveticker zum Spiel des TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell gegen den SV Werder Bremen. Ein großer Name - auch im Tischtennis - die Osthessen sind aber einmal mehr Favorit und können mit einem Sieg dem Kampf um Platz eins spannend machen. Um 15 Uhr wird aufgeschlagen, pack ma's! (Tobias Herrling)

Der Tischtennis-Bundesligist TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell kann sich beim heutigen Gastspiel gegen den SV Werder Bremen (15 Uhr) die Teilnahme an den Play-Offs sichern. Theoretisch würde gar eine 2:3-Niederlage reichen, Wang Xi und Co. peilen aber natürlich einen Sieg an. +++

Ergebnisse
Keine Spiele.
Zum Spielplan

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön