Osthessen Sport
Der Name auf den Trikots muss geändert werden: Die Handballer laufen künftig als HSG Großenlüder/Hainzell auf Archivfoto: Hans-Hubertus Braune

29.08.2017 - HANDBALL

Aus FSG und MSG wird HSG

Warum die Handballer aus Hainzell und Großenlüder jetzt anders heißen

Es ist eine Änderung, die vielleicht nicht jedem sofort auffällt. Wirft man einen Blick in die Handball-Landesligen sticht einem der Name HSG Großenlüder/Hainzell ins Auge. Und zwar bei den Herren und den Damen. Vorstand Christoph Dimmerling klärt auf.

Seit diesem Jahr laufen die Herren- und Damenmannschaften unter dem gleichen Namen auf. Die Spielgemeinschaft zwischen Großenlüder und Hainzell heißt nun Handballspielgemeinschaft (HSG). Bisher war das anders. Denn es wurde zwischen Damen und Herren unterschieden. Seit Anfang der 2000er besteht die Frauenspielgemeinschaft (FSG), vor vier Jahren machten auch die Herren als Männerspielgemeinschaft (MSG) gemeinsame Sache.

„Diese Spielgemeinschaften mussten jedes Jahr aufs Neue gemeldet werden“, erzählt Vorstand Christoph Dimmerling im Gespräch mit ON|Sport. Mit dem Ende der letzten Spielzeit sei der Gedanke gereift, der Gemeinschaft einen neuen Namen zu geben. „Zuvor war es so, dass nur die jeweiligen Mannschaften eine Spielgemeinschaft gebildet haben, wo es gerade nötig war. Jetzt sind die kompletten Abteilungen eine Kooperation eingegangen“, klärt Dimmerling auf. Und gibt auch gleich eine Begründung.

Vereine rücken enger zusammen

„Es ist einfach eine Vereinfachung hinsichtlich des Verwaltungsaufwandes. Zudem haben wir es so einfacher, das Schiedsrichter-Soll des Verbandes zu erfüllen“, erklärt Dimmerling. Im letzten Jahr mussten die Herren in der Landesliga einen Zähler abgeben, weil die vorgegebene Anzahl an Unparteiischen nicht erfüllt war.

Was langfristig eine Vereinfachung mit sich bringen soll, erfordert kurzfristig aber etwas mehr Aufwand. „Es gab für alle Spieler neue Pässe, die auf die HSG umgeschrieben werden mussten“, zeigt Dimmerling ein Beispiel auf. Zudem wollen Trikots, Trainingsanzüge oder Aufwärmshirts mit dem neuen Namen versehen werden.

„Das gehen wir peu à peu an“, sagt Dimmerling. Nachdem die beiden Klubs durch die Gründung der MSG vor vier Jahren enger zusammenrückten, gehen Hainzell und Großenlüder nun den nächsten Schritt. „Die beiden Vereine bleiben aber eigenständig. Dass beide Klubs weiterhin im Namen stehen war uns sehr wichtig“, betont Dimmerling. Es ist zwar nur eine kleine Änderung, hinter der aber wesentlich mehr steckt. (Tobias Herrling) +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön