Osthessen Sport
Abgehoben: Luke Schäfer holte am Wochenende in Wolfshausen zwei Siege Fotos: privat

05.07.2017 - MOTORSPORT

ADAC Motocross in Wolfshausen

Luke Schäfer feiert Doppelsieg - Luca Frank verteidigt Rang drei

Am vergangen Wochenende fand in Wolfshausen der 5. Lauf zum ADAC Motocross Cup Hessen-Thüringen beim MSV Lahnberge statt. Als Doppelstarter wieder in zwei Klassen am Start war Luke Schäfer (Roßbach). Mit dabei auch seine Clubkameraden vom MSC Nüsttal Luca Frank (Rasdorf), Luke-Lenny Müller (Fulda) und Bernd Münkel (Hünfeld) alle auf KTM.

Schäfer präsentierte sich am Samstag in starker Form, gewann den ersten Start und konnte sich mit dem Holeshot an die Spitze des Feldes setzen. Zu Beginn lagen gleich mehrere Fahrer dicht beieinander und kämpften über die gesamte Renndistanz um Positionen. Zwei Runden vor Ende des Rennens wurde Schäfer beim Überrunden durch einen langsameren Fahrer blockiert und verlor dadurch seine Position. Bis ins Ziel versuchte er noch die verlorene Position wieder aufzuholen, scheiterte aber knapp und landete letztlich auf dem dritten Platz.

Am Nachmittag wurde die 2.000 Meter lange Naturstrecke durch starken Regen sehr aufgeweicht und schlammig, was die folgenden Rennen schwieriger machte. Im zweiten Lauf hatte Schäfer aber erneut einen guten Start und bog als zweiter in die erste Kurve ein. Diese Position konnte er im Rennverlauf leicht ausbauen und direkt hinter dem Führenden um Position eins kämpfen. Wenig später kostete ihm ein heftiger Rutscher wichtige Sekunden und den Vorsprung gegenüber seinem Verfolger.

Rad an Rad kämpfend konnte Schäfer immer wieder seine zweite Position verteidigen. In der letzten Spitzkehre vor dem Ziel entschied sich dann das Rennen zwischen beiden Fahrern, als der hinter ihm fahrende sehr hart attackierte und das Vorderrad von Schäfer blockte. Trotz Gegenangriff kamen beide denkbar knapp mit nur 0,2 Sekunden Abstand ins Ziel und Schäfer somit auf Position drei, was für Ihn auch gleichzeitig den dritten Platz in der Tageswertung brachte.

Am Sonntag konnte sich Luke Schäfer bei der Gibson Kids Challenge erneut die schnellste Rennrunde im Qualifying sichern. Der erste Lauf lief dann genau nach Vorstellung und Schäfer konnte wie schon am Vortag den Start für sich entscheiden. Mit knappem Abstand dahinter versuchten seine Verfolger sofort anzugreifen, um an die Spitze zu gelangen. Schäfer konnte sich aber mit konstant schnellen Rundenzeiten immer weiter absetzen und den Sieg im ersten Lauf für sich entscheiden.

Im zweiten Lauf konnte Luke Schäfer als dritter nach der Startkurve das Rennen aufnehmen. Etwa eine halbe Runde später - bereits auf Position zwei liegend - musste er den verlorenen Rückstand auf den Führenden aufholen. Erst zwei Runden vor Schluss gelang ihm ein cleveres Überholmanöver und Schäfer konnte sich damit an die Spitze des Feldes setzen. Auf Position eins liegend baute er dann seinen Vorsprung aus und konnte mit neun Sekunden Vorsprung als erster die Ziellinie überqueren, was auch den Tagessieg bedeutete.

Am Sonntag fuhr Schäfer im zweiten Lauf die schnellste Rennrunde der 65ccm Klasse und konnte somit die Bestzeit vom Samstag noch um 0,5 Sekunden unterbieten. In der Meisterschaft baute Schäfer seinen Vorsprung mit dem Doppelsieg weiter aus.

In der Klasse 1 (50ccm) kam Luca Frank aus Rasdorf auf den vierten Platz in der Tageswertung, und konnte damit seinen dritten Platz in der Meisterschaft damit verteidigen. In der Klasse 3 (85ccm) fuhr Luke Lenny Müller aus Fulda mit seiner Ktm im ersten Lauf in die TopTen auf den neunten Rang, und im zweiten Lauf auf den elften Rang. In der Tageswertung wurde Müller elfter. Dadurch konnte Müller in der Meisterschaft wertvolle Punkte gut machen, und liegt somit auf dem elften Platz.

Luke Schäfer (Mitte) auf dem ...

In der Klasse 6 (Senioren) lief es für Bernd Münkel aus Hünfeld nicht so gut. Im ersten Lauf lag er auf Position 14, bevor er durch einen Fahrfehler auf den 20. Rang zurückfiel. Münkel gab aber nicht auf und kämpfte sich auf Platz 16 zurück. Im zweiten Lauf kam Münkel auf den 14. Rang und wurde somit in der Tageswertung 14. In der Meisterschaft rutscht Münkel daher einen Platz zurück, und liegt damit auf zehn. +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön