Termine Osthessen

OSTHESSEN | NEWS Termine

22Mär


Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda
Foyer des Herz-Jesu-Krankenhauses Fulda Die schmerzende Schulter
Behandlungsmethoden bei Instabilität der Schulter, Schmerzen und Bewegungseinschränkung

Manchmal hat man den Eindruck, die Last der Welt auf den Schultern zu tragen. Dieses Gefühl kannte bereits Atlas wortwörtlich. Heute besitzt der Ausspruch allerdings eine andere Bedeutung. Schulterbeschwerden haben in der Vergangenheit deutlich zugenommen. Inzwischen klagt jeder Zehnte über Schulterschmerzen. Bewegungseinschränkungen im Alltag, Schmerzen bei Über-Kopf-Arbeit und die einfachsten Tätigkeiten werden zur Qual. Wer Probleme mit der Schulter oder dem Arm hat, nimmt aus Vorsicht eine Schonhaltung ein, die schnell zur Fehlhaltung werden kann.

Das Schultergelenk hat den größten Bewegungsumfang im menschlichen Körper. Für die uneingeschränkte Aktivität des Bewegungsapparates ist es daher notwendig, dass Knochen, Muskeln, Bänder, Schleimbeutel und Gelenkkapsel reibungslos funktionieren. Wird dieses Zusammenspiel von Gelenk und Rotatorenmanschette durch Entzündungserkrankungen wie Arthrose im Alter, einen Unfall oder ein Trauma geschädigt, treten Verschleißerscheinungen und Instabilitäten der Schulter auf oder sogar ein Sehnenriss.

Werden Schädigungen der Schulter jedoch frühzeitig diagnostiziert, können diese effektiv mit konservativer, physikalischer Therapie behandelt werden, sodass keine dauerhaften Einschränkungen („frozen shoulder") zurückbleiben. Bei anhaltenden, chronischen Schulterschmerzen, kann der Gelenkschaden durch eine Operation mittels Schulterballon („InSpace") repariert werden. Die Arthroskopie (Schlüssellochtechnik) ist für den Betroffenen geringfügig belastend, risikoarm, aber sehr wirksam, um die Funktion der Schulter schnell und dauerhaft wiederherzustellen mit gänzlicher Belastungsfähigkeit. Die Notwendigkeit einer Schulterprothese kann dadurch oftmals über Jahre verzögert werden.

Die schmerzende Schulter und ihre Erkrankungen, Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten werden in der Informationsveranstaltung am Mittwoch, 22. März 2017 ab 16:30 Uhr im Foyer der Klinik durch Dr. med. Jörg Beardi, Chefarzt der Abteilung für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin am Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda, erläutert. Er erklärt, welche Ursachen einer schmerzenden Schulter zugrunde liegen und, warum manche Menschen sich über Jahre hinweg mit Schulterleiden plagen. Darüber hinaus werden die Therapiestrategien bei den verschiedenen Schulterproblemen vorgestellt, von Physiotherapie bis zur Prothese, um die volle Beweglichkeit für eine hohe Lebensqualität wiederzuerlangen.
Weitere Informationen
Veranstaltungsort: Foyer des Herz-Jesu-Krankenhauses Fulda

Uhrzeit: 16:30
Preis: -

www.herz-jesu-krankenhaus.de
www.facebook.com/herz.jesu.krankenhaus.fulda
Juni 17


Juli 17

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön