Osthessen Sport
Emanuel Grund und die Luchse haben in Ratingen das Wunder verpasst Archivfoto: Carina Jirsch

12.03.2016 - EISHOCKEY

Ratinger Ice Aliens - Luchse Lauterbach 6:3

Das Wunder bleibt aus - LÖRSCH: "Tolle Saison gespielt"

Die Hypothek der 1:4-Niederlage aus dem Hinspiel wog zu schwer, die Luchse Lauterbach haben den Einzug in das Play-Off-Finale der 1. Liga West verpasst. Am Freitagabend verlor die Mannschaft von Arno Lörsch das Rückspiel in Ratingen mit 3:6 (0:2, 2:2, 1:2). "Wir haben aber eine tolle Saison gespielt", hielt Lörsch trotz des Ausscheidens fest.

Die Gäste aus dem Vogelsberg gingen ersatzgeschwächt in das Rückspiel und mussten auf Jake Fardoe, Jens Feuerfeil und Mathias Matysek verzichten. "Ratingen hat das Richtige gemacht und hat volles Rohr nach vorne gespielt", sagte Lörsch, dessen Schützlinge nach dem ersten Drittel mit 0:2 zurück lagen. "Für das letzte Drittel hatten wir uns vorgenommen, mit einem positiven Gefühl die Saison zu beenden und ein Drittel gegen Ratingen zu gewinnen", so Lörsch weiter, nachdem die Luchse Drittel zwei ausgeglichen gestalten konnten (2:2). Nach Pierre Wex Treffer zum 3:4 nahm dieses Vorhaben auch Gestalt an. 

Wenig später nutzten die Luchse jedoch eine 5:3-Überzahlsituation nicht aus und die Ice Aliens nutzten zwei Fehler, um auf 5:3 und 6:3 davon zu ziehen. "Am Ende hatte Ratingen das größere Durchhaltevermögen. Aber wir wollen nicht zu traurig sein. Die Mannschaft hat sich im Laufe der Saison mächtig entwickelt", hob Lörsch die positiven Dinge hervor. Am kommenden Samstag, den 20. März, wollen sich die Luchse Lauterbach bei ihren Fans mit einem Einlagespiel und einigen Aktionen für die Unterstützung bedanken. (the)


DIE STATISTIK ZUM SPIEL:


Tore: 1:0 Stephan Kuchynka (8.), 2:0 Pascal Behlau (12.), 3:0 Benjamin Musga (23.), 4:0 Dennis Fischbuch (32.), 4:1 Aric Schinke (36.), 4:2 Miroslav Hantak (38.), 4:3 Pierre Wex (41.), 5:3 Kevin Wilson (48.), 6:3 Pascal Behlau (50.).

Zuschauer: 387. +++

                    

Impressum