Osthessen Sport
Neuhof siegte mit Tobias Manns 4:1 Fotos: Carina Jirsch

28.02.2016 - FUSSBALL

Hünfelder SV - SV Neuhof 1:4 (0:2)

Neuhof schlägt Hünfeld mit "fremden Waffen" - Dreifacher MARTINEZ

"Wir haben den HSV mit den eigenen Waffen geschlagen", beschrieb Alexander Bär aus dem Führungsteam des SV Neuhof den 4:1 (2:0)-Auswärtserfolg seiner Mannschaft beim Verbandsliga-Duell an der Hünfelder Rhönkampfbahn. Tief stehend und mit schnellem Umschaltspiel imitierte Neuhof das eigentliche Hünfelder Spiel: mit Erfolg. Winterneuzugang Mario Martinez traf gleich dreifach, Neuhofs Spielertrainer Radek Görner setzte den Schlusspunkt.

"Wir haben es gut gemacht und ich hatte von Hünfeld auch deutlich mehr Gegenwehr erwartet", sagte Alex Bär im Gespräch mit O|N-Sport. Schon in der ersten Minute hätte es 1:0 für die Gäste stehen müssen - die Hünfelder Abwehr hatte einen Flugball unterlaufen - aber Mario Martinez traf den Ball völlig freistehend nicht richtig. "Wir standen tief und haben immer wieder Nadelstiche gesetzt. Hünfeld haben wir das Spiel machen lassen", erklärte Bär den Matchplan. Damit kam der HSV, der eine ellenlange Verletztenliste bedauert, nicht wirklich zu Recht. Und mit den Tempogegenstößen der Neuhofer auch nicht: Zwei Mal wurde Mario Martinez nach schönen, direkten Ballstafetten freigespielt, zwei Mal klingelte es. Der Neuzugang ging im neuen 4-4-2-System regelrecht auf.

"Wir wissen, dass Mario das kann. Das hat er lange genug bewiesen", so Bär. Der HSV kam mit mehr Schwung und dem eingewechselten Sebastian Gensler aus der Kabine. Der Druck auf den Kasten von Dogus Albayrak wurde größer. Nach einem Stellungsfehler in der Neuhofer Innenverteidigung war Christopher Neidhart zur Stelle und verkürzte auf 1:2. Nach einer Ecke des HSV standen am langen Pfosten gleich drei Spieler völlig frei - Albayrak musste mit einer Glanztat den Ausgleich verhindern. Genau in diese Drangphase setzte Radek Görner einen Pfostenkracher - als Abstauber stand wieder Mario Martinez parat und das Spiel war mit dem 3:1 entschieden.

"Wir konnten mit unserer Taktik einige läuferische Defizite, die wir haben, kaschieren. Aus Hünfelder Sicht lief das Spiel sicher unglücklich, aber ich glaube schon, dass wir verdient gewonnen haben." (Julius Böhm)


Die Statistik zum Spiel:

Hünfelder SV: Tim Gutberlet - Tarek Belaarbi, Thorsten Trabert (46., Sebastian Gensler), Lekaj, Robert Simon, Zaurus Klüber, Kevin Krieger (84. Sorian), Oliver Krenzer, Christopher Neidhardt, Ferhat Yildiz, Jonathan Helmke.

SV Neuhof: Dogus Albayrak - Kartelo, Ilker Dapar, Tobias Manns, Niklas Heiliger, Mario Martinez (87., Florian Langner), Adam Agovic, Marco Curic, Bräuer (79. Dietz), Skugor, Radek Görner.

Schiedsrichter: Thorsten Eick (Alsfeld).

Tore: 0:1 und 0:2 Mario Martinez (22., 39.), 1:2 Christoph Neidhardt (56.), 1:3 Mario Martinez (73.), 1:4 Radek Görner (77.).

Zuschauer: 300. +++

Die Verbandsliga Nord wird präsentiert von ...

Kommende Begegnungen

VERBANDSLIGA NORD
SV Buchonia Flieden  -:-  SG Bad Soden
GSV Eintr.Baunatal  -:-  FC Bosporus KS
SV Weidenhausen  -:-  TSV Rothwesten
KSV Hessen KS II  -:-  Melsunger FV
1.FC Schwalmstadt  -:-  SC Willingen
SSV Sand  -:-  Hünfelder SV
TSV Lehnerz II  -:-  SV 07 Eschwege
RSV Petersberg  -:-  SV Neuhof
Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. 1.FC Schwalmstadt 1.FC Schwalmstadt 0 0 0
2. CSC 03 Kassel CSC 03 Kassel 0 0 0
3. FC Bosporus KS FC Bosporus KS 0 0 0
4. RSV Petersberg RSV Petersberg 0 0 0
5. TSV Lehnerz II TSV Lehnerz II 0 0 0
6. Hünfelder SV Hünfelder SV 0 0 0
7. SV Neuhof SV Neuhof 0 0 0
8. SV 07 Eschwege SV 07 Eschwege 0 0 0
9. TSV Rothwesten TSV Rothwesten 0 0 0
10. KSV Hessen KS II KSV Hessen KS II 0 0 0
11. SG Bad Soden SG Bad Soden 0 0 0
12. SV Weidenhausen SV Weidenhausen 0 0 0
13. SSV Sand SSV Sand 0 0 0
14. GSV Eintr.Baunatal GSV Eintr.Baunatal 0 0 0
15. Melsunger FV Melsunger FV 0 0 0
16. SC Willingen SC Willingen 0 0 0
17. SV Buchonia Flieden SV Buchonia Flieden 0 0 0

Ergebnisse

Zum Spielplan

                    

© Osthessen-News.de Impressum