Archiv
Thalaus Dzejlan Salkovic (l.) traf doppelt für den FSV Thalau - Archivbild: Jonas Wenzel (Yowe)

REGION Fußball-Gruppenliga kompakt

Thalau kappt Petersbergs Serie - Großenlüder siegt in letzter Sekunde

27.10.19 - Zwei Spiele wurden am Samstagnachmittag in der Fußball-Gruppenliga ausgetragen. Im Petersberger Waidesgrund empfang der heimische RSV, der seit sieben Spielen ungeschlagen war, den FSV Thalau. In Elm traf die SG Schlüchtern/Elm auf den SV Teutonia Großenlüder. Während der RSV seine erste Niederlage seit sieben Spielen hinnehmen musste, gewann die Teutonia durch einen Elfmeter mit 2:1 (1:0) gegen die SG Schlüchtern/Elm. 

RSV Petersberg - FSV Thalau 1:3 (1:1)

"Der Gegner hat heute verdient gewonnen", sagte Petersbergs Trainer Jürgen Krawczyk kurz und knapp nach der Niederlage seiner Mannschaft. Den Grund erläuterte Krawczyk auch: "Wir haben heute nicht, wie in den vergangenen sieben Partien, in das Spiel hereingefunden." Denn der FSV Thalau setzte dem RSV die erste Niederlage seit sieben Partien zu. 

Bereits nach 17 Minuten ging die Mannschaft Matthias Wilde durch Eyanawa Pitakani in Führung. Doch der RSV glich in Person von Michel Ickler aus. Adrian von Pazatka-Lipinki schickte eine Freistoß in den Petersberg Strafraum. Am langen Pfosten lauernd, köpfte Ickler den Ball in die Maschen (33.). "Vielleicht hätte man das 1:1 noch über die Zeit retten können, aber wir haben heute einfach nicht unsere Leistung zeigen können", machte Krawczyk noch einmal deutlich. Durch einen Doppelschlag von Dzejlan Salkovic (87., 89.) ging der FSV am Ende als Sieger vom Platz

Tore: 0:1 Eyanawa Pitakani (17.), 1:1 Michel Ickler (33.), 1:2 Dzejlan Salkovic (87.), 1:3 Dzejlan Salkovic (89.). 
Zuschauer:
100. 

SG Schlüchtern/Elm - SV Großenlüder 1:2 (0:1)

Der SV Großenlüder gewinnt durch einen Foulelfmeter spät in der Nachspielzeit gegen den Gastgeber aus Schlüchtern und klettert damit zwischenzeitlich auf den fünften Tabellenplatz. Kurz vor der Pause war es der Torschütze vom Dienst, als Fabian Lehmann den SV in Fürhung brachte. "Wir haben insgesamt ein sehr gutes Spiel gemacht, nicht nur in der ersten Halbzeit, sondern auch in der zweiten", zeigt sich Großenlüders Trainer Francisco Martinez zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

Die Führung sollte aber nicht lange andauern, denn schon zwei Minuten nach Wiederanpfiff glich der Torjäger vom Dienst auf Seiten der Schlüchterner, Nikolcho Gorgiev, aus. In der Folge erspielten sich die Gäste zwar ein Chancenplus, konnten daraus allerdings keinen Profit rausschlagen. In der sechsten Minute der Nachspielzeit war dann noch einmal Lehmann zur Stelle, der per Foulelfmeter den Siegtreffer erzielte. "Ich denke, wir gehen als verdienter Sieger raus, da wir mehr Chancen und zugleich auch die besseren hatten. Zudem haben wir nur wenig zugelassen."

Tore: 0:1 Fabian Lehmann (40.), 1:1 Nikolcho Gorgiev (47.), 1:2 Fabian Lehmann (90.+6).
Zuschauer:
150. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön