Osthessen Sport
Raues Wetter in Schottland Fotos: privat

13.07.2017 - TRIATHLON

Eichenzeller trotzt dem britischen Wetter

Uwe Möller 130. beim Ironman im schottischen Edinburgh

Der Fuldaer Triathlet Uwe Möller von Tri-Force Fulda ist am vergangenen Wochenende beim Ironman 70.3 Edinburgh in Schottland an den Start gegangen. Bei harten Bedingungen kam der Osthesse nach 5 Stunden und 10 Minuten im Ziel an. Bereits die Schwimmstrecke in der Nordsee stand unter keinem guten Omen. Wegen der schlechten Wetterbedingungen und einer rauen See wurde die Strecke auf 950 Meter gekürzt.

Aber auch diese 950 Meter mussten erst einmal überwunden werden. Mehrfach griff man statt ins Wasser ins Leere und wurde ordentlich durchgeschüttelt. Nach 18 Minuten und 53 Sekunden erreichte Möller zwar seekrank aber glücklich das sichere Ufer.

Nachdem er sich bei windigen 13 Grad Celsius mit wärmenden Armlingen ausgestattet hatte, ging es auf die 90 Kilometer lange, sehr windanfällige und bergige Radstrecke mit über 1.000 Höhenmetern. Die Orte Haddington, Pencaitland und East Salton waren eher ländlich geprägt. Anschließend ging es durch das historische und wunderschöne Landgut Gifford mit seinen technisch anspruchsvollen Passagen. Dieser anspruchsvolle Kurs war nicht jedem Athleten gut gelegen. Es kam zu einigen Stürzen und mehrere Athleten mussten vor Beendigung der 90 Kilometer den Wettkampf abbrechen.

Solche Streckenprofile ist der ambitionierte in der Rhön trainierende Athlet allerdings gewohnt und erreichte nach knapp drei Stunden die Wechselzone um in die Laufschuhe zu steigen. Hier galt es, den von Touristen sehr gern besuchten Hollyrood Park dreimal halb zu umrunden. Auch hier hatten sich die Schotten etwas Besonderes einfallen lassen: Nach einem knackigen Anstieg mussten die Athleten durch einen nur mit Behelfslichtern ausgestatteten Tunnel laufen. Hier wurde man wenigstens kurzzeitig vom zwischenzeitlich einsetzenden Nieselregen verschont.

Ziemlich entkräftet aber mit einem zufriedenen Grinsen im Gesicht überquerte Möller schließlich nach 5:10:46 Stunden die von zahlreichen Zuschauen besuchte Ziellinie. Von den insgesamt 1573 gemeldeten Athleten überquerten 1210 die Ziellinie. Uwe Möller erreichte den 6. Platz in seiner Altersklasse (50 bis 54) und war insgesamt der 130. Finisher. Gewonnen hat das Rennen mit einer Zielzeit von 3:55:21 Andreas Raelert aus Rostock. Am nächsten Tag ging es für den Eichenzeller Triathleten wieder zurück ins warme Deutschland, wo er sich nun auf seinen Saisonhöhepunkt, den am 13. August stattfindenden Ironman Hamburg vorbereitet. +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön