Osthessen Sport
Fotomontage: Janina Hohmann

14.07.2017 - FUSSBALL

Warum heißen die so? (17)

Hermania Mottgers und Löschenrod - Den Befreier Germaniens als Namensgeber

Sie heißen Germania, Buchonia, Alemannia oder Britannia. Sieht man sich im Fußball-Raum Osthessen um, stechen einem die teils kuriosen Namen der Vereine ins Auge. In der neuen Serie von ON|Sport gehen wir deren Geschichte und Bedeutung auf den Grund. Teil 17 geht der Geschichte von Hermania Mottgers und Löschenrod auf die Spur.

Im Jahre 1954 hat die deutsche Nationalmannschaft mit dem Wunder von Bern Geschichte geschrieben. So war der erste Weltmeisterschaftstitel ein gutes Omen für 30 Fußballanhänger, den Verein FC Hermania Mottgers aus der Taufe zu heben.

Zu den Initiatoren der Vereinsgründung zählte Pfarrer Lohse. So wurde der Gründungsakt auch im Konfirmandenraum des Pfarrhauses vollzogen und gleich eine Jugendmannschaft aufgebaut, was damals eher ungewöhnlich war. Der Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war 1991 der Aufstieg in die Bezirksliga Fulda Süd, der heutigen Kreisoberliga Fulda Süd, wo Namensvetter Hermania Löschenrod inzwischen auch Fuß gefasst hat.

Was den Namen „Hermania“ betraf, war der Obmann der heutigen Spielgemeinschaft Mottgers/Schwarzenfels, Bruno Martin, „nur auf Vermutungen gestoßen“ und ging davon aus, dass der Name sich dem des Gesangvereins Harmonie Mottgers annähern sollte. Im norddeutschen Hellern waren sechs Gründungsmitglieder mit dem Vornamen Hermann die Namenspaten für den Männergesangverein Hermania Hellern, wie der Vorsitzende am Telefon berichtete. Auch die Popgruppe Herman' Hermits („No Milk Today“) nannte ihre erste veröffentliche Single „Hermania“. Einen lateinischen Begriff „Hermania“ sucht man im Wörterbuch Pons allerdings vergeblich.

War es nur ein Wortspiel, mit dem sich die Hermanen von den vielen Germania-Klubs der Umgebung abgrenzen wollten? Immer wieder endete die Recherche in einer Sackgasse. Bis der Fuldaer Kulturamtsleiter Dr. Thomas Heiler Licht ins Dunkel brachte. Er war sich sicher, dass der Name von der Mythen- und Symbolfigur „Hermann der Cherusker“ abgeleitet war. In der Varusschlacht im Jahre 9 n. Chr. habe der Cheruskerfürst Arminius den Römern eine vernichtende Niederlage beigebracht. Schon Tacitus nannte den Nationalhelden „Befreier Germaniens“. Arminia Bielefeld ist der wohl bekannteste Fußballverein, der sich auf den deutschen Gründungsmythos bezieht. (Dietmar Kelkel) +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön